Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: K 5

Freitag, 24 November 2017 12:25

Vollsperrung in Herbsen aufgehoben

HERBSEN. Die Vollsperrung der Kreisstraße 4 in der Ortsdurchfahrt Herbsen wird im Laufe des heutigen Tages vorübergehend aufgehoben. Entgegen der ursprünglichen Planung konnten die Arbeiten aufgrund unerwartet aufgetretener Bodenverhältnisse nicht in diesem Jahr abgeschlossen werden. Im Frühjahr 2018 sollen die Arbeiten nun fortgeführt werden.

Für den im Frühjahr beginnenden Bauabschnitt werden, solange es die Witterungsbedingungen weiterhin zulassen, vorbereitende Arbeiten im Bereich der Schmillinghäuser Straße ausgeführt. Dazu ist es erforderlich die Schmillinghäuser Straße in der Ortslage bis voraussichtlich 22. Dezember abschnittsweise halbseitig zu sperren.

Die Verkehrsregelung erfolgt durch eine Ampelanlage. Die Stadt Volkmarsen, der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

Anzeige:


Publiziert in Baustellen

SCHÖNSTADT. Verkehrsbehinderungen gab es am Mittwochmorgen in unmittelbarer Nähe des Chausseehauses bei Schönstadt. Die Ursache dafür waren gleich zwei Unfälle: Erst krachte es gegen 7 Uhr auf der Bundesstraße 3 zwischen Chausseehaus und Schönstadt, dann auch noch auf der Kreisstraße 5 zwischen Reddehausen und Bernsdorf - und damit ausgerechnet auf der nach dem ersten Unfall ausgewiesenen Ausweichstrecke. Die Polizei hatte alle Hände voll zu tun, über Rundfunk wurden auch Warnmeldungen herausgegeben.

Bei dem ersten Unfall auf der B 3 erlitten zwei Autofahrerinnen leichtere Verletzungen, zudem entstand Sachschaden von mehr als 10.000 Euro, berichtete die Polizei. Die Verkehrsbehinderungen auf der blockierten Bundesstraße dauerten im morgendlichen Berufsverkehr bis etwa 8.30 Uhr.

Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr eine 18-Jährige mit ihrem Suzuki über die B 3 von Schönstadt nach Marburg. Im genannten Abschnitt geriet der Wagen auf der feuchten Straße ausgangs einer Rechtskurve auf die rechte Bankette: Der Wagen drehte sich, prallte gegen die rechte Leitplanke und schleuderte dann quer über die Straße in einen entgegenkommenden grauen Peugeot. Der Suzuki blieb nach dem Zusammenstoß mitten auf der Straße liegen und blockierte beide Fahrspuren, berichtete die Polizei weiter. Der Peugeot landete nach dem Zusammenprall stark beschädigt im Straßengraben.

Die 40-jährige Peugeotfahrerin und die 18-Jährige erlitten bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge jeweils leichtere Verletzungen und mussten zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Noch während der Unfallaufnahme, so die Polizei, ereignete sich auf der Kreisstraße 5 zwischen Reddehausen und Bernsdorf, also auf der Ausweichstrecke, ein weiterer Verkehrsunfall: In einer Kurve kam ein dunkler VW Polo von der auch dort feuchten Straße ab und stürzte eine Böschung hinunter. Die 18-jährige Fahrerin und ihr 22-jähriger Mitfahrer mussten mit leichteren Verletzungen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Polo wurde erheblich beschädigt. Zwar war die Straße frei, aber dennoch entwickelten sich auch an dieser Unfallstelle wegen des hohen Verkehrsaufkommens im Berufsverkehr Behinderungen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Dienstag, 18 März 2014 19:11

Diebesgut: Vasen und Kreuze aus Bronze gefunden

SCHÖNSTADT. Nach dem Fund mehrerer Kreuze und Vasen aus Bronze an der Kreisstraße 5 sucht die Polizei nach den rechtmäßigen Eigentümern. Die Ermittler vermuten, dass die sakralen Gegenstände gestohlen und dann versteckt wurden.

Ein Spaziergänger entdeckte die Gegenstände am Montagnachmittag zwischen Sträuchern am Ortseingang von Schönstadt neben der Kreisstraße 5. Die Polizei hofft nun darauf, dass Passanten verdächtige Personen oder Fahrzeuge an der genannten Stelle aufgefallen sind und sie Angaben zu ihnen machen können.

Die Polizei versucht ferner, die Herkunft der aufgefundenen Vasen und Kreuze zu klären. Wer die Ermittlungen der Polizei unterstützen kann, meldet sich unter der Rufnummer 06421/4060 bei der Polizeistation Marburg.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Sonntag, 23 Oktober 2011 19:00

Senior bei Unfall schwer verletzt

DREIS-TIEFENBACH. Vermutlich aufgrund von erstem starkem Glatteis verlor am Sonntagmorgen gegen 10.30 Uhr ein 71-jähriger Senior auf der Kreisstraße 5 am Ortseingang Dreis-Tiefenbach die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und schlug frontal in beide Leitplanken ein.

Der 71-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Siegener Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall wurde ein weiterer Pkw durch umherfliegende Trümmerteile leicht beschädigt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Kreisstraße 5 für den Verkehr voll gesperrt werden.

Da von den Straßenmeistereien keine Streuwagen zu bekommen waren, musste die Feuerwehr selbst Hand anlegen und mehreren Säcke Streusalz die Straße abstreuen. Die Straßenmeistereien waren auf den kurzfristigen Wintereinbruch noch nicht vorbereitet.

Publiziert in SI Retter
Freitag, 21 Oktober 2011 17:48

Sattelzug gegen Traktor: Hoher Schaden

BERNSDORF. Beim Zusammenstoß eines Sattelzuges mit einem Ackerschlepper ist ein hoher Blechschaden entstanden - verletzt wurde aber bei dem Unfall niemand. Teile des Lastwagens waren an dem Frontlader des Traktor hängen geblieben.

Der Unfall passierte am späten Donnerstagnachmittag gegen 17.50 Uhr an der Einmündung Frankfurter Straße/ Reddehäuser Straße (L 3089/K 5), wie Polizeisprecher Martin Ahlich am Freitag erklärte. Sowohl der 19-jährige Trecker- als auch der 37-jährige Berufskraftfahrer des spanischen Sattelzuges blieben unverletzt. Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf mindestens 26.500 Euro, wobei allein 20.000 Euro auf die nicht mehr fahrbereite landwirtschaftliche Maschine entfallen.

Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der Sattelzug über die bevorrechtigte Landstraße Richtung Cölbe. Der Traktor mit Anhänger kam aus Reddehausen und beabsichtigte an der Einmündung nach links abzubiegen. In der Einmündung kam es zur Kollision. Das Führerhaus der Sattelzugmaschine passte soeben noch unter die hochgestellten Ausleger des Frontladers hindurch. Der Spoiler und die Ladekante des Sattelaufliegers blieben allerdings daran hängen und schoben den gesamten schweren Traktor aus seiner Spur. Der Schaden an dem Sattelzug beschränkt sich auf den Spoiler des Führerhauses und die Oberkante des Anhängers. An dem Fendt sind die Ausleger verzogen, der rechte Vorderreifen samt Felge ist völlig zerstört und die Vorderachse vermutlich erheblich beschädigt.

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige