Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Holzmast

Dienstag, 12 Januar 2021 10:41

Keiler unverletzt - Auto und Holzmast beschädigt

BATTENBERG. Um eine Kollision mit einem Wildwein zu vermeiden, hat am Montagabend der Fahrer (21) eines Citroën seine Fahrspur verlassen. Nach Angaben der Polizei wurde das Wildschwein nicht angefahren, dafür landete der Mann aus Allendorf/Eder mit seinem Pkw vor einem Telefonmast der Telekom. 

Ereignet hat sich der Alleinunfall am 11. Januar gegen 20.45 Uhr, als der 21-Jährige vom Auhammer (Eisenwerk Hasenclever & Sohn) auf der Straße Am Bahnhof unterwegs war. Ausgangs einer Linkskurve wechselte ein Wildschwein über die Straße  - instinktiv risst der Fahrer das Lenkrad nach rechts, er kam von der Fahrbahn ab und war gegen einen Mast der Telekom gekracht. An dem Citroën entstand Sachschaden von 3000 Euro, der gekappte Mast muss für 2500 Euro erneuert werden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei bestätigte. (112-magazin)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Ein unbekannter Täter durchtrennte in vier Fällen Telefonkabel in Diemelstadt-Rhoden. Die Hintergründe sind noch unklar, die Polizei sucht Zeugen.

Die ersten beiden Fälle ereigneten sich in der in der Nacht von Montag, 4.November, auf Dienstag, 5.November. Der Täter begab sich an einen Holzmast in der Straße Kuhweg, die Richtung Schlossbergschule führt. Hier durchtrennte er das Telefonkabel mit einem scharfkantigen Werkzeug. Auf die gleiche Art beschädigte er ein Telefonkabel am Laubacher Weg, gegenüber dem Alten Friedhof in Rhoden. Die beiden Tatorte liegen Luftlinie etwa einen guten Kilometer entfernt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag schlug der Täter wieder zu: Er schnitt erneut das Kabel im Kuhweg durch, welches zuvor bereits repariert worden war.

Am Samstag durchtrennte er schließlich ein Telefonkabel an der Einmündung der Straße Hude in die Kreisstraße 83. Durch Zeugen konnte berichtet werden, dass die Internetverbindung abbrach und nicht wiederhergestellt werden konnte. Die Tatzeit wird daher zwischen 20.40 und 20.50 Uhr vermutet.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige