Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hochsauerlandkreis

Donnerstag, 04 Oktober 2018 13:52

Feuer in Waschpark: Feuerwehr findet Aufbruchsspuren

MARSBERG. Am Donnerstag, den 4. Oktober gegen 04.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Waschpark am Gansauweg gerufen.

Hier brannte das Hauptgebäude der Waschanlage. Die Feuerwehr stellte während der Löscharbeiten Aufbruchspuren an der Eingangstür fest. Auch ein Staubsaugerautomat sowie ein Waschautomat waren durch unbekannte Täter auf dem Gelände aufgebrochen worden. Ob die Einbrecher auch das Feuer gelegt haben oder eine andere Brandursache vorliegt, müssen die weiteren Ermittlungen klären.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Wer hat in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Feststellungen im Bereich des Waschparks machen können? Hinweise nimmt die Polizei in Marsberg unter der Telefonnummer 02992/902003711 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

BROMSKIRCHEN/OSTERFELD. Für einen 28-jährigen Mann aus dem Hochsauerlandkreis endete am Mittwoch die Fahrt mit seinem Pkw im Straßengraben an der Bundesstraße 236, unweit der Abfahrt nach Osterfeld.

Um 10.35 Uhr erreichte die Polizeistation Frankenberg die Nachricht über einen Unfall zwischen Allendorf und Bromskirchen. Mit seinem silberfarbenen Skoda Fabia war ein Marsberger (HSK) aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Bundesstraße in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen und war auf dem Dach liegend, im Straßengraben zum Stehen gekommen.

Daraufhin verständigte er die Polizei, die mit einer Streifenwagenbesatzung zum Unfallort eilte. Während die Beamten den Unfall aufnahmen und die B 236 halbseitig sperren mussten, bemerkten sie eine Dieselspur, die allerdings nichts mit dem Unfall zu tun hatte. Nachdem ein Abschleppwagen aus Brilon verständigt worden war, veranlassten die Beamten, dass die Feuerwehr Allendorf (Eder) um 11.35 Uhr nachalarmiert wurde, um die vorgefundene Dieselspur zu beseitigen.

Mit sieben Einsatzkräften rückte die Feuerwehr mittels TLF und einem MTW aus und stellten unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Wehrführers Andreas Pfeil Warnmittel auf und streuten mit Ölbindemittel Betriebsstoffe ab.

Zusätzlich wurde die Straßenmeisterei verständigt, um weitere Verkehrsschilder aufzustellen und das Ölbindemittel wieder aufzunehmen. Somit konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Bis der Abschleppwagen aus Brilon an der Unfallstelle eintraf, blieben die Beamten weiter vor Ort um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. An dem verunfallten Skoda entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden, der Fahrer blieb unverletzt.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 236 am 3. Oktober 2018

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 03 Oktober 2018 16:29

Alkoholisierter Fahrer verursacht Verkehrsunfall

MESCHEDE. Ein 27-jähriger Pkw Fahrer aus Belecke befuhr am Mittwochmorgen gegen 4 Uhr in Meschede mit seinem Pkw die Lindenstraße in Fahrtrichtung der Bundesstraße 55.

An der Einmündung zur Bundesstraße 55 kam er nach links vom Fahrstreifen ab und fuhr auf die mittig der Fahrbahn befindliche Verkehrsinsel. Dort kollidierte er mit der hier angebrachten Ampel und einem Straßenschild. Die Ampel und das Straßenschild wurden durch den Zusammenstoß beschädigt. Der Fahrer bog mit dem Pkw nach links ab und schleifte dabei diverse Metallteile der Ampel, sowie des Straßenschildes, einige Meter über die Warsteiner Straße in Fahrtrichtung Innenstadt.

Schlussendlich blieb der stark beschädigte Pkw aufgrund auslaufender Betriebsstoffe liegen. Der Fahrer stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Montag, 01 Oktober 2018 14:01

Motorradfahrer nach Unfall schwerverletzt

SUNDERN. Am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr kam es in der Straße Selschede zu einem Verkehrsunfall.

Ein 17-jähriger Mann aus Sundern wollte mit einem Ackerschlepper aus einem Grundstück nach rechts auf die Straße in Richtung Westenfeld fahren. Hierbei stieß er mit einem 16-jährigen Motorradfahrer zusammen, welcher ebenfalls in Richtung Westenfeld unterwegs war.

Der 16-jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 17-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Freitag, 28 September 2018 13:57

Zahlreiche Einbrüche im Hochsauerlandkreis

HOCHSAUERLANDKREIS. In der Zeit vom 25. September bis zum 27. September kam es zu eineigen Einbrüchen im Hochsauerlandkreis.

Olsberg:

In der von Dienstag, 20 Uhr, bis Mittwoch, 5.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter in die Lagerhalle einer Metallbaufirma in der Straße "In der Ramecke" einzubrechen. Die Einbrecher beschädigten zwei Türschlösser, konnten diese jedoch nicht öffnen. Ohne Beute mussten sie vom Tatort flüchten. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 in Verbindung.  

Meschede:

Ein Autohaus in der Straße "Im Schwarzen Bruch" suchten Reifendiebe zwischen Dienstag, 19 Uhr und Mittwoch, 7.50 Uhr, auf. Die Täter schlugen ein Plexiglaselement eines Rolltores ein. Anschließend gelangten sie in die Werkstatt. Hier entwendeten sie mehrere Sätze Reifen. Aus zwei aufgehebelten Lagercontainern entnahmen die Täter weitere Reifensätze. Es wurden nur Kompletträder mit Alufelgen entwendet.

Vermutlich dieselben Täter bockten bei einem weiteren Autohändler auf der Warsteiner Straße einen geparkten Audi auf Pflastersteinen auf. Hier entwendeten sie ebenfalls den kompletten Reifensatz. Die Tatzeit liegt ebenfalls in der Nacht zum Mittwoch. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200 entgegen.

Hallenberg:

Am Donnerstag kam es zwischen 8.00 Uhr und 15.30 Uhr zu einem versuchten Tageswohnungseinbruch am Sonnenhang. Die Täter scheiterten an der Terrassentür. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Winterberg unter der Telefonnummer 02981/90200.  

Brilon:  

Im Burhagener Weg drangen unbekannte Täter zwischen Dienstag und Donnerstag in eine Jagdhütte ein. Hier entwendeten sie diverse Gegenstände. Außerdem wurden Solarmodule vom Dach der Hütte abmontiert. Hinweise werden von der Polizeiwache in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 erbeten. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

MARSBERG. Am Montagabend gegen 18.30 Uhr kam auf der Mönchstraße in Niedermarsberg ein 21-jähriger Radfahrer zu Fall.

Aus welchem Grund es zu dem Sturz kam ist unklar, der Mann wurde schwer verletzt. Vor Ort waren nach Auskunft der Rettungssanitäter auch Ersthelfer. Die Polizei sucht diese Ersthelfer und weitere Zeugen für den Sturz.

Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Marsberg unter der Telefonnummer 02992/902003711. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 26 September 2018 14:02

Öffentlichkeitsfahndung nach Einbrecher

ARNSBERG. Zwischen dem 23. Juni und dem 28. Juni wurde in eine Wohnung in Arsnberg-Moosfelde eingebrochen. Hier wurde unter anderem eine Debitkarte gestohlen.

Ein Einbrecher entwendete zwischen dem 26. und  dem 28. Juni eine Handtasche und verwendete deren Inhalt. Am 28.06.2018 wurde mit der gestohlenen Karte bereits Geld in einer Sparkasse abgehoben.

Wer kennt die Person auf dem Bild? Wer kann Hinweise geben? Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932/90200. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

ARNSBERG. Am Freitag gegen 6 Uhr meldeten Zeugen die Sprengung eines Geldautomaten in einem Geldinstitut an der Hauptstraße.

Weiterhin beschrieben die Zeugen drei schwarz bekleidete Personen, die mit einem blauen und einem dunklen Motorroller in Richtung der Burgstraße flüchteten. Durch die Polizei wurde direkt eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern ausgelöst. Hierzu wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt, die Fahndung verlief jedoch dennoch ohne Erfolg.

Bei der Tatortaufnahme stellte sich heraus, dass es zu keiner Sprengung kam. Die Täter hatten zunächst versucht den Geldautomaten aufzuhebeln. Nach ersten Auswertungen der Überwachungskamera waren die Täter auch mit Gasflaschen ausgerüstet. Es ist davon auszugehen, dass sie durch die Vernebelungsanlage vertrieben wurden und von einer anschließenden Sprengung des Automaten absehen mussten. Beute konnten die Täter nicht machen.

Die drei Personen trugen schwarze Sturmhauben und waren dunkel gekleidet. Sie flüchteten mit ihren Kleinkrafträdern in Richtung der Burgstraße. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932/90200 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Donnerstag, 20 September 2018 12:19

Verkehrsunfall: 18-jähriger Autofahrer schwerverletzt

ARNSBERG. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Hamm wurde am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf der "Märkischen Straße" schwer verletzt.

Gegen 16.30 Uhr fuhr der Mann von Holzen in Richtung Herdringen. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Auto und kam nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen. Der Fahranfänger wurde schwer verletzt durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr sicherte auslaufende Betriebsstoffe, das Auto wurde abgeschleppt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Landstraße in beide Richtungen gesperrt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

ESLOHE. Die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis sucht mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem Diebespaar. Das Paar schlug auch in Eslohe zu.

Am 5. Juli konnten die Täter in einem Bekleidungsgeschäft an der Hauptstraße durch eine geschickte Ablenkung eine Geldbörse entwenden. Mit der Debitkarte wurde anschließend Geld abgehoben.

Die Fahndungsbilder und weitere Informationen sind in der folgenden Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde des Rhein-Sieg-Kreises enthalten:     https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/4060783    

Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200 entgegen. (ots/r)

-Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige