Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hessen

OBER-WERBE/NIEDER-WERBE. Im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg führt Hessen Mobil in den kommenden Monaten eine umfangreiche Baumaßnahme an der Kreisstraße 20 zwischen den Waldecker Stadtteilen Ober-Werbe und Nieder-Werbe durch.

Die Fahrbahn des rund drei Kilometern langen Abschnitts wird durchgängig auf eine Breite von 6 Metern ausgebaut und dabei die Linienführung und der Gradientenverlauf bestandsorientiert verbessert. Auf der gesamten Fahrbahnlänge werden zeitgleich von der EWF Leerrohre verlegt. Eine grundhafte Erneuerung erfährt die Kreisstraße in der Ortsdurchfahrt Ober-Werbe. Gleichzeitig erneuert die Stadt einseitig den vorhandenen Gehweg. In Nieder-Werbe muss durch die Verbreiterung der Fahrbahn eine Wasserleitung der Stadt Waldeck und des Wasserbeschaffungsverbandes Ober-Waroldern verlegt werden.

Die Bauarbeiten erfolgen in zwei Abschnitten. In der Zeit vom 20. Juli bis zum 23. Dezember 2020 wird zunächst die Strecke zwischen dem Pferdezentrum Edersee und Nieder-Werbe erneuert. Der zweite Bauabschnitt zwischen dem Pferdezentrum und Ober-Werbe folgt ab März 2021 und wird voraussichtlich im Juni abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen etwa 2,4 Millionen Euro.

Im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung unterstützt das Land Hessen das Bauprojekt mit ungefähr 1.75 Millionen euro. Aus Gründen der Sicherheit muss die Straße ab dem 20. Juli bis voraussichtlich Ende des Jahres für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke führt ab Ober-Werbe über die Kreisstraße 23 nach Basdorf und von dort über die Landesstraße 3086 nach Nieder-Werbe. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert.  

Hessen Mobil bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -

Publiziert in Retter

BROMSKIRCHEN. Die Polizei Frankenberg sucht den Fahrer eines Pkws, der eine Mauer in Bromskirchen beschädigt hat. 

Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Montag, 9 Uhr, bis Dienstag, 12 Uhr, so die Polizei. Nach Auswertung der Unfallspuren muss der Pkw die Böhlstraße befahren  und dabei mit der rechten Fahrzeugseite die Grundstücksmauer beschädigt haben. Da die 34-jährige Besitzerin des Grundstücks bis zum 7. Juli, 12 Uhr, keine Nachricht vom Verursacher erhalten hat, entschloss sie sich, den Schaden bei der Polizei zu melden.

Hinweise zum Unfallfahrzeug, oder zum Fahrer selbst, nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Mit ihrer BMW ist im kurvenreichen Gebiet der Kreisstraße 126 am Sonntag eine 59-jährige Frau verunglückt. Die Bikerin kam nach der Erstbehandlung durch die Notärztin ins Krankenhaus nach Frankenberg. Ihre Maschine wurde abgeschleppt.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr die Frau aus Eschweiler (Städteregion Aachen) gegen 16.15 Uhr die Kreisstraße von Rengershausen nach Frankenberg. In einer scharfen Linkskurve verlor die 59-Jährige die Kontrolle über ihre blaue FGS 700 und rutsche nach rechts in den Straßengraben. Ihr Partner, der vorausgefahren war, erkannte die Situation, leistete umgehend Erste Hilfe, setzte den Notruf bei der Leitstelle ab und sicherte die Unfallstelle.

Bis zum Eintreffen der Retter und der Polizei vergingen nur wenige Minuten. Nach der medizinischen Erstbehandlung durch die Notärztin des DRK wurde die Frau aus Eschweiler ins Krankenhaus transportiert. Die BMW wurde von der Firma AVAS aufgeladen und abgeschleppt.  Auf etwa 1500 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden an der BMW.  (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort K 126 zwischen Frankenberg und Rengershausen am 5.7. 2020.




Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Täglich neue Herausforderungen, Verantwortung übernehmen, Menschen helfen, Teamarbeit - das alles und vieles mehr bietet die Polizei Hessen. Daher führt die Polizei des Landkreises Waldeck-Frankenberg am 26. Juni 2020 für Interessierte eine Informationsveranstaltung unter dem Motto "Cops for Future" zum Beruf der Polizeibeamtin und des Polizeibeamten durch.

Junge Menschen, die sich für ein Studium bei der Polizei Hessen interessieren und die Voraussetzungen für eine Bewerbung erfüllen oder sich sogar schon beworben haben, wird an diesem Tag die Möglichkeit geboten, die Polizei mal von einer anderen Seite kennenzulernen. Es werden verschiedene Bereiche vorgestellt, bei denen jeder Einzelne die Arbeit der Polizei live sehen kann oder auch mitmachen darf.

Du lernst das Gefühl kennen, im Streifenwagen zu sitzen und die Schutzausrüstung zu tragen. Du kannst die Kripo bei der Spurensuche begleiten und Polizeihunde bei ihrer Arbeit beobachten. Die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Nordhessen informieren außerdem umfangreich zu der Bewerbung, dem Auswahlverfahren, dem Studium, dem Berufsbild und den Verwendungsmöglichkeiten bei der Polizei Hessen.

Die Veranstaltung bei der Polizeidirektion in Korbach, in der Pommernstraße 41, beginnt um 14 Uhr und dauert bis etwa 18 Uhr. Sie richtet sich an Oberstufenschüler/innen, die sich für ein Studium zum gehobenen Polizeivollzugsdienst interessieren. Vorherige Anmeldungen für die Infoveranstaltung sind bis zum 24. Juni per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der Telefonnummer 05631/971161 erforderlich.

Um die aktuellen Hygienevorschriften einhalten zu können, sind die Plätze für die Veranstaltung begrenzt. Wer sich schon im Vorfeld weitergehend informieren möchte, findet auf der Internetseite der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de/karriere zusätzliche Informationen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

FLECHTDORF. Hessen Mobil lässt an der Landesstraße 3076, in der Ortsdurchfahrt von Flechtdorf, eine Schadstelle reparieren. Hierzu sind Arbeiten im Fahrbahnaufbau der Straße notwendig.

Deshalb muss die Fahrbahn im Bereich des Mühlhäuser Weges vom 2. bis zum voraussichtlich 7. April halbseitig gesperrt werden - eine Baustellenampel regelt in dieser Zeit den Verkehr.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

- Anzeige -



Publiziert in Retter

LÖHLBACH/BATTENHAUSEN. Hessen Mobil und die Stiftungsforsten Kloster Haina führen ab dem 24. Februar Baumfällarbeiten durch.

Der Abschnitt zwischen dem Abzweig an der L 3077 und dem Abzweig zur K 107 nach Haina (Kloster) muss dafür voraussichtlich vom 24. bis zum 26. Februar in der Zeit von 8 Uhr bis 17 Uhr aus Sicherheitsgründen voll gesperrt werden. Ausschließlich Busse des Linienverkehrs können diesen Bereich unter Begleitung von Hessen Mobil passieren.

Die Umleitung über Haina (Kloster) ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Wenn die Arbeiten in dem ersten Abschnitt beendet sind, werden die Baumfällungen im folgenden Abschnitt zwischen der K 107 und Battenhausen fortgesetzt. Dort wird die Straße halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt dann den Verkehr.

Sämtliche Arbeiten sind voraussichtlich bis zum 28. Februar abgeschlossen. Hessen Mobil und die Stiftungsforsten Kloster Haina bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Retter
Montag, 06 Januar 2020 16:42

L 3296: Sperrung wegen Baumpflegearbeiten

DODENHAUSEN/GEMÜNDEN. Hessen Mobil und die Stiftungsforsten Kloster Haina müssen kurzfristig an der Landesstraße 3296, zwischen Dodenhausen und dem Abzweig der Kreisstraße 110 nach Herbelhausen, dringend erforderliche Baumpflegearbeiten durchführen. Aus diesem Grund wird der Abschnitt vom 8. bis zum 10. Januar jeweils in der Zeit von 8 Uhr bis 17 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Die Umleitungsstrecke über Schönstein und Moischeid ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Pflegemaßnahmen sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Retter

SCHMITTLOTHEIM/KIRCHLOTHEIM. Hessen Mobil führt in den kommenden Tagen entlang der Bundesstraße Bundesstraße 252, zwischen Schmittlotheim und Kirchlotheim, Gehölzpflegearbeiten durch.

Hierzu müssen kleinere Abschnitte zeitweise halbseitig gesperrt werden - eine Baustellenampel regelt dann den Verkehr. Die Arbeiten sind bis Ende kommender Woche abgeschlossen.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Retter

AFFOLDERN/MEHLEN. Hessen Mobil führt in der kommenden Woche an der Landesstraße 3086 zwischen Affoldern und Mehlen Baugrunduntersuchungen durch.

Diese dienen zur Vorbereitung des geplanten Um- und Ausbaus der Landesstraße im Jahr 2022. Hierzu wird der Abschnitt vom 25. bis zum voraussichtlich 29. November jeweils zwischen 8 Uhr und 16 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Die Umleitung führt über Lieschensruh und ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Verkehr

EDERSEE. Die Edersee-Steilhänge sind im Hinblick auf den Arten- und Biotopschutz von überregional herausragender Bedeutung, das charakteristische landschaftliche Ensemble des Edersees mit seinen bewaldeten Steilhängen hat einen hohen touristischen Wert.

Der Baumbestand in diesen exponierten Lagen leidet jedoch besonders stark unter der außergewöhnlichen Trockenheit dieses und des vergangenen Jahres. Das hat dazu geführt, dass Teile der Edersee-Randstraße auf Grund der hohen Gefahr durch Astbruch gesperrt werden mussten. Ein Expertenteam wird die Begutachtung und Bewertung der kranken Bäume im Sicherheitsbereich entlang der Edersee-Randstraße in der kommenden Woche abschließen.

Die Experten legen für jeden einzelnen Baum fest, ob und wie dieser behandelt wird. Die erforderliche Ausschreibung der Arbeiten ist vorbereitet und wird dann um die letzten Informationen ergänzt.  Sämtliche touristische Einrichtungen sind für die Besucher weiterhin erreichbar. Die Zufahrt nach Waldeck-West über die Landesstraße 3256 von Waldeck bleibt frei. An die Ostseite der Edertalsperre kommt man über die Zufahrt aus Affoldern.

Einzig die beiden Abschnitte der Landesstraße 3086 zwischen dem Terrassenhotel "Ederseeblick" und dem Abzweig Waldeck-West sowie von der Dorfstelle Berich bis Nieder-Werbe müssen bis zum Abschluss der Arbeiten gesperrt bleiben.

Die unmittelbar nach Bekanntwerden der akuten Gefahr aufgestellten Sperreinrichtungen und Beschilderungen werden ersetzt und zusätzliche Tafeln und Wegweiser aufgestellt. Dies wird wegen der erforderlichen Ausschreibung noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Wie sich der Zustand des Waldes in Zukunft entwickelt, ist zurzeit nicht vorhersehbar. Hessen Mobil, HessenForst und die Naturschutzfachbehörden werden unter Einbeziehung der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse ein Konzept erarbeiten. Dieses wird den Handlungsrahmen geben, in welchen zeitlichen Abständen die Bäume in den ökologisch besonders wertvollen Bereichen in Zukunft kontrolliert werden und welche Maßnahmen zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer auf der Edersee-Randstraße erfolgen müssen.

Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen gebeten. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Retter
Seite 3 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige