Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hallenbad

Montag, 12 November 2018 15:10

Versuchter Einbruch in Heringhäuser Hallenbad

DIEMELSEE. In der Nacht von Samstag auf Sonntag versuchte ein Unbekannter in das Hallenbad in Heringhausen einzubrechen.

Zunächst schlug er mit einem spitzen Gegenstand gegen eine Scheibe, die jedoch nicht zerbrach. Danach versuchte er ein Fenster aufzuhebeln, aber auch daran scheiterte der Unbekannte. Ohne Beute flüchtete er anschließend.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

KORBACH. Eine Autofahrerin, ihre auf dem Beifahrersitz mitfahrende Schwiegermutter und der Sohn der Frau sind am späten Montagnachmittag bei einem Unfall auf der Medebacher Landstraße leicht verletzt worden. Rettungskräfte brachten sie vorsorglich ins Korbacher Krankenhaus. Der Fahrer des zweiten beteiligten Autos blieb unverletzt.

Die 34 Jahre alte Korbacherin befuhr gegen 17.30 Uhr mit ihren Familienangehörigen in einem 5er BMW Touring die Medebacher Landstraße aus Richtung Westring kommend in Fahrtrichtung Stadtkrankenhaus. Auf der Louis-Peter-Straße war zu diesem Zeitpunkt ein 39 Jahre alter Mann aus Korbach mit einem Mazda 6 Kombi. Der Mann, der aus Richtung Briloner Landstraße kam und die Medebacher Landstraße geradeaus in Richtung Nelkenstraße überqueren wollte, übersah offenbar den für ihn von rechts kommenden BMW. Es kam zum Zusammenstoß.

Dabei fuhr der Mazda frontal in die Fahrerseite des BMWs. Beide Autos schleuderten nach der Kollision herum und blieben, jeweils um 90 Grad versetzt, in der Einmündung vor der Bullenhalle stehen. Der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines DRK-Rettungswagens rückten zur Unfallstelle aus und versorgten die Leichtverletzten. Mit dem RTW wurden die Frau, ihr Sohn und ihre Schwiegermutter in die Klinik gebracht.

An den beiden beteiligten Autos entstand ein geschätzter Schaden von jeweils 8000 Euro. Bis zur Bergung der Fahrzeuge kam es auf der Kreuzung unweit des Hallenbades zu leichten Behinderungen. (pfa)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 26 Januar 2016 12:40

Hallenbad Korbach: Viel Rauch um nichts

KORBACH. Das neu eröffnete Hallenbad kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus: Gestern um 17.58 Uhr, wurde die Feuerwehr Korbach alarmiert, als ein installierter Rauchmelder Feueralarm im Hallenbad auslöste. Nach nur wenigen Minuten waren die Einsatzkräfte vor Ort um den "Brandherd" zu löschen. Wie sich aber schnell herausstellte, hatte eine nicht geschlossenen Tür zum Technikraum den Alarm ausgelöst. Verantwortlich dafür war ein Aufguss, der in der Sauna bereits die Gäste zum Schwitzen brachte.

Die Kameraden der Korbacher Feuerwehr setzten die FBMA wieder zurück und rückten mit den Einsatzfahrzeugen in den Standort ein.

Anzeige:

 

Publiziert in Feuerwehr

BRILON. Einbrecher haben den Kassenautomaten eines Schwimmbads komplett zerstört, um an die Tageseinnahmen zu gelangen. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehr als 30.000 Euro.

Die Täter kamen irgendwann nach Badeschluss am Sonntagnachmittag um 15 Uhr. In der Zeit bis Montagmorgen, 9.30 Uhr, brachen die Unbekannten in das Hallenbad in Brilon in der Straße Derkere Mauer ein, indem sie zunächst einen hohen Zaun am Außengelände des Saunabereichs überwanden. Von dort hebelten sie zwei Türen gewaltsam auf, um in das Innere des Schwimmbades zu gelangen.

Um ins Foyer zu gelangen, mussten sie eine weitere Tür aufhebeln. Dort brachen sie den Kassenautomaten auf. Durch das rabiate Vorgehen der Täter wurde der Automat dabei komplett zerstört. Die Täter entkamen mit den Tageseinahmen und dem Wechselgeld des Automaten und hinterließen einen Sachschaden von über 30.000 Euro.

Wer im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat und Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Brilon in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer lautet 02961/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

BAUNATAL. Ein vermeintlicher Austritt von Chlorgas hat am Dienstagabend einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten im Aqua-Park in Baunatal ausgelöst. Die automatische Brandmeldeanlage des Hallenbades hatte gegen 18.30 Uhr ausgelöst.

Die etwa 100 Badegäste wurden nach dem Alarm von den Einsatzkräften umgehend aus dem Gebäude evakuiert. Schnell stellte sich nach Auskunft von Polizeisprecher Axel Rausch jedoch heraus, dass kein Chlorgas ausgetreten war, sondern ein Defekt an der Brandmeldeanlage vorlag und diese fälschlicherweise einen Gasaustritt angezeigt hatte.

Die Absperrung des Schwimmbades wurde daher schon kurz nach 19 Uhr wieder aufgehoben, die Badegäste kehrten in den Aqua-Park zurück.

Feuerwehr und Rettungsdienste waren mit 55 Einsatzkräften, zwei Rettungswagen sowie vorsorglich auch dem Rettungshubschrauber Christoph 7 im Einsatz. Vom Polizeirevier Baunatal waren zwei Streifen vor Ort.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Montag, 05 Dezember 2011 14:13

Sextäter filmt Frauen im Hallenbad - Festnahme

BATTENBERG. Ein 44-Jähriger hat in den Umkleidekabinen des Battenberger Hallenbads mehrere Frauen gefilmt. Eine Frau überraschte den Mann und holte Hilfe - Festnahme und Wohnungsdurchsuchung.

Wie Polizeisprecher Volker König am Montag berichtete, war es am Sonntag, 27. November, zu den Vorfällen gekommen. Ein 44-jähriger Battenberger filmte in der Zeit von 15 Uhr bis 16 Uhr in den Umkleidekabinen des Hallenbades mehrere Frauen. Bei einem Versuch wurde er von einer jungen Frau überrascht, die ihren Freund und den Bademeister zur Hilfe rief. Sie konnten den Battenberger bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Auf dem sichergestellten Camcorder fanden sich bei der polizeilichen Auswertung nun weitere Geschädigte, die in der Zeit von 15 bis 16 Uhr dort gefilmt wurden. Die Kriminalpolizei in Korbach bittet nun diese Geschädigten, sich unter der Telefonnummer 05631-971-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Gesucht werden eine junge südländische Frau die sich in Begleitung eines etwa sechs- bis achtjährigen Mädchens in der Kabine aufhielt. Außerdem wird eine etwa 20- bis 30-jährige Frau mit schulterlangen Haaren gesucht, die ein rosagestreiftes Handtuch mit einem "Snoopy" bei sich trug. Auch eine etwa 70-jährige Frau mit kurzen grauen Haaren zählt zu den Geschädigten. Sie trug beim Schwimmbadbesuch eine weiße Jacke und eine schwarze Hose. Letztlich sucht die Polizei nach einem etwa zehnjährigen Mädchen mit längeren Haaren, das einen lila Mantel trug und einen hellgrünen Rucksack mit sich führte.

Auf Antrag der Polizei erwirkte die Staatsanwaltschaft in Marburg beim Amtsgericht in Marburg einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Battenbergers. Auch hier wurde die Polizei fündig, und stellte Computer und weitere Beweismittel sicher, so dass sich der Battenberger nicht nur für die Taten am 27. November, sondern auch noch wegen weiterer Sexualdelikte verantworten muss.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige