Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Haaren

BAD WÜNNENBERG. Beim Abladen eines Sattelzuges auf dem Hof einer Sanitärhandlung an der Graf-Zeppelin-Straße in Haaren ist ein Teil der Ladung am Dienstag auf den 42-jährigen Lkw-Fahrer gekippt. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen.

Der Sattelzug aus der Türkei war am Morgen zur Auslieferung auf den Betriebshof gefahren. Beim Entladen fiel auf, dass die Landung teilweise verrutscht war. Daher hob ein Gabelstaplerfahrer (49) eine etwa 600 Kilogramm schwere Palette mit Duschwannen an. Der türkische Lastzugfahrer stand neben der Ladefläche und versuchte, das sich neigende Paket durch Gegendrücken aufrecht zu halten.

Plötzlich kippte die Palette und stürzte von den Tragarmen des Staplers auf den 42-Jährigen. Der Mann wurde unter der Palette eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Nachdem er befreit und von Rettungskräften versorgt worden war, brachte eine RTW-Besatzung den Schwerverletzten in ein Krankenhaus nach Paderborn.

Anzeige:

Publiziert in PB Polizei

BAD WÜNNENBERG-HAAREN. Schwerste Verletzungen hat ein 37-jähriger Arbeiter bei Flexarbeiten erlitten. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Bielefeld geflogen. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Der Mann war am Dienstag mit Flexarbeiten an einer Betonmauer in der Otto-Lilienthal-Straße beschäftigt. Gegen 14 Uhr schlug die laufende Maschine aus bisher unbekannter Ursache gegen den Kopf des Arbeiters. Er zog sich schwerste Gesichtsverletzungen zu.

Arbeitskollegen leisteten Erste Hilfe und alarmierten den Notarzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in ein Krankenhaus nach Bielefeld geflogen, wobei laut Notarzt aber keine Lebensgefahr besteht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Sonntag, 05 Januar 2014 14:27

Feuerwehr befreit schwer verletzte Autofahrerin

BAD WÜNNENBERG. Beim Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Kleinbus ist die 57 Jahre alte Autofahrerin schwer verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt worden. Feuerwehrleute befreiten sie mit hydraulischem Gerät.

Der Unfall passierte am Samstagabend 19 Uhr an der Kreuzung der Landesstraße 636 und 818 bei Bad Wünnenberg-Haaren. Hier hatte die 57-jährige Toyotafahrerin zunächst an dem dortigen Stoppschild angehalten, setzte sie ihre Fahrt dann aber fort und kollidierte mit einem aus Richtung Haaren kommenden Mercedes Vito - dessen Fahrerin konnte den Zusammenstoß trotz eines Ausweichmanövers nach links nicht mehr verhindern.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Toyota derart stark deformiert, dass die Fahrerin schwer verletzt darin eingeklemmt wurde. Die hinzu gerufene Feuerwehr konnte die Frau nur mit Spezialwerkzeug aus dem Wrack befreien. Ihr Ehemann auf dem Beifahrersitz erlitt leichte Verletzungen. Die Vitofahrerin erlitt ebenso leichte Verletzungen wie ihre beiden zehn- und 13-jährigen Kinder. Alle Unfallbeteiligten wurden mit mehreren Rettungswagen in verschiedene Paderborner Krankenhäuser eingeliefert.

Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die beiden Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 30.000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Retter

BAD WÜNNENBERG. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der L 754 zwischen Haaren und Büren ist am Montagvormittag ein 20-jähriger aus Haaren ums Leben gekommen. Eine 48-jährige Frau schwebt in Lebensgefahr. Ein weiterer Autofahrer wurde schwer verletzt.

Der tragische Unfall ereignete sich gegen 9.50 Uhr. Der 20 Jahre alte Astrafahrer verlor laut Polizei in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto. Beim Versuch, den Wagen auf der Fahrbahn zu halten, schleuderte er in den Gegenverkehr. Die 48-Jährige kam ihm mit ihrem Ford Fiesta entgegen. Sie konnte nicht mehr ausweichen. Die Autos stießen frontal zusammen.

Der Opel Astra überschlug sich und blieb völlig zerstört in einem Waldstück liegen. Auch der Fiesta wurde schwer beschädigt. Beide Fahrer wurden in den Wracks eingeklemmt und erlitten schwerste Verletzungen. Der Fahrer eines Golf Cabrio, der hinter dem Fiesta gefahren war, krachte in das Heck des verunglückten Ford. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Für den 20-jährigen Unfallverursacher kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Die lebensgefährlich verletzte Frau aus Büren-Hegensdorf wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Der 24-jährige Cabrio-Fahrer aus Hegensdorf wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Geseke gebracht.

Warum der junge Autofahrer die Kontrolle über sein Auto verloren hat, soll jetzt ein Sachverständiger klären. Den hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Die Landesstraße musste während der Bergungsarbeiten im Haarener Wald zwischen Haaren und Abzweig Böddeken voll gesperrt werden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Retter
Donnerstag, 21 Februar 2013 22:17

Lieferwagen kracht mit Traktor zusammen

BAD WÜNNENBERG. Beim Zusammenstoß mit einem Traktor hat ein Lieferwagenfahrer am Donnerstag in Haaren Verletzungen erlitten.

Der 57-jährige Lieferwagenfahrer war auf der Graf-Zeppelin-Straße zur Wewelsburger Straße unterwegs. An der Kreuzung missachtete er die Vorfahrt eines in Richtung Böddeken fahrenden Traktors. Der Transporter prallte frontal gegen den Trecker und wurde dabei erheblich beschädigt. Während der Traktorfahrer (44) unverletzt blieb, zog sich der 57-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst musste nicht eingesetzt werden. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei nicht.

Publiziert in PB Polizei
Montag, 18 Februar 2013 19:19

Firmeneinbrecher durchsucht Büros

BAD WÜNNENBERG. Vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein bislang unbekannter Einbrecher in ein Firmengebäude in Haaren eingedrungen. Der Täter hatte ein Bürofenster des an der Graf-Zeppelin-Straße gelegenen Firmenkomplexes aufgebrochen und anschließend die dahinter befindlichen Büroräume und Behältnisse durchsucht.

Danach flüchtete der Täter wieder durch das in Richtung Autobahn 33 gelegene Einstiegsfenster. Ob er etwas mitgehen ließ, stand am Montag noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 05251/3060.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Dienstag, 12 Februar 2013 14:58

Einbruch in Spielothek: Automaten geknackt

BAD WÜNNENBERG. Bislang unbekannte Einbrecher haben in einer Spielothek an der Paderborner Straße in Haaren mehrere Geldspielautomaten geknackt.

Die Tat wurde nach bisherigen Ermittlungen der Polizei am frühen Montagmorgen gegen 3 Uhr verübt. An der Rückseite des Gebäudes gelangten die Täter durch eine Tür in die Spielhalle. Hier wurden mehrere Geldspielgeräte aufgebrochen und das Bargeld aus den Automaten gestohlen. Angaben zur Beute und zur Schadenshöhe machte die Polizei am Dienstag nicht.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Montag, 11 Februar 2013 19:08

Diebe sprengen Zigarettenautomat

BAD WÜNNENBERG. Mit einem vermutlich selbstgebastelten Sprengsatz haben unbekannte Diebe in der Nacht zu Samstag an der Graf-Zeppelin-Straße in Haaren einen Zigarettenautomaten zerstört, um an Zigaretten und Bargeld zu gelangen.

Ein Zeuge hörte gegen 0.30 Uhr einen lauten Knall an der Graf-Zeppelin-Straße. Wenig später kam ein weißer Kleinwagen aus Richtung der Lärmquelle und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Nordstraße. Als der Zeuge den qualmenden Automaten entdeckte, alarmierte er die Polizei.

Die Täter hatten den unbekannten Sprengsatz an der Unterseite des Automaten gezündet. Durch die Explosion riss ein Teil des Automaten auf, sodass die Täter Zigarettenschachteln und das Geldfach stehlen konnten. Es muss sich um zwei Täter gehandelt haben, die mit ihren Fahrzeug direkt an dem Automaten gehalten hatten. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise auf die Tatverdächtigen oder deren Fahrzeug machen können. Die Polizei ist zu erreichen unter der Telefonnummer 05251/3060.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Dienstag, 27 November 2012 21:54

Defi defekt: Vandalen zerstören Lebensretter

BAD WÜNNENBERG. Einen öffentlich zugänglichen Defibrillator haben bislang unbekannte Täter in Haaren schwer beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das medizinische Gerät, mit dessen Hilfe im Notfall akute lebensbedrohliche Herzanfälle behandelt werden können, war in dem für jedermann zugänglichen Eingangsbereich eines Geldinstituts an der Paderborner Straße aufgehängt. Im Zeitraum zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen nahmen Unbekannte den Defi aus der Halterung und benutzten ihn unsachgemäß, wobei wesentliche Funktionen des Geräts unbrauchbar gemacht wurden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet darum, dass sich Zeugen, die Hinweise zu möglichen Verdächtigen abgeben können, unter der Telefonnummer 05251/3060 melden.

Publiziert in PB Polizei
Montag, 26 November 2012 19:16

Junge Fahrerin bei Glätteunfall verletzt

HAAREN. Nicht angepasste Geschwindigkeit und Straßenglätte waren am Montagmorgen die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der Helmerner Straße, bei dem sich eine 18-jährige Autofahrerin Verletzungen zugezogen hat.

Die junge Fahrerin fuhr gegen 7.30 Uhr mit ihrem Opel Corsa von Helmern nach Haaren. In einer leichten Rechtskurve kam der Wagen bei Straßenglätte nach rechts von der Straße ab. Im Graben prallte das Auto gegen das Kanalrohr einer Feldzufahrt und blieb mit Totalschaden liegen. Mit einem Schock und leichten Verletzungen musste die 18-Jährige vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht werden.

Intakte Winterausrüstung erforderlich
In den kommenden Tagen ist laut Wetterprognosen auch in den niedrigeren Lagen des Kreises mit Blitzeis und Straßenglätte zu rechnen. Selbst bei leichten Plusgraden kann es zu Raureif oder tückischer Glatteisbildung kommen. Die Polizei rät zu angepasster Fahrweise mit wintertauglichen Fahrzeugen. Dazu sind Winterreifen mit ausreichender Profiltiefe, eine intakte Beleuchtung und Bremsanlage sowie eine überprüfte und befüllte Scheibenwischanlage erforderlich. Ganz wichtig: Vorsichtig und vorausschauend fahren und von vornherein längere Fahrzeiten einplanen.

Publiziert in PB Polizei
Seite 3 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige