Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Golf

Sonntag, 26 Dezember 2021 16:42

Glätteunfall auf der Bundesstraße 236

ALLENDORF/BROMSKIRCHEN. Nicht angepasste Geschwindigkeit führte am 25. Dezember zu einer Kollision, bei der zwei Pkw und eine Schutzplanke beschädigt wurden - Außerdem kam eine Person mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Nach erste Informationen von Zeugen an der Unfallstelle befuhr ein 54-jähriger Mann aus Marburg gegen 9.50 Uhr mit einem grauen Renault die Bundesstraße 236 von Allendorf in Richtung Bromskirchen. In einer Rechtskurve, etwa in Höhe der Ortschaft Osterfeld, kam der mit fünf Personen besetzte Renault auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Golf, drehte sich um die Achse und prallte in die Schutzplanke.

Dessen Fahrer (66) aus Hallenberg wollte noch ausweichen, konnte eine Kollision mit dem Renault aber nicht mehr verhindern. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus transportiert. Insgesamt entstanden Sachschäden von 11.500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Link: Unfallstandort am 25.12.2021 auf der B236.

Publiziert in Polizei
Sonntag, 26 Dezember 2021 12:32

Feuerwehr sichert Golf gegen Abrutschen

FRANKENAU-DAINRODE. Trotz guter Winterbereifung kam der Fahrer eines Volkswagens in Allendorf (Frankenau) am 1. Weihnachtsfeiertag von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Nach ersten Informationen an der Unfallstelle war der Mann mit seinem im Landkreis Waldeck-Frankenberg (KB) zugelassenen Pkw auf der Dainroder Straße unterwegs, als er in den Straßengraben rutschte.

Ein Feuerwehrmann erkannte die Situation und rief die Leitstelle an, die umgehend die Feuerwehr Allendorf H.-Dainrode alarmierte. Einsatzleiter Andre Hesselbein und weitere sechs Ehrenamtliche rückten mit Fahrzeugen an, legten Schlaufen um die Räder und konnten so ein weiteres Abrutschen in den Graben verhindern. Im Nachgang kam Ralf Schmidt von der Firma AVAS mit einem Abschleppwagen und zog den Golf aus dem Graben.

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 23 Dezember 2021 09:16

Wohnwagen streift schwarzen Golf, Verursacher flüchtet

TWISTETAL. Für einen 27-jährigen Mann aus dem Raum Korbach endete zunächst die Fahrt am 22. Dezember 2021 im Bereich der alten Spulenfabrik zwischen Mengeringhausen und Twiste - dort musste er auf die Polizei warten, weil ein anderer Verkehrsteilnehmer seinen Golf an der Beifahrerseite beschädigt hatte.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 27-Jährige am Mittwoch gegen 18.10 Uhr die Bundesstraße 252 von Bad Arolsen in Richtung Korbach. Am Abzweig mach Elleringhausen (L 3118) ordnete sich der Golffahrer links ein und wollte gerade zum Abbiegen ansetzen, als ein weiterer Pkw, der ebenfalls von Arolsen in Richtung Korbach unterwegs war, rechts an dem Golf vorbeizog.

Während der vorbeifahrende Pkw unbeschädigt blieb, streifte der angehängte Wohnwagen die Beifahrerseite des Volkswagens. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 4000 Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte das Gespann seinen Weg in Richtung Twiste fort.

Die Polizei geht davon aus, dass der Wohnwagen an der linken Seite Beschädigungen aufweist. Hinweise zu dem Zugfahrzeug oder zum beschädigten Wohnwagen nimmt die Polizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 15 Dezember 2021 17:35

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253

FRANKENBERG. Vermutlich führte Unachtsamkeit am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253/252 am Abzweig in Richtung Friedrichshausen - dabei wurden sechs Menschen verletzt, die drei im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenen Autos mussten abgeschleppt werden.

Nach Angaben der Polizei war ein mit drei Personen besetzter Fox aus Richtung Herzhausen kommend in Fahrtrichtung Allendorf unterwegs. In Höhe der Abfahrt Friedrichshausen setzte der Fahranfänger den Fahrtrichtungsanzeiger links, nutzte die Linksabbiegerspur und bog in Richtung L 3073 ab. Dabei übersah der 18-Jährige einen entgegenkommenden, mit zwei Personen besetzten blauen Golf. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Volkswagen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Golf in einen stehenden Ford-Focus, der von einer 44-Jährigen aus Haina gesteuert wurde. Die Frau hatte die Absicht von der L 3073 auf die Bundesstraße aufzufahren, wurde aber von dem Ereignis überrascht.

Wie Einsatzleiter David Tschirner von der Frankenberger Feuerwehr mitteilte, wurden acht Kameraden mit zwei Einsatzfahrzeugen gegen 16.40 Uhr von der Leitstelle zur Absicherung der Unfallstelle und zur Beseitigung von Betriebsstoffen auf der Fahrbahn alarmiert. In Absprache mit der Polizei konnte der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. 

Um die Strecke schnell für den Verkehr freizumachen, wurde die Firma AVAS aus Frankenberg mit dem Abtransport der Fahrzeuge beauftragt. Ebenfalls im Einsatz waren fünf RTW und zwei Notärzte. Über die Schwere der Verletzungen liegen derzeit keine Angaben vor.

Link: Unfallstandort B252/B253 am 15. Dezember 2021.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 04 November 2021 09:05

Auffahrunfall zwischen Hatzfeld und Holzhausen

HATZFELD. Zu einem Auffahrunfall mit Sachschäden kam es Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 3090 zwischen Hatzfeld und Holzhausen.

Ereignet hat sich der Auffahrunfall infolge von Unaufmerksamkeit und einem zu geringen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 16 Uhr. Zum angegebenen Zeitpunkt befuhr ein 57-Jähriger aus Hatzfeld mit seinem VW Golf die Landesstraße in Richtung Holzhausen. In Höhe einer Parkbucht wollte der Hatzfelder nach links in die Parkbucht abbiegen, musste aber halten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen.

Dieses Manöver übersah der nachfolgende Fahrer (22) in seinem schwarzen VW Polo. Trotz der eingeleiteten Vollbremsung und einem Ausweichversuch prallte der Polo ins Heck des Golf - der Wagen des 22-jährigen Hatzfelders kam nach rechts von der Fahrbahn ab. An dem völlig zerstörten Polo entstand nach Schätzung der Polizei ein Sachschaden von 10.000 Euro. Auf rund 5000 Euro wird der Heckschaden am Golf geschätzt. Verletzt wurde niemand, hieß es aus Polizeikreisen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 Oktober 2021 14:04

Im Kurvenbereich: Golf prallt gegen Zugmaschine

FRANKENAU. Auf der Landesstraße 3086 hat sich am Mittwochvormittag ein Unfall im Begegnungsverkehr ereignet - verletzt wurde niemand, der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf 4000 Euro geschätzt.

Nach Angaben der mit dem Fall betrauten Beamten, war der Fahrer (49) eines Mercedes-Actros gegen 9.45 Uhr auf der Landesstraße von Frankenau in Richtung Altenlotheim unterwegs gewesen. In einer Linkskurve lenkte der 49-Jährige aus Diemelstadt seinen Lkw zu weit über die Gegenfahrbahn, sodass ein entgegenkommender schwarzer Golf, der von einem Mann (79) aus Frankenau gesteuert wurde, mit dem Führerhaus des Actros kollidierte. Nach Angaben des Mannes konnte er seinen VW nicht weiter nach rechts lenken, weil eine Schutzplanke dies verhinderte.

An dem Golf entstand ein Sachschaden von 3000 Euro, etwa 1000 Euro wird die Reparatur am Lkw kosten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 22 September 2021 08:47

Unfallflucht im Parkdeck - Silbergrauer VW angefahren

KORBACH. Übel mitgespielt wurde einem 68-jährigen Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis am Dienstag - sein grauer Golf weist Beschädigungen auf, die vermutlich von einem anderen Fahrzeug stammen.

Wie die Polizei Korbach mitteilt, hatte der 68-Jährige seinen Pkw um 12.50 Uhr vorwärts auf dem Parkdeck im 1. Obergeschoss bei Kaufland abgestellt. Bei seiner Rückkehr um 14.15 bemerkte der Besitzer des Volkswagens eine Beschädigung vorne links. Erinnern konnte sich der Geschädigte an einen schwarzen SUV, der bereits links neben seinem Fahrzeug geparkt worden war - ob dieses Fahrzeug ursächlich für den Schaden ist, kann nur vermutet werden. 

Um den Fall zügig aufklären zu können, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Rufnummer lautet 05631/9710.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 19 September 2021 09:51

Golf angefahren - Verursacher flüchtet

BAD WILDUNGEN. In der Straße "Am Katzenstein" wurde zwischen dem 15. und 16. September 2021 ein Volkswagen angefahren - ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort.

Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Ermittler der Polizeibehörde Bad Wildungen derzeit nach. Die Besitzerin hatte ihren VW-Golf am Mittwochmorgen in der Straße "Am Katzenstein" am rechten Fahrbahnrand abgestellt, bei ihrer Rückkehr am Folgetag bemerkte sie eine Schaden an der hinteren Stoßstange. Der Schaden wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken durch ein anderes Fahrzeug verursacht, so die Polizei, die den Schaden auf etwa 1500 Euro schätzt.

Wer Hinweise zum Fluchtfahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 in Verbindung zu setzen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 13 September 2021 18:46

Spanngurt verfängt sich - Golf stoppt jäh

VOLKMARSEN. Für einen Mann aus dem Kreis Höxter endete die Fahrt in seinem Golf am Montagmorgen gegen 6.50 Uhr auf der Landesstraße 3075 zwischen Welda und Volkmarsen mit sofortiger Wirkung.

Zum angegebenen Zeitpunkt überholte der Pkw einen Lkw in Fahrtrichtung Volkmarsen, als unvermittelt das linke Vorderrad blockierte und der Golf abrupt abgebremst wurde. Bei näherer Betrachtung hatte sich ein Spanngurt, der auf der Fahrbahn lag, um das Rad geschlungen und die "Notbremsung" herbeigeführt. Dabei wurde der Pkw im Frontbereich stark beschädigt - das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Hinweise, wer den Spanngurt verloren hat, nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. Weiterhin appelliert die Polizei an den Besitzer des Spanngurtes, sein Eigentum in Bad Arolsen auf der Polizeidienststelle abzuholen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 09 September 2021 07:57

Motor stottert: Golf fährt auf

WALDECK. Ein technischer Defekt führte am Mittwoch indirekt zu einem Auffahrunfall bei Sachsenhausen - Verletzt wurde niemand, der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 3500 Euro.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr eine Frau (37) aus dem Edertal mit ihrem schwarzen BMW gegen 13.30 Uhr die Bundesstraße 485 von Sachsenhausen in Richtung Bundesstraße 251. Ihr folgte mit einigem Abstand ein silbergrauer VW-Golf, der von einem 23-jährigen Mann aus Korbach gesteuert wurde. Am Abzweig wollte die Edertalerin nach links in Richtung Korbach auf die B 251 auffahren.

Ein technischer Defekt verhinderte dieses Vorhaben - ohne dass die Bremsleuchten dem Hintermann signalisieren konnten, dass das vor ihm fahrende Fahrzeug stehen bleibt, gab der Korbacher Gas und stieß ins Heck des BMW. An dem Golf entstand Sachschaden von 2000 Euro im Frontbereich. Das Heck des BMW wird für 1500 Euro repariert werden müssen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 11

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige