Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Geschlechtsteil

BAD WILDUNGEN. Am Donnerstagmorgen (18. Juni) meldeten mehrere Zeugen bei der Polizei, dass sich erneut ein Unbekannter im Kurpark von Reinhardshausen entblößt und onaniert hat. Bereits am Mittwoch, 10. Juni, war ein unbekannter Täter zweimal als Exhibitionist im Kurpark zwischen Bad Wildungen und Reinhardshausen aufgefallen. Die Polizei Bad Wildungen geht vom gleichen Täter aus und sucht weiterhin Zeugen.

Eine junge Frau und ihr ebenfalls junger Begleiter gingen am heutigen Donnerstag gegen 7.50 Uhr, durch den Kurpark in Reinhardshausen. Als sie zu der Statue "Rote Frau" kamen, sahen sie plötzlich einen Mann mit heruntergelassener Hose. Bei genauerem Hinsehen stellten die Beiden fest, dass der Mann onanierte. Der Unbekannte bemerkte die beiden Spaziergänger, zog seine Hose hoch und flüchtete. Die Zeugen meldeten den Vorfall etwa 20 Minuten später bei der Polizei Bad Wildungen, die den unbekannten Täter im Rahmen der Fahndung nicht mehr antreffen konnte. Außerdem meldete sich noch ein weiterer Zeuge bei der Polizei, der den Täter gegen 8 Uhr ebenfalls onanierend vor der Statue "Rote Frau" gesehen hat.

Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass es sich um den gleichen Täter handelt, der auch am Mittwoch, 10. Juni, im Kurpark zwischen Bad Wildungen und Reinhardshausen unter anderem vor der Nymphen-Statue onanierte.

Er wurde diesmal wie folgt beschrieben:

Etwa 40 bis 50 Jahre alt, normale Figur, etwa 180 cm groß Brillenträger. Bekleidet mit beiger Hose, kurzem karierten Hemd, er trug eine Mütze.

Die Polizei Bad Wildungen sucht weiterhin Zeugen und bittet darum, bei erneutem Antreffen des Exhibitionisten sofort über Notruf 110 die Polizei zu verständigen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 09 Januar 2020 14:12

Gesichtsmaske auf - Hose unten

KORBACH. Sein Geschlechtsteil präsentiert hat am Mittwochabend ein unbekannter Mann auf der Terrasse vor einem Wohnzimmerfenster im Korbacher Wohngebiet. Die Polizei sucht nun mit Hochdruck nach dem Lüstling, um weitere Straftaten zu verhindern.

Gegen 21.30 Uhr begab sich der Exhibitionist durch den Garten an die Rückseite eines Einfamilienhauses in der Enser Staße in Korbach. Vor dem Wohnzimmerfenster entblößte er sich und manipulierte an seinem Geschlechtsteil herum, bis einer Bewohnerin beim herunterlassen der Rollläden das unzüchtige Verhalten auffiel. Daraufhin packte der Triebtäter ein und flüchtete in unbekannte Richtung.

Den Täter beschreibt die Bewohnerin wie folgt: von normaler Statur und einer Größe von etwa 180 cm. Er war mit dunkler Jacke und dunklen Schuhen bekleidet und soll eine Gesichtsmaske getragen haben.

Die Polizei schließt nicht aus, dass sich der unbekannte Täter in der Vergangenheit bereits öfter unsittlich in Korbacher Wohngebieten gezeigt hat. Die Bevölkerung wird daher gebeten, in ähnlichen Fällen sowie bei verdächtigen Personen und Fahrzeugen sofort die Polizei zu verständigen, um geeignete Maßnahmen einleiten zu können.

Hinweise nimmt die die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

OLSBERG. Am Dienstagabend belästigte ein 29-jähriger Zuwanderer vier Jugendliche vor einem Supermarkt an der "Fruges Straße". Der Täter berührte einen 16-Jährigen unsittlich und zeigte der Gruppe sein entblößtes Geschlechtsteil. Alkoholisiert wurde der Mann durch die Polizei ins Gewahrsam gebracht.

Gegen 19.10 Uhr wurde die vierköpfige Gruppe von dem Zuwanderer vor dem Supermarkt angesprochen. Der Mann bot den 14- bis 16-jährigen Jugendlichen aus Olsberg Drogen an. Während des Gespräches nährte sich der Mann einem der Jugendlichen und berührte diesen mehrmals unsittlich. Als die Gruppe die Polizei rufen wollte, versuchte der Täter das zuverhindern, griff nach einem Handy und schubste einen der Jugendlichen. Hierbei beleidigte er die jungen Männer.

Der Mann aus Syrien entfernte sich anschließend und urinierte hemmungslos in der Öffentlichkeit. Anschließend kam er mit dem entblößten Geschlechtsteil zurück zu der Gruppe. Die Polizei konnte den Mann noch auf dem Parkplatz antreffen. Drogen hatte er nicht dabei. Zur Ausnüchterung wurde er in das Gewahrsam der Polizeiwache Brilon gebracht. Dieses konnte er am nächsten Morgen verlassen. Ein Strafverfahren gegen den Syrer wurde eingeleitet. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in HSK Polizei
Donnerstag, 11 Dezember 2014 15:16

Sexualtäter lässt vor junger Frau die Hose runter

KASSEL. Eine 26 Jahre alte Frau ist am frühen Mittwochmorgen in Kassel von einem Unbekannten sexuell belästigt worden: Der Mann ließ vor der Frau seine Hose runter und zeigte ihr sein Geschlechtsteil. Als die Frau flüchtete, folgte ihr der Täter nicht, sondern verschwand in der Dunkelheit.

Wie die Polizei berichtete, ereignete sich der Vorfall am frühen Mittwoch gegen 4 Uhr im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Hegelsbergstraße in Kassel. Als die junge Frau nach Hause kam, drängt sich der Unbekannte mit ihr durch die Eingangstür in das Treppenhaus. Dabei hatte die junge Frau zunächst den Eindruck, dass es sich bei dem Mann um einen Hausbewohner handelt.

Doch dieser Gedanke war falsch: Der unbekannte Täter ließ die Hose herunter und zeigte der jungen Frau sein Geschlechtsteil. Das Opfer wandte sich schnell ab und rannte durch den Hausflur die Treppen hinauf. Daraufhin flüchtete der Täter.

Nach Angaben der Frau soll es sich bei dem Täter um einen 27 bis 30 Jahre alten Mann handeln. Er sprach akzentfrei Deutsch und war mit einer hüftlangen Outdoor-Jacke und einer Jeans bekleidet. Auf dem Kopf trug er eine schwarze Mütze.

Zeugen, die in den frühen Morgenstunden des Mittwochs verdächtige Personen in der Hegelsbergstraße in Kassel gesehen oder andere verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sollen sich unter Tel. 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel melden.

Anzeige:

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige