Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Friedhof

FRANKENAU. Am Mittwoch beschädigte ein Unbekannter ein Grab auf dem Friedhof in Frankenau. Außerdem entwendete er zwei kleine Engelsfiguren. Die Polizei Frankenberg ermittelt nun wegen Diebstahls und Störung der Totenruhe und bittet um Hinweise.

Angehörige erstatteten Anzeige bei der Polizeistation Frankenberg. Sie waren am Mittwoch (24. März) von etwa 10 bis 11 Uhr zur Grabpflege auf dem Friedhof beschäftigt. Als sie am Nachmittag gegen 15.15 Uhr erneut den Friedhof besuchten, mussten sie mit Entsetzen feststellen, dass das Grab beschädigt worden war. Eine Kugel aus Ton war zerstört, weitere Gegenstände wurden vom Grab an andere Stellen gebracht. Außerdem fehlten zwei kleine Engelsfiguren.

Die Polizeistation Frankenberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WILLINGEN. In der Nacht von Donnerstag (24. Oktober 2019) auf Freitag (25. Oktober 2019) entwendete ein Unbekannter aus der Friedhofskapelle auf dem Willinger Friedhof eine Urne. Wir berichteten. Die Urne wurde am 30. Dezember in Willingen aufgefunden, die Ermittler der Polizei Korbach bitten erneut im Hinweise.

Eine Bestatterin aus Willingen hatte am 24. Oktober gegen 19 Uhr die Urne in der Friedhofskapelle aufgestellt und den Raum geschmückt. Anschließend verschloss sie die Kapelle und verließ das Friedhofsgelände. Die Trauerfeier sollte am 25. Oktober ab 14 Uhr stattfinden. Gegen 11 Uhr stellte eine Mitarbeiterin des Bestattungsunternehmens dann fest, dass die Urne fehlte.

Durch zur Trauergemeinde gehörende Polizeibeamte wurde der Friedhof erfolglos nach der Urne abgesucht. Die Trauerfeier fand anschließend ohne Urnenbeisetzung statt. Die Polizei Korbach wurde am späten Abend durch eine Anzeige über die Online-Wache von dem Diebstahl der Urne in Kenntnis gesetzt und nahm anschließend sofort die Ermittlungen auf. An der Friedhofskapelle konnten keine Einbruchsspuren festgestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei Korbach wegen Störung der Totenruhe und Diebstahl führten nicht zum Erfolg. Aufgrund der Berichterstattung in den örtlichen Medien am 28. und 29. Oktober gingen keine konkreten Täterhinweise ein. Am Donnerstag (30. Dezember) wurde die Urne durch Spaziergänger am Rande eines Fußweges unterhalb des Lagunenbades gefunden. Der Fußweg verläuft parallel zur Bahnstrecke Willingen-Korbach sowie zur Straße "Am Hagen".

Die anschließend verständigte Polizei Korbach stellte die Urne zunächst zur Spurensicherung sicher. Aufgrund der Auffindesituation geht die Polizei davon aus, dass die Urne am gleichen Tag und gut sichtbar für Spaziergänger dort abgelegt wurde. Die unbeschädigte Urne konnte zwischenzeitlich wieder an das Bestattungsunternehmen übergeben werden. Eine Beisetzung kann nun erfolgen.

Die Polizeistation Korbach bittet erneut um Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können. Wer hat in der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober auf dem Friedhof oder am 30. Dezember auf dem beschriebenen Fußweg in Willingen verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise werden unter der Telefonnummer 05631/9710 aufgenommen. (ots/r)

Link: Urne vor Trauerfeier aus Friedhofskapelle gestohlen (28. Oktober 2019)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 31 Oktober 2018 16:08

Diebe machen auch vor Friedhöfen nicht halt

GLADENBACH. Muss man den jetzt schon auf einem Friedhof seinen Grabschmuck gegen Diebstahl sichern?

Jeder Diebstahl ist schlimm genug und verwerflich, ein Diebstahl auf einem Friedhof ist allerdings nochmal eine Steigerung. In Gladenbach haben Diebe offenbar jeden Anstand abgelegt und auf dem Friedhof in der Marburger Straße zugegriffen. Objekte der Begierde waren dabei zum Beispiel Vasen, Grablaternen und Windlichter aus Messing oder Kupfer. Neben dem nicht messbaren ideellen Schaden für die Hinterbliebenen ist ein materieller Schaden von mindestens 700 Euro entstanden.

Bislang sind drei betroffene Gräber bekannt. Die Tatzeit war im Oktober, ließ sich bislang jedoch nicht weiter eingrenzen. Zur Klärung der besonders verwerflichen Diebstähle ist die Polizei auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Wer hat auf dem Friedhof Beobachtungen gemacht, die mit der oder den Taten im Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise erbittet an die Polizei in Gladenbach unter der Telefonnummer 06462/9168130. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

KORBACH. Manchen Menschen ist aber auch nichts heilig - am Montagmorgen, den 15. Oktober, stellte ein Ehepaar beim Besuch des Grabes gegen 9 Uhr fest, das vom Erdgrab ihres vor dreieinhalb Jahren verstorbenen, neugeborenen Sohnes auf dem Friedhof in der Sachsenberger Landstraße der Grabschmuck entwendet wurde.

Nach Angaben von Pressesprecher Volker König müssen unbekannte Diebe die Leuchten, sowie Stein, Porzellan- und Kunststofffiguren in der Zeit ab dem 1. Oktober gestohlen haben. Das Grab liegt in unmittelbarer Nähe eines Zugangstores, welches sich auf einen Fußweg zwischen der Friedrich-Bangert-Straße und dem Südring befindet.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt auch in diesem Fall die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 20 September 2018 08:43

Blitzer in Neukirchen

LICHTENFELS-NEUKIRCHEN. Derzeit wird in Neukirchen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen, etwa in Höhe des Friedfofs in der Waldecker Straße. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer

PADERBORN. Nach einem Überfall auf dem Westfriedhof wird eine 76-jährige Frau im Krankenhaus behandelt. Die Paderbornerin war am Montag zur Grabpflege auf dem Westfriedhof.

Sie hielt sich nahe des Eingangs der Stichstraße und der Riemekestraße in Höhe der Sparkasse auf. In diesem Bereich des Friedhofsgeländes muss es vermutlich zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr zu der Tat gekommen sein. Unmittelbar zuvor hatte das Opfer noch eine Frau auf einem der Wege gesehen. Dann wurde die 76-Jährige von zwei Männern festgehalten.

Die Täter forderten Bargeld und hielten der Frau den Mund zu. Das Opfer wehrte sich und stürzte. Die Frau wurde in ein Gebüsch gezogen und war unbestimmte Zeit bewusstlos. Gegen 18.45 Uhr kam sie wieder nach Hause. Da sie kein Geld dabei gehabt hatte, hatten die Täter keine Beute gemacht. Eine Beschreibung der Männer liegt nicht vor. Sie hatten sich von hinten genähert.  

Die Verletzte kam am Montagabend ins Krankenhaus und wurde dort zur Beobachtung stationär aufgenommen. Zur Tatzeit trug die Frau eine auffällig rote Weste. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die im Tatzeitraum auf dem Friedhof waren und möglicherweise Angaben zu verdächtigen Personen machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

ODERSHAUSEN. Ein 28-jähriger Mann aus Frankenau parkte seinen blauen Audi A4, am Freitagabend um 21.15 Uhr, auf dem Parkplatz am Friedhof in der Straße "An der Koppe".

Als er um 1.40 Uhr wieder wegfahren wollte, stellte er fest, dass zwischenzeitlich ein Unbekannter die hintere linke Seitenscheibe seines Audis eingeschlagen hatte. Gestohlen wurde offensichtlich nichts.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Dienstag, 10 April 2018 16:00

Zauntor am Friedhof angefahren - Sachschaden

BATTENBERG. Der Fahrer eines roten Fahrzeugs hat am Battenberger Friedhof Sachschaden in Höhe von 500 Euro angerichtet. Jetzt bittet die Polizei in Frankenberg den Verursacher um einen Rückruf.

Zwischen Freitag, 17 Uhr und Samstag, 8 Uhr, fuhr ein roter Pkw gegen das Zauntor am Battenberger Friedhof. Der Schaden wurde am Morgen des 7. April festgestellt. Offensichtlich flüchtete der Fahrer vom Unfallort, ohne den Schaden bei der Polizei anzugeben.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe. Wer hat im Tatzeitraum einen roten Pkw gesehen? Um was für ein Auto handelte es sich? Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030.

Link: Unfallort, Friedhof Battenberg

Anzeige:





Publiziert in Polizei
Freitag, 23 März 2018 12:34

Diebstahl auf dem Friedhof

MARBURG. "Was sind das nur für Leute, die die Totenruhe stören und auf dem Friedhof stehlen?" Diese berechtigte Frage stellen sich die Hinterbliebenen, die bereits seit einiger Zeit den wiederkehrenden Diebstahl von Grabschmuck und Blumensträußen beklagen.

Jetzt fehlt auch noch die eigens angeschaffte Ruhebank. Tatort der Diebstähle ist der Hauptfriedhof in der Ockershäuser Allee. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände beläuft sich auf mittlerweile gut 2500 Euro, von dem betroffenen Grab verschwanden eine große Laterne und insgesamt mindestens 25 Blumensträuße. Die 28 Kilogramm schwere und 1,80 Meter breite Teakholzbank im Wert von 1425 Euro stahlen der oder die Diebe zwischen Samstag, dem 17. März und Montag, dem 19. März.

Wer hat den Transport der Bank beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Diebstahl machen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Schlagwörter

WILNSDORF. In der Zeit zwischen Samstag, dem 03. März, 16 Uhr, und Sonntag, dem 04. März, 15.30 Uhr beschädigten unbekannte Täter auf dem Friedhofsgelände in Wilnsdorf-Gernsdorf in der "Drei-Eichen-Straße" insgesamt 19 Gräber.

Dabei wurden überwiegend die Grablaternen, aber auch einzelne Holzkreuze mutwillig zerstört. Zudem wurde ebenfalls durch Vandalismus auf dem Friedhofsgelände noch weiterer Schaden verursacht, insgesamt beläuft sich der durch die Übeltäter angerichtete Sachschaden auf rund 5000 Euro.

Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt nun wegen Sachbeschädigung sowie Störung der Totenruhe und bittet dabei um sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen unter der Telefonnummer 0271/70990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige