Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Forststraße

Sonntag, 12 September 2021 08:42

Der Klassiker: Unkraut im Heckenbereich abgeflämmt

KORBACH. Kurz vor 17 Uhr am Samstag wurden die Einsatzkräfte aus Meineringhausen und der Kernstadt zu einem Heckenbrand zwischen zwei Wohngebäuden in der Forststraße alarmiert.

Die Meineringhäuser Wehr war in wenigen Minuten vor Ort und konnte den Brand auf einen Teilbereich der Hecke begrenzen. Mit der Schnellangriffseinrichtung war der Brand rasch unter Kontrolle, mit der Wärmebildkamera wurde der weitere Heckenverlauf zusätzlich auf Glutnester überprüft. Durch das schnelle Eingreifen der Wehr konnte eine Gefährdung der Wohngebäude vermieden werden. Die nachrückenden Kräfte aus der Kernstadt konnten die Einsatzfahrt abbrechen.  

Ursächlich für den Brand war das Abflämmen von Unkraut mit einem Gasbrenner im Nahbereich der Hecke. Immer wieder kommt es bei solchen Arbeiten zu Brandausbrüchen. "Trotz der Regenfälle der letzten Tage ist das Unterholz noch sehr trocken und wenige Funken reichen für eine Durchzündung aus", so Stadtbrandinspektor Carsten Vahland in einer Stellungnahme. Es wird daher dringend empfohlen, auf das Abflämmen im Bereich von Hecken und Büschen zu verzichten.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Montag, 07 September 2020 21:04

Skoda beschädigt - Verursacher flüchtet

FRANKENBERG. In der Forststraße in Frankenberg wurde am Montagnachmittag ein brauner Skoda an der Motorhaube beschädigt - laut Polizei flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Gegen 15.20 Uhr wurde der Skoda von einer 71-jährigen Frau aus Bromskirchen am Krankenhaus abgestellt. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug, um 17 Uhr, stellte die Seniorin eine Beschädigung an der Motorhaube fest. Die aufnehmenden Beamten der Polizeiwache schätzen den Schaden auf etwa 250 Euro und bitten um Hinweise von Zeugen. Die Telefonnummer lautet 06451/72030. (112-magazin.de)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Gleich drei Unfallfluchten gehen derzeit die Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg nach - es werden Zeugen gesucht, die Licht ins Dunkel bringen können.

Wilhelmstraße

Eine aktuelle Unfallflucht ereignete sich heute (1.Juli) um 12.30 Uhr, als die Unfallverursacherin die Otto-Stoelcker-Straße aus Schreufa kommend in Richtung Goßbergstraße befuhr. An der Einmündung Goßbergstraße zur Wilhelmstraße wollte sie auf die Vorfahrtstraße einbiegen, übersah dabei aber den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten silbergrauen Toyota eines 62-jährigen Mannes aus Haina. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Sachschaden am Toyota von 2000 Euro entstand. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte die Fahrerin, die den Unfall verursacht hat, ihre Fahrt fort. Angeblich soll es sich bei dem Fluchtfahrzeug, das von einer Frau gefahren wurde, um einen dunklen Opel Zafira handeln. Sachdienliche Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zur Fahrerin erbittet die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030. Idealerweise meldet sich die Unfallverursacherin selbst zeitnah bei den Beamten, um Weiterungen zu vermeiden. 

Forststraße

Am Tag zuvor (30. Juni) mussten die Beamten eine Unfallflucht in Frankenberg am Krankenhaus aufnehmen. Abgestellt hatte eine Dame aus Battenberg ihren schwarzen Opel Astra am Dienstag um 5.30 Uhr auf dem Parkdeck des Kreiskrankenhauses in der Forststraße. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug stellte die Halterin am hinteren rechten Kotflügel und an der Fahrgasttür Dellen fest. Auch blauer Farbabrieb vom Fremdfahrzeug konnten die Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg feststellen. Vom Unfallverursacher, der den Astra wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken touchiert hat, fehlt jede Spur. Auch hier nimmt die Wache unter der Rufnummer 06451/72030 Zeugenaussagen entgegen.

Friedrich-Trost-Straße

Ebenfalls am Dienstag (30. Juni) ereignete sich eine Unfallflucht in der Friedrich-Trost-Straße in Frankenberg. Dort hatte eine 31-jährige Frau aus Frankenberg ihren BMW um 10.40 Uhr, auf dem Parkplatz des Kindergartens abgestellt. Bei ihrer Rückkehr gegen 12 Uhr, musste sie Beschädigungen an der Beifahrerseite ihres Fahrzeugs feststellen. Da sich auch hier der Unfallverursacher aus dem Staub gemacht hatte, suchen die Beamten nach Hinweisgebern. Die Werkstattkosten werden auf 1500 Euro geschätzt. Eine Kontaktaufnahme kann zeitnah unter der Telefonnummer 06451/72030 erfolgen. (112-magazin.de)  

-Anzeige-




 


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 17 Juni 2020 18:16

Citigo angefahren und abgehauen

FRANKENBERG. Erneut hat sich eine Unfallflucht in Frankenberg ereignet. Ein schwarzer Skoda wurde angefahren und erheblich beschädigt - jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 7.30 Uhr am heutigen Mittwoch parkte eine 44-jährige Frau aus Buchenberg ihren schwarzen Skoda im Wendehammer auf einer dort ausgewiesenen Fläche. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug um 17 Uhr, stellte die Vöhlerin Dellen und Kratzer an ihren Kleinwagen an der linken Seite fest. Kontaktdaten am Citigo hat der Unfallverursacher nicht hinterlassen - die Polizei ermittelt nun wegen einer Verkehrsunfallflucht am Krankenhaus in Frankenberg. 

Hinweise zum Verursacherfahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

Link: Standort Verkehrsunfallflucht am 17. Juni 2020 in der Forststraße. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 27 Februar 2020 11:50

Gaspedal durchgedrückt - Schild und Auto angefahren

FRANKENBERG. Koordinierungsschwierigkeiten führten am Mittwoch zu einem Sachschadensunfall in der Forststraße in Frankenberg - ein Rentner hatte bei Ausparken mit seinem Ford das Gaspedal zu weit durchgedrückt und einen hinter ihm geparkten Audi rückwärts angedotzt.

Ereignet hatte sich der Unfall um 11 Uhr im Bereich des Frankenberger Krankenhauses. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, hatte sich der 83-jährige Fahrer, der in einem Ortsteil von Allendorf (Eder) wohnt, in sein Fahrzeug gesetzt und wollte ausparken. Dabei spürte der Senior, dass er beim Zurücksetzen ein hinter ihm stehendes Fahrzeug angefahren hatte. Etwas in Hektik geraten, gab der 83-Jährige Gas und rammte ein vor ihm stehendes Straßenschild.

Die Polizei nahm den Unfall auf und schätzt den Gesamtschaden auf 1700 Euro. Etwa 1000 Euro muss der Unfallverursacher für die Reparatur an seinem silbergrauen Focus berappen. Der Frontschaden am Audi wird mit 500 Euro angegeben. Für das Verkehrsschild werden 200 Euro fällig.   (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Dienstag, 03 Dezember 2019 10:48

Opel angefahren - Zeugen gesucht

FRANKENBERG. Ein in Rougebraun lackierter Opel Astra wurde am 2. Dezember auf dem Gelände des Frankenberger Krankenhauses beschädigt - die Polizei geht von einer Unfallflucht aus und sucht Zeugen.

Gut 500 Euro muss ein 69 Jahre alter Mann aus Frankenberg berappen, wenn der Unfallverursacher nicht gefunden wird. Der Fahrer hatte um 13.50 Uhr seinen Pkw auf dem oberen Parkdeck in der Forststraße abgestellt, bei seiner Rückkehr um 19.45 Uhr bemerkte er die Beschädigung am Fahrzeug. Anhand der Spurenlage geht die Polizei von einem Parkrempler aus - der Verursacher flüchtete vom Tatort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Eine böse Überraschung erlebten am heutigen Mittwoch zwei Frauen, die ihre Pkws am Frankenberger Krankenhaus geparkt hatten. 

Wie Beamte der Polizeidienststelle Frankenberg mitteilten, ereignete sich die erste Verkehrsunfallflucht am heutigen Mittwoch (12.Dezember) in der Zeit zwischen 5.30 und 13.45 Uhr. Die Mitarbeiterin des Krankenhauses stellte ihren schwarzen Opel Astra am frühen Morgen im Parkdeck ab. Bei ihrer Rückkehr zum Pkw stellte die Battenbergerin erhebliche Beschädigungen am linken vorderen Kotflügel fest. Auf etwa 3000 Euro schätzen die Beamten den Sachschaden an dem Auto. Vom Verursacher fehlt jede Spur.

Der zweite Fall wirft ebenfalls Fragen nach dem Verursacher auf: um 10.30 Uhr wurde ein neuwertiger Audi A4 auf dem Parkstreifen an der Forststraße abgestellt. Als die Halterin des Fahrzeugs um 13.05 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, fielen der Frau aus Hatzfeld Beschädigungen am hinteren linken Kotflügel und an der Stoßstange auf. Da sich keine Hinweise auf den Verursacher einstellten, rief die Dame die Polizei zu Hilfe. Auf etwa 1200 Euro beziffern die  Beamten den Schaden am Neuwagen.

Hinweise nimmt die Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Eine 28-jährige Mitarbeiterin des Krankenhauses in Frankenberg parkte ihren schwarzen VW Polo am Donnerstagabend um 19.45 Uhr auf einem der Abstellplätze in der Forststraße, gegenüber dem Krankenhaus.

Am Freitagmorgen stellte sie um 6.30 Uhr fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht ihr Fahrzeug aufgebrochen hatten. Die Diebe zertrümmerten die Scheibe der Fahrertür um sich Zugang zum Fahrzeug zu ververschaffen. Sie erbeuteten das Portmonee er 28-Jährigen. Darin befanden sich auch persönliche Dokumente. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise die zur Tataufklärung beitragen können, nehmen die Beamten der Polizeistation in Frankenberg entgegen. Die Telefonnummer zur Kontaktaufnahme lautet 06451/72030. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Sonntag, 21 Mai 2017 07:00

Frankenberg: Unfallflucht am Krankenhaus

FRANKENBERG. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern hat gestern ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Flucht ergriffen. Nach Angaben der Polizei stellte eine 27-jährige Frau aus Allendorf ihren blauen Ford Fiesta am Samstag um 13.30 Uhr auf einem Parkstreifen am Krankenhaus in der Forststraße ab.

Nach ihrem Krankenbesuch kehrte die junge Frau gegen 15.45 Uhr zu ihrem Wagen zurück und bemerkte eine Beschädigung an der Stoßstange vorne links. Die hinzugerufenen Beamten der Polizeiwache Frankenberg nahmen den Unfall auf und sicherten Farbspuren, die der geflüchtete Fahrer mit seinem Fahrzeug - vermutlich beim Ein- oder Ausparken - an dem blauen Fiesta hinterlassen hatte. 

Den Schaden an dem Auto der 27-jährigen Allendorferin schätzt die Polizei auf 500 Euro. Hinweise zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Fahrer, nimmt die Polizei Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 16 März 2017 09:44

Corsa beschädigt: Unfallflucht am Kreiskrankenhaus

FRANKENBERG. Ein geschätzter Schaden von 800 Euro ist bei einem Unfall im Parkhaus am Frankenberger Kreiskrankenhaus entstanden. Ärgerlich für die Besitzerin des betroffenen Wagens: Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub.

Nach dem Unbekannten sucht nun die Frankenberger Polizei. Die Ermittler bitten mögliche Zeugen sich unter der Rufnummer 06451/7203-0 auf der Wache zu melden.

Zu der Unfallflucht war es am Dienstag in der Zeit zwischen 6 und 14.30 Uhr gekommen. Während dieser Zeitspanne hielt sich die in Burgwald lebende Besitzerin des Opel Corsas in der Klinik auf. Als sie am frühen Nachmittag zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, entdeckte sie die frische Beschädigung am vorderen linken Kotflügel. Hinweise auf den flüchtigen Verursacher lagen zunächst nicht vor. (pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige