Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fleisch

Donnerstag, 06 Dezember 2018 14:06

Trio bei Ladendieb erwischt und geflüchtet

WILNSDORF. Aufmerksamen Zeugen fiel am Mittwochabend gegen 21.20 Uhr in Wilnsdorf ein verdächtiges Trio auf.

In einem Wilnsdorfer Supermarkt am Marktplatz fiel den Zeugen ein aus zwei Männern und einer Frau bestehendes verdächtiges Trio auf. Und dies - wie sich dann herausstellte - auch nicht zu Unrecht.

Das Trio versuchte, eine große Menge an Fleischwaren heimlich aus dem Supermarkt zu schleusen, ohne dafür die geschätzt 350 € dafür bezahlen zu müssen. Als die drei daraufhin ertappt und angesprochen wurden, ließen sie das Diebesgut zurück und flüchteten sofort in alle Himmelsrichtungen.

Eine Wilnsdorfer Streifenwagenbesatzung konnte jedoch im Rahmen ihrer Fahndungsmaßnahmen einen 25-jährigen Tatverdächtigen in einem Gebüsch in der Nähe der Festhalle auffinden, festnehmen und ihn der Wache zuführen. Alle drei Tatverdächtigen waren laut Zeugenangaben osteuropäischer Herkunft, zwischen 1,70 - 1,75 Meter groß, 25 - 30 Jahre alt, dunkel gekleidet und hatten schwarze Haare.  

Das Kriminalkommissariat ermittelt nun gegen das Trio. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

BRILON. Während der Fahrt hat sich die Schiebetür eines Lieferwagens geöffnet. Dadurch sind 54 Kilogramm Fleisch und Wurst hinausgefallen. Noch bevor der 60-jährige Fahrer zurückgekehrt war, hatte sich ein Unbekannter die Ware unter den Nagel gerissen.

Wie Polizeisprecherin Bianca Scheer am Freitag berichtete, war der 60-jährige Fahrer aus Medebach am Donnerstag gegen 9 Uhr mit einem Lieferwagen auf der Bundesstraße 251 in Richtung Brilon unterwegs. An einer Kreuzung bog er nach links auf die Hoppecker Straße ab. Dabei öffnete sich die rechte Seitentür des Lieferwagens, ein Teil der Ladung fiel hinaus. Bei der Ladung handelte es sich um vier rote Kisten, in denen sich insgesamt 54 Kilogramm Fleisch und Wurst im Wert von mehreren hundert Euro befanden.

Ein 40-jähriger Autofahrer aus Brilon, der sich hinter dem Lieferwagen befand, machte den Fahrer auf den Verlust seiner Ladung aufmerksam. Als der 60-Jährige zu der Kreuzung zurückfuhr, waren die Kisten schon nicht mehr da. Die Polizei ermittelt wegen Fundunterschlagung. Wer kann Angaben zu dem Verbleib der Kisten machen? Hinweise nimmt die Polizei Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Mittwoch, 21 Dezember 2011 12:05

Nach Schafdiebstahl: Zeugen gesucht

ALLENDORF. Monate nach dem Diebstahl zweier Schafe ist die Polizei offenbar einem möglichen Täter auf der Spur: Ein Mann soll in einem Wohngebiet Fleisch einem Rucksack heraus zum Verkauf angeboten haben. Die Ermittler suchen nach weiteren Hinweisen auf diesen Unbekannten.

Im Sommer verschwanden von einer Weide in Allendorf/Eder zwei Heidschnucken. Ein bislang unbekannter Täter hatte die beiden Tiere gestohlen. "Nun verdichten sich Hinweise, dass ein Mann im Wohngebiet Am Homberg versucht hat, Fleisch aus einem Rucksack heraus zu verkaufen", erklärte Polizeisprecher Volker König den erneuten Zeugenaufruf in diesem Fall.
Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, denen im vergangenen Sommer Fleisch zum Kauf angeboten wurden oder die das angebotene Fleisch auch tatsächlich kauften. Für die Ermittler ist es auch von Interesse, um welche Art von Fleisch es sich handelte. Wer den Anbieter beziehungsweise Verkäufer kennt und Angaben zu seiner Identität machen kann, sollte sich mit der Polizei in Frankenberg in Verbindung setzen. Die Rufnummer lautet 06451/7203-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige