Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fitnessstudio

Freitag, 04 August 2017 06:37

Am Pro Body: Geparkten Golf angefahren, Flucht

KORBACH. Unfallflucht am Fitnessstudio Pro Body in der Louis-Peter-Straße: Einen dort abgestellten VW Golf Kombi hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Ausparken angefahren, um den Schaden kümmerte sich der Verursacher aber nicht weiter.

Die geschätzte Schadenshöhe gab die Korbacher Polizei am Freitag mit 1000 Euro an. Den Angaben zufolge war der Golf Kombi eines 54 Jahre alten Korbachers am Donnerstag in der Zeit von 8 bis 17.30 Uhr auf dem Parkplatz des Studios abgestellt. Der 2015 gebaute Wagen war dabei rückwärts eingeparkt. Als der Besitzer am Nachmittag zum Auto zurückkehrte und wegfahren wollte, entdeckte er eine frische Beschädigung am vorderen Stoßfänger auf der Fahrerseite.

Eine Nachricht hatte der unbekannte Unfallverursacher nicht hinterlassen, und auch bei der Polizei hatte sich derjenige nicht gemeldet. Nun ermitteln die Beamten wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle - im Volksmund Unfallflucht genannt. Wer Angaben zu dem gesuchten Fahrer oder seinem Wagen machen kann, der wird gebeten, sich unter der Korbacher Rufnummer 971-0 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 05 Januar 2017 18:24

SEK nimmt 23-Jährigen fest

STEINHEIM. Ein 23-jähriger Steinheimer ist am Donnerstag von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei in seiner Wohnung festgenommen worden. Zuvor war der Mann in ein Fitnessstudio in der Detmolder Straße in Steinheim widerrechtlich eingedrungen und hatte bereits vor der regulären Öffnungszeit mit seinem Training begonnen.

Als er dann zu Geschäftsbeginn, gegen 9 Uhr, von einem 28-jährigen Mitarbeiter des Studios auf sein Verhalten angesprochen wurde, bedrohte er diesen. Hierbei setzte er auch ein Messer ein, ohne jedoch den Mitarbeiter zu verletzen. Im Laufe der Auseinandersetzung gelang es dem Mitarbeiter, den Angreifer abzuwehren. Dieser wurde dadurch verletzt und flüchtete.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 23-jährige Mann offensichtlich psychisch erkrankt ist. Da er auch nachweislich im Besitz von Messern ist, wurde ein Spezialeinsatzkommando hinzugezogen. Gegen 12.45 Uhr konnte der Mann durch die Spezialeinheit, ohne weitere Verletzungen, in seiner Wohnung festgenommen werden. Auf Grund der Verletzung am Morgen, wurde er zunächst in einem Krankenhaus ärztlich behandelt. Im Anschluss wurde er zur Polizeiwache in Höxter gebracht. (ots/r)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

FRANKENBERG. Während eine 21 Jahre alte Frau aus Allendorf in einem Fitnessstudio in Frankenberg trainierte, hat ein Unbekannter ihren draußen geparkten Wagen angefahren. Anschließend machte er sich aus dem Staub, ohne eine Nachricht zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen.

Due junge Frau hielt sich am Donnerstag in der Zeit zwischen 16.30 und 18 Uhr in dem Studio in der Straße Illersteg auf. Als sie zu ihrem Auto zurückkehrte, entdeckte sie an ihrem blauen VW Polo frische Kratzer am linken Heck. Die 21-Jährige fuhr zur Polizei und zeigte die Unfallflucht an.

Die Ermittler glauben, dass es beim Ein- oder Ausparken eines neben dem Polo stehenden Wagens zu dem Unfall gekommen sein muss. Die Beamten vermuten wegen der Lage des Fitnessstudios zudem, dass es sich beim bislang noch unbekannten Verursacher ebenfalls um einen Besucher des Studios handeln muss. Wer Angaben machen kann, der wird gebeten, sich bei der Polizeistation Frankenberg zu melden unter der Nummer 06451/7203-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Kurz nach Veröffentlichung einer Meldung auf 112-magazin.de über den Diebstahl eines Fahrrads, das einer gehbehinderten Frau gehört, hat sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet: Der Mann hatte das Fahrrad entdeckt und den Ermittlern auch einen weiteren Hinweis auf die Täter gegeben.

Das blaue Damenrad, das einer 74 Jahre alten Frankenbergerin gehört, stand wie berichtet am Samstagmittag im Teichweg vor einem Fitnessstudio. Zwei dunkel gekleidete Männer trugen das mit einem Bügelschloss am Hinterrad gesicherte Fahrrad in Richtung Ederberglandhalle weg. Die Diebe trugen außerdem eine Kiste Bier. Zeugen hatten das Duo beobachtet.

Die Meldung über den dreisten Fall auf 112-magazin.de am Sonntag rief auch einen weiteren Zeugen auf den Plan, der das Fahrrad in der Innenstadt hatte stehen sehen. Die Polizei holte das Herkules-Fahrrad zur Spurensicherung ab. Man werde es danach umgehend der Besitzerin wieder aushändigen. Der Zeuge gab der Polizei auch eine gute Beschreibung der Diebe, so dass nun ein Tatverdacht besteht. Nähere Angaben dazu wollte die Polizei zunächst nicht machen, da die Ermittlungen noch andauern.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Zwei bislang unbekannte Männer haben einer gehbehinderten Frau das Fahrrad gestohlen. Da das Rad mit einem Bügelschloss an der hinteren Felge gesichert war, trugen die dunkel gekleideten Diebe das Herkules-Fahrrad weg. Mit dabei hatten die Männer nach Zeugenangaben auch eine Kiste Bier.

Aufgrund dieser Beschreibung gehen die Ermittler der Frankenberger Polizei davon aus, dass die Diebe weiteren Zeugen aufgefallen sein könnten. Der Diebstahl ereignete sich am Samstagmittag in der Zeit zwischen 13.20 und 13.40 Uhr - in diesem Zeitraum besuchte die 74-jährige Frankenbergerin ein Fitnessstudio im Teichweg. Ihr Fahrrad stand vor dem Gebäude. Die beiden Diebe trugen das Fahrrad, weil sich das Hinterrad durch das Bügelschloss nicht drehen ließ. Die Täter gingen in Richtung Parkplatz Ederberglandhalle.

"Auf das Fahrrad angewiesen"
"Die Frau ist auf ihr Fahrrad angewiesen, weil sie gehbehindert ist und kein Auto mehr fahren kann", sagte einer der ermittelnden Polizisten am Sonntag gegenüber 112-magazin.de. Möglicherweise hätten die Täter das Fahrrad irgendwo zurückgelassen, weil sich das Felgenschloss nicht öffnen lässt und damit das Rad nicht zu benutzen ist. Es handelt sich um ein blaues Damenrad der Marke Herkules mit tiefem Einstieg. Sowohl am Lenker als auch auf dem Gepäckträger ist jeweils ein Korb befestigt. Angaben zum Wert des Fahrrades lagen nicht vor.

Die beiden Unbekannten haben helle Haare und waren komplett dunkel gekleidet. Zeitweise trugen sie Mützen. Wer Angaben zu den Männern oder auch zum Standort des Fahrrades machen kann, meldet sich bei der Polizei unter der Rufnummer 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 18 Oktober 2013 12:58

Fitnesspräparate und Getränke geklaut

HELSEN. Unbekannte brachen in ein Fitness-Studio ein und klauten Getränke und Fitnesspräparate. Die Polizei sucht mögliche Zeugen der Tat.

In der Nacht zu Freitag drangen die oder der Einbrecher in ein Fitness-Studio in der Prof.-Bier-Straße ein. Am Freitagmorgen stellten Mitarbeiter den Einbruch um 8.50 Uhr fest. Die Diebe hatten ein Fenster aufgehebelt und waren in das Gebäude eingedrungen, wo sie Getränke und Fitnesspräparate stahlen. Ob sie noch weitere Beute machten, ist noch unklar.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 05691/9799-0 bei der Polizei Bad Arolsen melden können.

Stellenazeige:

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Während ein Volkmarser in einem Fitnessstudio trainierte, hat ein unbekannter Autofahrer seinen geparkten Wagen gerammt und anschließend Unfallflucht begangen.

Bei dem Unfall am Pfingstmontag sei ein Schaden von 1500 Euro entstanden, wie eine Beamtin der Bad Arolser Polizeistation am Dienstag gegenüber 112-magazin.de berichtete. Der später Geschädigte hatte seinen roten Suzuki Alto um 19.45 Uhr auf einem Parkplatz in der Nähe des Studios im Mühlenweg abgestellt. Als der Besitzer nach gut zwei Stunden zu seinem Auto zurückkehrte, war die hintere Tür auf der Fahrerseite kräftig zerbeult.

Die Spuren würden darauf hindeuten, dass es sich bei dem Fahrzeug des Verursachers ebenfalls um einen Pkw und kein größeres Fahrzeug handeln würde. Nähere Hinweise liegen der Polizei allerdings nicht vor, weil sich bislang keine Zeugen gemeldet hätten. Wer etwas beobachtet hat und Angaben zum Verursacher machen kann, meldet sich auf der Wache in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 22 April 2013 19:41

Fitnessstudio auf zwei Etagen verwüstet

STADTALLENDORF. Bislang Unbekannte sind nachts in ein Fitnessstudio eingedrungen und haben Räume und Mobiliar verwüstet, einen enormen Wasserschaden herbeigeführt und zwei Computer gestohlen.

Laut Polizeibericht von Montag drangen die Täter von Freitag auf Samstag gewaltsam in ein Gebäude in der Egerländer Straße ein. In dem mehrgeschossigen Haus verwüsteten sie in zwei Stockwerken das Mobiliar und die Räume. Zusätzlichen Sachschaden richteten sie an, indem sie Waschbecken-Abflüsse verstopften und die Wasserhähne aufdrehten. Das Wasser ergoss sich über zwei Geschosse. Die Schadenshöhe ist noch nicht zu beziffern. Zudem entwendeten die Täter einen Laptop und einen PC.

Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizei in Stadtallendorf, die unter der Telefonnummer 06428/93050 zu erreichen ist.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

KASSEL. Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung in einem Sportstudio hat ein 33 Jahre alter Mann aus Kassel einen 25-Jährigen aus Leinefeld mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen fest.

Zu dem handfesten Streit war es am Donnerstagabend gegen 20.20 Uhr in einer "Muckibude" an der Kohlenstraße in Kassel gekommen, wie Polizeisprecherin Sabine Knöll am späten Abend mitteilte. Den ersten Erkenntnissen der alarmierten und am Tatort eingesetzten Polizeibeamten zufolge, soll es in der Umkleidekabine des Studios zwischen den beiden Männern zum Streit gekommen sein. In dessen gewalttätigen Verlauf soll der 33-Jährige den 25-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Auch der Angreifer selbst zog sich Verletzungen zu.

Der tatverdächtige Kasseler wurde von der Polizei festgenommen. Über die Hintergründe der Tat liegen den Ermittlern des für Gewaltdelikte zuständigen Kommissariats K 11 der Kasseler Kripo bislang noch keine Erkenntnisse vor.

Die zwei Kontrahenten wurden in Kasseler Krankenhäuser eingeliefert. Während der 33-jährige Angreifer bei der Auseinandersetzung wohl nur leicht verletzt wurde - er klagt über Kopfschmerzen und Schwindel - erlitt der 25-Jährige schwere, möglicherweise lebensgefährliche Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an.

Publiziert in KS Polizei
Montag, 19 Dezember 2011 08:17

Diebe haben es auf Teppiche abgesehen

MARBURG. Gleich zweimal trieben Unbekannte in einem Fitnessstudio "Am Krekel" ihr Unwesen. Zwischen Dienstag, 29. November und Montag, 5. Dezember, erbeuteten die Diebe drei sogenannte Patchworkteppiche in unterschiedlichen Größen (60x65 cm bis 115x145 cm).

Ein weiterer Teppich dieser Art verschwand zwischen Freitag, 9. Dezember, und Montag, 12. Dezember, aus dem Gebäude. Der Inhaber hat nun für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung von 100 Euro in Aussicht gestellt. Der wirtschaftliche Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421-4060. (js)

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige