Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fichte

STORMBRUCH. Ein Gleitschirmflieger benötigte am Samstagmittag die Hilfe von Rettungskräften, da er sich mit seinem Schirm in einer Fichte verfangen hatte.

Unter dem Alarmstichwort "H Absturz Y Höhe" alarmierte die Leitstelle Waldeck Frankenberg um 12.48 Uhr die Feuerwehren aus Stormbruch und Adorf sowie die Bergwacht und das THW. Neben einem NEF und einem RTW machten sich auch Willinger Einsatzkräfte mit der Drehleiter auf den Weg - diese konnten ihre Einsatzfahrt aber zügig abbrechen, weil die Einsatzstelle augenscheinlich keine Aufstellfläche bot.

Vor Ort angekommen war die Einsatzlage direkt ersichtlich. Ein Gleitschirmflieger hatte sich mit seinem Gleitschirm, am Rande eines Waldstücks zwischen Stormbruch und Giebringhausen, in einer Fichte verfangen und konnte sich aus eigener Kraft nicht aus der misslichen Lage befreien. Der 35-Jährige aus Büren war ansprechbar und konnte sich mit Leinen selbst sichern, sodass keine Absturzgefahr bestand. 

Die Kräfte der Feuerwehr stellten anschließend eine Steckleiter an den Baum - über diese kletterte der Mann unverletzt zu Boden. Die eingetroffene Polizeistreife kümmerte sich abschließend um die Unfallaufnahme - damit war der Einsatz für alle Beteiligten gegen 13.25 Uhr beendet und die Rückfahrt konnte angetreten werden.

Insgesamt waren etwa 45 Einsatzkräfte vor Ort, die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Torsten Behle.

Publiziert in Retter
Montag, 22 Juli 2019 08:18

Unwetter: Fichte fällt in Schreufa auf Lkw

FRANKENBERG/SCHREUFA. Am Europeadewochenende in Frankenberg wurde durch die Kernstadtwehr bei einer Vielzahl von Veranstaltungen ein Brandsicherheitsdienst bzw. eine Wachbereitschaft gestellt. Als am Samstag ein Unwetter drohte aufzuziehen, wurde durch den Stadtbrandinspektor um 17.23 Uhr die Feuerwehr Schreufa alarmiert, um die Einsatzbereitschaft herzustellen, um bei eventuellen Notfällen unterstützen zu können.

Gegen 17.38 Uhr kam es dann zu einem Einsatz für die Feuerwehr Schreufa. Am Ortseingang aus Richtung Frankenberg hatte das angekündigte Unwetter eine große Fichte entwurzelt, die nicht nur beide Fahrspuren blockierte, sondern auch einen geparkten Lkw stark beschädigte. Dem in Berlin zugelassenen Mercedes Benz wurde das Fahrerhaus eingedrückt, der Fahrer wurde aber nicht verletzt.

Die Feuerwehr Schreufa rückte mit insgesamt acht Einsatzkräften aus und räumte die Fahrbahn. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz beendet. Da das Unwetter zwischenzeitlich vorüber gezogen war, wurde die Einsatzbereitschaft gegen 18.30 Uhr wieder aufgehoben.

Link: Freiwillige Feuerwehr Frankenberg

-Anzeige-




Publiziert in Feuerwehr

BROMSKIRCHEN. Am Samstagnachmittag wurde die Bundesstraße 236 von einer massiven Fichte versperrt.

Gegen 15.35 Uhr wurde die Leitstelle Waldeck-Frankenberg darüber informiert und die Feuerwehr Bromskirchen unter dem Alarmkürzel "H1, Baum auf Straße" alarmiert. Unter Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Andreas Kautz, in Zusammenarbeit mit dem ersten Gruppenführer André Burger, wurde der Baum kurze Zeit später mit einer Kettensäge zersägt und beiseite geschafft.

Gut zehn Minuten nach Eintreffen der Feuerwehr war die Straße wieder frei, ein langer Stau konnte dennoch nicht vermieden werden.

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 13 September 2017 19:28

Mann von Fichte erschlagen, Wehren im Einsatz

BRILON. Bei Vermessungsarbeiten ist am heutigen Mittwoch gegen 13.30 Uhr ein Mann von einer Fichte erschlagen worden. Der 53-jährige Mann aus Brilon befand sich an einem Waldstück im Bereich Aamühlen. Hier versah er Vermessungsarbeiten. Sturmbedingt wurde im Nahbereich des Mannes eine etwa 20-Meter hohe Fichte entwurzelt. Diese traf den Arbeiter voll  und erschlug den 53-Jährigen, so dass jede Hilfe zu spät kam. Die Bergungsarbeiten der eingesetzten Rettungskräfte gestalteten sich aufgrund des starken Windes als sehr schwierig, da unter anderem ein weiterer Baum umstürzte. Die Ermittlungen zu diesem Fall dauern an

Im Scharfenberg geriet gegen Mittag im Siepen ein Baum in eine 10 kV Stromleitung. An der herabgestürzten Leitung geriet umliegendes Gebüsch und Unterholz in Brand. Der angeforderte Energieversorger schaltete die Leitung ab. Erst danach konnte die Feuerwehr mehrere Brandnester ablöschen und den Baum entfernen. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Löschgruppen Scharfenberg und Altenbüren waren eine Stunde im Einsatz.

Am späten Nachmittag entfernte die Löschgruppe Alme  noch einen umgestürzten Baum auf der L 637 zwischen Alme und Madfeld.

Anzeige:


Publiziert in HSK Feuerwehr
Donnerstag, 08 Dezember 2016 10:55

Bahnübergang erneut gesperrt

BAD AROLSEN. Erneute Bauarbeiten an dem Bahnübergang im Bad Arolser Stadteil Helsen führen zur Vollsperrung in der Marsberger Straße. Voraussichtlich von Montag, 12. Dezember, bis Mittwoch, 14. Dezember, wird an dem Bahnübergang gearbeitet.

Der Verkehr wird durch Umleitungsbeschilderungen geregelt. Der Zugverkehr ist von der Baumaßnahme nicht betroffen.

Anzeige:

Publiziert in Baustellen

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige