Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Feuerlöscher

Dienstag, 04 Oktober 2011 19:09

Feuerlöscher geklaut, hohen Schaden angerichtet

WETTERBURG. Lediglich einen Feuerlöscher haben unbekannte Einbrecher aus dem Vereinsheim des TSV Wetterburg gestohlen. Der angerichtete Sachschaden ist mit 500 Euro vergleichsweise hoch.

Wie Polizeisprecher Volker König am Dienstag berichtete, waren die Unbekannten am Wochenende in das Vereinsheim des TSV Wetterburg eingebrochen. Die Täter erbeuteten einen Feuerlöscher.

Der Einbruch ereignete sich in der Zeit von Samstag, 12 Uhr, bis Montagnachmittag, 17.45 Uhr. Die Diebe zerschlugen mit Gewalt die Holzeingangstür, drangen in das Heim der Sportler ein und durchsuchten die Räume. Offenbar weil nichts anderes Stehlenswertes zu finden war, nahmen die Täter einen Feuerlöscher mit.

"War auch der Wert der Beute nicht sehr hoch, hinterließen sie jedoch hohen Sachschaden, der nach einer ersten Schätzung mit etwa 500 Euro beziffert wird", sagte König weiter. Seine Kollegen der Polizeistation Bad Arolsen suchen mögliche Zeugen des Einbruches oder Personen, die Angaben über den Verbleib des Feuerlöschers machen können. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 05691/9799-0 zu melden.

Publiziert in Polizei
Freitag, 23 September 2011 17:41

Technischer Defekt? Auto fängt während Fahrt Feuer

ALLENDORF. Ein brennendes Auto hat am Freitag gegen 16.10 Uhr an der Viessmann-Kreuzung in Allendorf für Aufregung gesorgt. Nach Angaben der 22-jährigen Fahrerin brach das Feuer im Motorraum des älteren VW Polo aus.

Ein Busfahrer löschte zunächst per Feuerlöscher, ehe die Feuerwehr Allendorf unter Leitung von Horst Huhn mit zehn Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen übernahm. Am Auto im Wert von 1500 Euro entstand Totalschaden. Brandursache könnte ein technischer Defekt gewesen sein. Die Polo-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Publiziert in Feuerwehr

BERGHAUSEN. Feuerlöscher haben ihren Sinn in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mehr als erfüllt: Weil durch den Brand eines Schweißgerätes die Löschpistole des darüber hängenden Feuerlöschers beschädigt wurde, kam es zum Austritt des Löschpulvers, was die Flammen erstickte.

Am Mittwochmorgen gegen 6.15 Uhr bemerkten die Mitarbeiter einer Berghäuser Firma in der Adolf-Böhl Straße Brandrauch in der Halle und alarmierten die Feuerwehr. Mit 50 Kameraden waren der Löschzug aus Bad Berleburg und die Löschgruppen aus Berghausen, Aue und Raumland im Einsatz. Unter schwerem Atemschutz gingen die Männer in die Halle vor und konnten die Brandstelle kontrollieren. Nach kurzer Begutachtung konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Auch der Rettungswagen der DRK-Rettungswache aus Bad Berleburg konnte wieder abrücken, ohne gebraucht zu werden. Durch die Beschädigung des Feuerlöschers ist der Brand des Schweißgerätes sehr glimpflich abgelaufen. Vermutlich war das Geräte aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Laut Polizei war ein Schaden von rund 3000 Euro entstanden.

Publiziert in SI Feuerwehr
Seite 10 von 10

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige