Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fahren ohne Führerschein

PADERBORN. Bei fünf Verkehrsunfällen auf glatten Straßen sind am Montag drei Autoinsassen verletzt worden, einer davon schwer. 

Eine 23-jährige Renault Clio Fahrerin fuhr gegen 11.45 Uhr in einem Schneeschauer auf der Landesstraße 956 von Bad Wünnenberg-Bleiwäsche in Richtung der Bundesstraße 480. Am Ende einer Rechtskurve geriet sie vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Straße ins Schleudern. Dabei kam der Kleinwagen nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen die Grabenböschung. Das Auto wurde nochmals herumgeschleudert und blieb stark beschädigt am Waldrand stehen. Daraufhin wurde die verletzte Fahrerin am Unfallort notärztlich versorgt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Der Sachschaden liegt bei etwa 5.000 Euro.

Hinzukommend kam es um 13.10 Uhr bei Altenbeken-Schwaney auf der Landesstraße 828 zu einem Glätteunfall, bei dem ein Lkw und ein Auto kollidierten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Anschließend fuhr gegen 23.15 Uhr ein 24-jähriger BMW Fahrer auf der Gütersloher Straße von Hövelhof in Richtung Kaunitz. Etwa in Höhe des Haller Wegs überholte er einen Lkw. Nach dem Einscheren musste er wegen eines langsam fahrenden Lastwagens bremsen, auf der glatten Straße zeigte das Bremsmanöver mit dem BMW jedoch keine Wirkung. Der Wagen driftete nach links gegen die Leitplanken, schleuderte gegen das Heck des Lkw-Anhängers und blieb mit Totalschaden auf der Straße stehen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. In diesem Fall liegt der Sachschaden bei über 20.000 Euro. Zu allem Überfluss missachtete ein 54-jähriger Autofahrer die Absperrungen an der Unfallstelle. Die Polizei stoppte den Mann und stellte fest, dass er keine Fahrerlaubnis hatte, weswegen ihm die Weiterfahrt untersagt wurde. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige erstattet.  

In Paderborn stürzte um 23.30 Uhr ein 52-jähriger Radfahrer auf der Elsener Straße. Beim Abbiegen in die Erzberger Straße war sein Hinterrad auf der glatten Straße weggerutscht. Der Radler schlug mit seinem ungeschützten Kopf auf und zog sich eine leichte Kopfverletzung zu, ein Krankenhaus musste er nicht aufsuchen.

Um Mitternacht verunglückte zudem ein Autofahrer auf der Kreisstraße 7 bei Paderborn-Elsen. Es blieb bei einem Blechschaden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Mittwoch, 23 Januar 2019 15:02

Alkohol, Drogen und kein Führerschein

MARBURG. Bei Polizeikontrollen am Dienstag, den 22. Januar und in der Nacht zum Mittwoch, den 23. Januar stellte die Polizei mehrere Straftaten fest.

Ein Autofahrer fuhr unter Alkoholeinfluss, zwei nach dem Genuss von Betäubungsmitteln und ein weiterer, obwohl er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Lediglich seinen nicht mehr gültigen, albanischen Führerschein konnte der 30 Jahre alte Mann den Beamten der Polizei Biedenkopf am Dienstag zeigen.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Biedenkopf auf der Bundesstraße 252 in Wetter in der Nacht zum Mittwoch kontrollierte die Polizei Marburg zwischen 23.30 und 00.40 Uhr sechs Lastwagen und acht Pkw. Bei einem Autofahrer ergab der Alkoholtest einen Wert von 0,7 Promille, womit der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Bei den Lastwagen gab es hingegen keine Beanstandungen, sie waren alle trotz des Nachtfahrverbots berechtigt, dort zu fahren.

Für einen 30 Jahre alten Mann aus Marburg war die Autofahrt jedoch nach der Kontrolle in der Ernst-Giller-Straße um 23.45 Uhr zu Ende, da sein Drogentest positiv reagierte. Daher musste er anschließend mit zur Blutprobe. Ebenso musste ein 39 Jahre alter Mann aus dem Ostkreis die Beamten zur Blutprobe begleiten, nachdem die Polizei Stadtallendorf ihn am Dienstag um 9 Uhr in Stadtallendorf angehalten und kontrolliert hatte. Auch bei ihm war der Drogentest positiv.

Für die vier Männer endeten die Autofahrten bei den Polizeikontrollen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 17 Januar 2019 14:59

Kontrolle: Mehrere Autofahrer unter Drogeneinfluss

STADTALLENDORF. Verkehrskontrollen, die die Polizei Stadtallendorf durchgeführt hat, hatten am Mittwoch Folgen für zwei Autofahrer sowie einen Motorradfahrer.

Am Mittwoch, den 16. Januar endete die Fahrt für einen 21-Jährigen aus Schwalmstadt um 12.30 Uhr. Sein Drogentest reagierte positiv, genauso wie der eines 37-jährigen Stadtallendorfers zwei Stunden später. Die Polizei veranlasste zudem bei allen beiden einen Blutprobe. Beide Männer müssen sich wegen des Besitzes und Erwerbs von Betäubungsmitteln und wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. Ihnen droht neben einer Geldstrafe auch ein Führerscheinentzug.

Der gegen 16.15 Uhr überprüfte Kraftradfahrer stand zwar nicht unter dem Einfluss berauschender Mittel, er befand sich jedoch nicht im Besitz eines Führerscheins für sein Kraftrad. Auch er musste zu Fuß weiter. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Freitag, 11 Januar 2019 13:59

Unfallbeteiligter ohne Führerschein unterwegs

SUNDERN. Am Donnerstag, den 10. Januar kam es in Sundern zu einem Unfall, an dem ein Fahrer ohne Führerschein beteiligt war.

Bei der Unfallaufnahme an der Göckeler Straße konnte ein 24-jähriger Autofahrer am Donnerstag keinen Führerschein vorzeigen. Er gab an, momentan in der Fahrschule zu sein.

Um 6.50 Uhr bog der Mann aus Sundern mit seinem Auto von einem Parkplatz auf die Göckeler Straße ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung "Selschede" fahrenden Auto, bei dem die beiden Autos beschädigt wurden. Gegen den "Fahrschüler" wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

HOCHSAUERLANDKREIS. Am Dienstag, den 18. Dezember zwischen 14.45 und 20 Uhr führte die Polizei erneut einen Kontrolltag durch.

Ziel bei den Kontrollen ist es, die Einbruchs-, Drogen- sowie die Straßenkriminalität zu bekämpfen. Die Beamten überprüften über 100 Fahrzeuge und 140 Personen auf den Straßen von Olsberg und Brilon.

Ein 25-jähriger Warsteiner saß am Steuer seines Autos, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Außerdem besaß er keine gültige Fahrerlaubnis. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer erhält demnächst Post von der Bußgeldstelle, da er seine Lenkzeiten nicht eingehalten hatte.

In der dunklen Jahreszeit kontrolliert die Polizei auch die Beleuchtung der Fahrzeuge. An drei Autos wurden Mängel am Licht festgestellt. Neben einem Verwarngeld erhielten die Fahrer auch eine Mängelkarte.

Die Polizei bekämpft auch weiterhin die Kriminalität im Sauerland und geht konsequent gegen Straftäter vor.  (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

HOMBERG. Ein die Schule schwänzender Schüler fiel Beamten am Freitag in einer Verkehrskontrolle auf.

Nach den erforderlichen ersten Ermittlungsarbeiten kann bekannt gegeben werden, dass am Freitagmorgen im Nahbereich einer Homberger Schule verdeckte Kontrollmaßnahmen durch die Ermittlungsgruppe mit der Unterstützung von operativen Polizeikräften durchgeführt wurden.  

Im Rahmen dieser Maßnahmen fuhr den Fahndern ein 17-jähriger Schüler aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit dem Auto seiner Mutter in die Kontrolle. Der 17-jährige Schulschwänzer fuhr den PKW nicht nur ohne Führerschein, sondern auch unter Drogeneinfluss. Im Pkw befanden sich noch zwei 14-jährige Mitschüler, die sich ebenfalls entschieden hatten, unerlaubt vom Unterricht fernzubleiben. Bei dem 17-Jährigen konnten ebenfalls zwei Plastiktütchen mit Marihuana und 270 Euro aufgefunden und beschlagnahmt werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

ARNSBERG. Auf der Goethestraße in Neheim in der Nähe eines Kinos kam es zwischen Samstag 22 Uhr und Sonntag 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall.

Im Verdacht, den Unfall verursacht zu haben, steht ein 35-jähriger Mann aus Arnsberg. Dieser soll mit seinem Auto drei Begrenzungspfosten aus der Bodenverankerung eines Gehwegs gerissen haben. Etwa 100 Meter weiter wurde das Auto mit Beschädigungen im vorderen rechten Bereich abgestellt aufgefunden. Hinzu kommt, dass der 35-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zum Zeitpunkt des Unfalls unter Drogeneinfluss stand.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben. Hinweise richten Sie bitte unter der Telefonnummer 02932/90200 an die Polizeiwache in Arnsberg. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei

DAUTPHETAL. Nach diesem Verhalten können die beiden 15-jährigen Jugendlichen aus Dautphetal ihre eigentlich bevorstehende Führerscheinprüfung wahrscheinlich vergessen.

Beide fuhren in der Nacht zum Montag, den 26. November gegen 1.30 Uhr mit ihren noch gar nicht zugelassenen und noch nicht versicherten Motorrädern herum. Eine Maschine fiel einer entgegenkommenden Streife wegen der augenscheinlich deutlich überhöhten Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 453 in Friedensdorf auf. Die Streife wendete und suchte das Zweirad.

Als sie der Hinterlandhalle näher kamen und das gesuchte Zweirad neben einer zweiten Maschine bemerkten, sahen auch die Fahrer die Polizei und flohen mitsamt Motorrädern. Dabei fuhren sie mit überhöhter Geschwindigkeit und rücksichtslos durch den Ort, wobei es einer Maschine gelang, über eine abschüssige Wiese zunächst zu entkommen. Den Fahrer nahm die Polizei später zu Hause vorübergehend fest. Das zweite Motorrad floh Richtung Wald, blieb allerdings auf einem Acker stecken. Fahrer und Sozia stiegen ab, ihre weitere Flucht zu Fuß endete jedoch nach wenigen Metern ebenfalls mit den vorübergehenden Festnahmen.

Die Polizei stellte beide Crossmaschinen sicher und übergab alle Jugendlichen nach Abschluss der Maßnahmen an die Erziehungsberechtigten. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 21 November 2018 14:04

Eine Kontrolle - etliche Straftaten aufgedeckt

DAUTPHETAL. Die Kontrolle eines Autofahrers in der Nacht zum Mittwoch, den 21. November, führte gleich zu mehreren Anzeigen.

Ein 26-Jähriger saß am Steuer eines Audis, obwohl er keinen Führerschein hat und unter Alkoholeinfluss stand. Darüber hinaus fand die Polizei bei ihm Betäubungsmittel und eine verbotene Waffe, in diesem Fall ein sogenanntes Einhandmesser, sowie einen gefälschten ausländischen Führerschein.

Die Fahrt war damit um kurz nach Mitternacht am Ort des Anhaltens in der Marburger Straße an der Ecke der Lahnstraße zu Ende. Die Polizeistation durfte der im Kreis Frankenberg lebende Mann nach der notwendigen Blutprobe wieder verlassen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei

BRILON. Ein 44-jähriger Autofahrer aus Brilon wurde am Donnerstag um 15.50 Uhr von der Polizei auf der Scharfenberger Straße kontrolliert.

Schnell bemerkten die Beamten, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Schnelltest bestätigte den Verdacht. In der Polizeiwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Neben dem Drogenverstoß ermittelt die Polizei zudem wegen dem Fahren ohne Führerschein, da der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Polizei
Seite 1 von 12

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige