Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Exhibitionist

Freitag, 01 März 2013 18:14

Vor Uni-Bibliothek "blank" gezogen

MARBURG. Die Polizei Marburg bittet um Hinweise im Zusammenhang zu gleich zwei Straftaten mit sexuellem Hintergrund. Beide Taten ereigneten sich am Donnerstag: Zum einen handelt es sich um Beleidigungen mit sexuellem Hintergrund und zum anderen um Exhibitionismus.

Die Beleidigungen waren gegen 7.50 Uhr auf dem Fußweg von der Schwanallee zur Leopold-Lucas-Straße. Ein Mann "verfolgte" eine 15-jährige Schülerin und traktierte sie mit anzüglichen Bemerkungen und eindeutigen Avancen, bis sie den Schulhof erreicht hatte. Dann drehte er ab und verschwand in Richtung der kaufmännischen Schulen.

Der Mann ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, circa 1,75 bis 1,80 Meter groß und dünn. Er hat mittellange, nach hinten gegelte dunkle Haare und trug eine graue Jogginghose mit buntem Muster an den Hosenbeinen, knöchelhohe Lederschuhe und eine dunkle Daunenjacke.

Exhibitionist an Uni-Bibliothek
Der Exhibitionist zeigte sich zwischen 20.25 und 20.35 Uhr an der Unibibliothek in der Wilhelm-Röpke-Straße. Er klopfte an die Scheibe eines Raumes und machte dadurch auf sich aufmerksam. Danach ging er zusammen mit einer zweiten Person in Richtung der Parkplätze davon. Der Exhibitionist war 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte helle Haare sowie eine sportliche Statur. Er trug Bluejeans und ein auffälliges, geometrisch gemustertes Kapuzenshirt. Die Mütze hatte er aufgezogen. Das Shirt war dreifarbig mit den Farben beige, braun und grün. Das Beige dominierte.

Ein Beschreibung des Begleiters liegt mit der Ausnahme, dass dieser von gleicher Statur und dunkel gekleidet war, nicht vor. Die Polizei fragt nun, wem die beschriebenen Männer noch aufgefallen sind. Sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung führen könnten, nimmt die Kripo Marburg unter der Telefonnummer 06421/406-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 05 September 2012 21:56

Exhibitionist erschreckt joggende Schülerinnen

MARBURG. Beim Joggen sind acht Schülerinnen am Dienstagvormittag am Lahnufer in der Gisselberger Straße einem Exhibitionisten begegnet. Die Gruppe bemerkte den unbekannten Mann gegen 10.30 Uhr etwa in Höhe eines Sportstudios "Am Krekel". Der zirka 25 Jahre alte Verdächtige, der eindeutige Handbewegungen durchführte, ist vermutlich Deutscher, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat dunkle, kurze Haare. Er trug eine blaue Jeans sowie eine Sonnenbrille. Hinweise erbittet die Kripo Marburg, Telefon 06421/4060.

Publiziert in MR Polizei
Montag, 07 Mai 2012 12:33

Polizei nimmt Exhibitionisten fest

KASSEL. Vorläufig festgenommen hat die Polizei am Sonntagmorgen einen 30-Jährigen. Er hatte sich an einer Haltestelle einer 53-Jährigen gegenüber entblößt. Gegen den alkoholisierten Mann hat die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Mann hatte sich gegen 6 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "Wiener Straße" in der Holländischen Straße aufgehalten. Dort zog er sich nach Angaben von Polizeioberkommissar Michael Lange in Gegenwart einer 53-jährigen Frau, die auf eine Tram wartete, aus. Als die Straßenbahn der Linie 1 eintraf, stieg der Mann in den hinteren Wagen. Die Frau informierte den Straßenbahnführer über den Vorfall. Dieser rief die Polizei.

Die Beamten stiegen kurz darauf in die noch haltende Straßenbahn ein, um die Personalien des Mannes feststellen zu können. Dieser war inzwischen auf der hintersten Bank eingeschlafen. Ein Atemalkoholtest, der aufgrund der offensichtlichen Alkoholisierung des 30-Jährigen durchgeführt wurde, ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille.

Der Mann wurde wieder nach Hause entlassen, nachdem seine Personalien festgestellt worden waren. Die Staatsanwaltschaft wird gegen ihn ein Strafverfahren "wegen der Vornahme exhibitionistischer Handlungen" einleiten.

Publiziert in KS Polizei
Freitag, 04 Mai 2012 11:37

Exhibitionist legt vor Kindern Hand an

MARBURG. Erneut ist ein Exhibitionist in der Lahnstadt aktiv geworden: Diesmal entblößte sich ein Unbekannter auf einem Waldweg vor Kindern und machte laut Polizei eindeutige Bewegungen. Zuletzt hatte Ende April ein "Exhi" vor den Augen einer Joggerin Hand angelegt.

Weil sich der Mann im aktuellen Fall vor zwei zehn Jahre alten Kindern entblößte und "eindeutige Handlungen" vor ihnen ausführte, ermittelt die Polizei wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gegen den Unbekannten. Zu dem Vorfall kam es laut Polizeibericht von Freitag am Vortag gegen 12.50 Uhr auf dem Waldverbindungsweg zwischen der Astrid-Lindgren-Schule und der Straße Am Richtsberg auf. Der Mann verschwand nach dem Vorfall in Richtung Sudetenstraße.

Der Gesuchte ist Brillenträger, zwischen 18 und 21 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hat schwarze, bis zu den Ohren reichende Haare und trug eine schwarze Baseballkappe, eine schwarze Jacke, einen weißen Pulli und eine dunkle Jeans. Die Kripo bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des beschriebenen Mannes führen könnten. Außerdem bittet die Kripo darum, sofort die Polizei zu informieren, falls ein Mann mit passender Beschreibung erneut auf dem Waldweg gesehen wird. Die Polizei in Marburg ist zu erreichen unter der Rufnummer 06421/406-0 oder per Notruf 110.

Publiziert in MR Polizei
Freitag, 27 April 2012 15:23

"Eindeutig": Polizei sucht Exhibitionist

MARBURG. "In eindeutiger Weise", so Polizeisprecher Jürgen Schlick, hat sich ein junger Mann auf dem Fußweg in Höhe Werderstraße vor den Augen einer Fußgängerin betätigt. Die betroffene Frau zögerte nicht und verständigte nach dem Vorfall gegen 10.10 Uhr am Donnerstagmorgen sofort mit ihrem Handy die Polizei. Laut Polizeibericht von Freitag flüchtete der etwa 18 bis 20 Jahre alte und 1,70 bis 1,75 Meter große Mann blitzschnell über die August-Rohde-Straße in Richtung Konrad-Adenauer-Brücke.

Der Exhibitionist ist schlank und hat eine helle Gesichtsfarbe. Er trug ein dunkles Kapuzen-Shirt. Die Kapuze hatte er bei seinem unsittlichen Verhalten über den Kopf gezogen. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Die Beamten sind daher auf die Hinweise möglicher Zeugen angewiesen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06421/4060 an die Kripo Marburg zu wenden.

Publiziert in MR Polizei
Schlagwörter

BAD AROLSEN. Ein Exhibitionist hat in Bad Arolsen sein Unwesen getrieben. Der 63-jährige Korbacher wurde am Montag jedoch von der Polizei festgenommen. Eine elfjährige Schülerin war um 13.30 Uhr am Königsberg auf dem Nachhauseweg. In Höhe des Richard-Beekmann-Stadions näherte sich ihr ein silberner BMW und hielt neben ihr an. Der Fahrer sprach das Mädchen durch die geöffnete Scheibe an, fragte nach einem Spielplatz und manipulierte sich dabei an seinem Geschlechtsteil.

Verstört lief das Mädchen nach Hause und berichtete dem Vater über den Vorfall. Sofort machten sich beide auf die Suche nach dem Mann und fanden ihn auch schließlich um 13.50 Uhr in der Parkstraße. Der BMW parkte am Fahrbahnrand und der Fahrer beobachtete Kinder an der naheliegenden Grundschule. Als der Vater ihn ansprach, entfernte sich der BMW-Fahrer. Allerdings merkte sich der aufgebrachte Vater das Kennzeichen. Dieses führte die Polizei dann auch schnell zu dem Übeltäter. Es handelt sich um einen 63-jährigen Korbacher, der bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen jedoch wieder entlassen. Er muss sich demnächst aber wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht verantworten. Im Falle einer Verurteilung erwartet ihn eine Freiheitsstrafe nicht unter sechs Monaten.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Montag, 28 November 2011 14:52

Vor Kindern entblößt: Exhibitionist gefasst

KORBACH. Der Exhibitionist, der sich vergangene Woche vor mehreren elfjährigen Mädchen auf deren Schulweg entblößte, ist von der Polizei festgenommen worden. Es handelt sich um einen 18-Jährigen aus Korbach.

Die Schülerinnen der Alten Landesschule waren dem Exhibitionisten in der vergangenen Woche Am Tuchrahmen in Korbach begegnet. Der Mann war an den Kindern vorbeigegangen und hatte sich dabei entblößt. Seit dieser Zeit observierten Kräfte der Kriminalpolizei den Schulweg der Kinder. "Die gezielten Maßnahmen führten am Montagmorgen schließlich zum Erfolg", erklärte Polizeisprecher Volker König am Nachmittag. Um 7.30 Uhr tauchte der Mann wieder auf dem Schulweg der Mädchen auf. Noch bevor es wieder zu exhibitionistischen Handlungen kam, nahmen die Kripokräfte den Mann fest.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 18-jährigen Mann aus Korbach, der in seiner Vernehmung die Tat auch einräumte. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er zwar wieder entlassen, muss sich aber demnächst vor Gericht wegen des Missbrauchs von Kindern durch exhibitionistische Handlungen verantworten.


112-magazin.de berichtete vergangene Woche über den Fall und den Zeugenaufruf der Polizei:
Exhibitionist entblößt sich vor Schülerinnen (18.11.2011)

Publiziert in Polizei

MARBURG. Am Radweg an der Lahn unterhalb des Krummbogens zeigte sich am Freitag gegen Mittag ein Exhibitionist. Der Mann stand an der Lahn und schaute scheinbar aufs Wasser. Als eine Frau an ihm vorbeiging, drehte er sich um und zeigte sich entblößt.

Die Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos. Er war ca. 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hellhäutig und kräftig. Er hatte ein rundes Gesicht und trug eine Jacke und eine Strickmütze in schwarz.

Wer hat einen solchen Mann am Freitag an der Lahn bemerkt? Wer kennt den Mann oder kann Hinweise zu seiner Identität geben? Hinweise erbittet die Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0. (ma)

Publiziert in MR Polizei
Freitag, 18 November 2011 11:17

Exhibitionist entblößt sich vor Schülerinnen

KORBACH. Ein bislang unbekannter Exhibitionist hat sich vor vier Schülerinnen entblößt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann gesehen haben und Angaben zu seiner Identität machen können.

Wie Polizeisprecher Volker König am Freitag berichtete, war es bereits am Dienstag zu dem Vorfall gekommen. Vier elfjährige Freundinnen gingen an diesem Morgen um 7.20 Uhr zu Fuß auf ihrem Schulweg zur Alten Landesschule. Am Tuchrahmen kam ihnen aus Richtung Waldmannsbreite ein Mann mit entblößtem Geschlechtsteil entgegen und ging an ihnen vorüber.

Die geschockten Kinder liefen weiter zur Schule, und zumindest eines der Kinder berichtete am Nachmittag den Erziehungsberechtigten von dem Vorfall. Die Eltern erstatteten Anzeige und verständigten auch die Schule. Der Exhibitionist wird wir folgt beschrieben: Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und von kräftiger bis dicker Statur. Der Mann hat blonde Haare mit schwarzen Strähnen. Bekleidet war er mit einer weißen Jacke.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen und mahnt zur besonderen Aufmerksamkeit. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist.

Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN. Der guten Personen- und Fahrzeugbeschreibung zweier elfjähriger Mädchen ist es zu verdanken, dass die Frankenberger Polizei einen schnellen Fahndungserfolg erzielen konnte: Die Beamten nahmen einen Exhibitionisten vorläufig fest.

Die beiden Mädchen waren am Montagmittag gegen 13 Uhr mit ihren Fahrrädern von Somplar aus in Richtung Hallenberg unterwegs, als neben ihnen ein dunkler PKW hielt und ein Mann nach dem Weg fragte. Anschließend fuhr das Fahrzeug weiter, um dann nach wenigen hundert Metern erneut zu halten, berichtet Polizeisprecher Volker König.

Als die Mädchen an dem schwarzen Polo vorbeifuhren, habe der Mann "exhibitionistische Handlungen" vorgenommen. Schnell hätten sich daraufhin die Mädchen aus dem Staub gemacht - "aber nicht, ohne sich Besonderheiten zu Person und Fahrzeug zu merken".

Die Anzeige bei der Polizei war kaum aufgegeben, da meldeten die Beamten um 15.40 Uhr Vollzug. In der Nähe des Tatortes griffen die Beamten den 30-jährigen Fahrer auf und nahmen ihn fest. Er befindet sich inzwischen wieder auf freiem Fuß. Nähere Angaben zum Täter machte König nicht.


Anfang September hatte die Polizei weniger Glück:
Auf Ederauenweg vor Radfahrerin entblößt (1.9.2011)

 

 

Publiziert in Polizei
Seite 7 von 8

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige