Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: EnserTorSchule

Mittwoch, 03 Februar 2021 16:11

Einbruch in zwei Schulen - Tresor entwendet

KORBACH. Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in zwei Korbacher Schulen ein. In einer Schule entwendeten sie einen Tresor mit Bargeld. Anschließend flüchteten sie mit einem Fahrzeug in Richtung Lichtenfels.

Heute Morgen, vor Schulbeginn, wurde durch den Hausmeister der Westwallschule  und der Schule am Enser Tor festgestellt, dass unbekannte Täter in die Schulen eingebrochen waren. In der Westwallschule hatten sie eine Nebeneingangstür aufgebrochen und in der Enser-Torschule sind sie gewaltsam über eine Schulhoftür in das Gebäude gelangt. Anschließend wurden die Sekretariate sowie benachbarte Räume durchsucht und teilweise auch Schränke gewaltsam aufgebrochen.

In der Westwallschule entwendeten sie aus einem Schrank einen Würfeltresor mit Bargeld. Dafür wurden die Täter in der Enser-Torschule nicht fündig. In beiden Schulen verursachten die Täter einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Im Laufe des heutigen Vormittags entdeckte eine aufmerksame Spaziergängerin am Ortsrand von Korbach in Richtung Lichtenfels einen aufgebrochenen Würfeltresor und meldete dies sofort der Polizei. Hier konnten die ermittelnden Beamten feststellen, dass es sich um den Tresor aus der Westwallschule handelte. Den Inhalt hatten die Täter mitgehen lassen. Aufgrund der aufgefundenen Reifen- und Fußspuren gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter den Tresor an der Fundstelle aufgebrochen haben und mit einem Fahrzeug flüchteten. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern oder dem Fahrzeug geben können.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 26 Januar 2012 11:29

Neue Einbrüche: Beobachtungen sofort melden

KORBACH. Erneut sind bei der Polizei drei Einbrüche angezeigt worden. Die Ermittler appellieren an die Bevölkerung, verdächtige Beobachtungen sofort zu melden. Das erhöhe die Chance, die Täter zu fassen, sagte Polizeisprecher Volker König.

Eine Vielzahl von Einbrüchen in schulische, soziale oder gewerbliche Einrichtungen verunsichern laut König die Bevölkerung. In der Nacht zu Donnerstag ereigneten sich allein in der Kreisstadt wieder drei Einbrüche. In der Zeit von Mittwoch, 21 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, brachen die Diebe in die Enser-Tor Schule, die Westwallschule sowie den Betriebshof des Friedhofsamtes in der Sachsenberger Landstraße ein.

In der Enser-Tor Schule traten die Diebe eine Kellertür ein und durchsuchten Keller, Lehrerzimmer- und Schulleiterbüro. Dabei viel ihnen eine geringe Menge Bargeld und eine Medion-Digitalkamera in die Hände. An der Westwallschule hebelten die Unbekannten ein Kellerfenster und im Anschluss noch mehrere Klassenraumtüren auf. Bislang ist noch unklar, ob sie auch hier Beute machten.

Letztlich brachen sie auch noch in den Betriebshof des Friedhofsamtes ein. Mit einer Eisensäge zersägten sie ein Fenstergitter und warfen anschließend die Scheibe mit einem Stein ein. Sie durchsuchten alle Räumlichkeiten und erbeuteten schließlich etwa zwei bis fünf Euro aus der Kaffeekasse. Anschließend versuchten sie sich an einer Werkstatttür, scheiterten jedoch. Am Sektional-Garagentor waren sie dann aber erfolgreicher: Mit massiver Gewalt hebelten sie die eingelassene Tür des Tores auf und drangen in die Werkstatt ein. Nach ersten Ermittlungen gingen die Diebe hier aber leer aus.

Geringe Beute, hoher Schaden
"Wie auch bei den letzten Einbrüchen machten die Diebe nur ganz geringe Beute, verursachten aber hohen Sachschaden", zog der Polizeisprecher am Donnerstag Bilanz. Seinen Angaben zufolge beläuft sich der Gesamtschaden der drei Taten wieder auf einige Tausend Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach oder die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0. Wer verdächtige Beobachtungen, beispielsweise während eines gerade laufenden Einbruches, macht, wählt den Notruf 110.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige