Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Denkmalschutz

VÖHL. Rund 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Herzhausen, Dorfitter und Thalitter rückten um 20.04 Uhr am Samstagabend zu einem denkmalgeschützten Haus in der Immighäuser Straße in Thalitter aus - dort hatte sich ein Kamin überhitzt. 

Ausgelöst wurde der Einsatz, nachdem Hausbewohner das glühende Edelstahlrohr des Kamins bemerkt hatten. Daraufhin erfolgte die Alarmierung mit dem Kürzel "F2" durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Nachdem Gemeindebrandinspektor und Einsatzleiter Marco Amert die Lage vor Ort analysiert hatte, wurde Schornsteinfegermeister Holger Figge aus Korbach hinzugerufen. Dieser kehrte den Kamin durch und säuberte auch das Ofenrohr. 

Da Kaminbrände nicht mit Wasser gelöscht werden dürfen, bezogen sich die Arbeiten der Wehren auf das Bereitstellen der Trupps für einen schnellen Löschangriff, für den Fall eines Brandes. Mit der Wärmebildkamera wurden die umliegenden Wände im Haus kontrolliert und nach Absprache mit der Polizei, konnte die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben werden. Sachschaden entstand nach Angaben der Polizei nicht.

Ebenfalls im Einsatz war eine Rettungswagenbesatzung zur Absicherung. Die Wehren rückten um 22.30 Uhr ab. (112-magazin.de)

-Anzeige-


  

Publiziert in Feuerwehr

WILNSDORF. Am Freitagabend kam es in der Küche eines Pfarrheimes in Wilnsdorf-Obersdorf in der Rödgener Straße zu einem Brandgeschehen.

Bei dem Brandgeschehen wurden zwei Personen durch Rauchgase verletzt und anschließend mittels Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert. Das unter Denkmalschutz stehende Pfarrheim brannte vollständig aus, die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer daraufhin löschen. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich im sechsstelligen Euro-Bereich bewegen.  

Im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen ermittelt die Polizei gegen einen 20-jährigen Mann wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der junge Mann Fett auf dem Herd des Pfarrheimes erhitzt. Nachdem dieses plötzlich in Brand geraten war, hatte der 20-Jährige versucht, das Fett mit Wasser zu löschen, wodurch es jedoch zu einer weiteren Feuerausbreitung kam. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige