Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Dachziegel

LANDAU. Zwei beschädigte Pkws und abgedeckte Dachpfannen sind das Ergebnis einer Windhose, die am Sonntagabend ein landwirtschaftliches Anwesen zwischen den Bad Arolser Ortsteilen Landau und Volkhardinghausen an der Kreisstraße 9 heimsuchte.  

Gegen 18 Uhr erreichte die Wehren aus Landau, Volkhardinghausen, Bühle und Bad Arolsen die Alarmierung der Leitstelle. Insgesamt 41 Einsatzkräfte rückten aus, um einem Landwirt zu helfen, dem eine Windhose Dachpfannen vom Haupthaus und von einem Wirtschaftsgebäude gefegt hatte.

Einsatzleiter Markus Winkler rückte mit mehreren Teams sowohl von innen, als auch mit der Drehleiter der Arolser Wehr von außen zum Dach vor, um eindringendes Regenwasser abzufangen und neue Dachpfannen aufzulegen. Da sich ein gelernter Dachdecker unter den Einsatzkräften befand, wurden die fehlenden Ziegel fachmännisch und schnell erneuert. Auch Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer machte sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Der Einsatz konnte um 19.20 Uhr erfolgreich beendet werden. Zurück blieben ein beschädigter Passat und ein demolierter Subaru, beide Autos waren durch herabfallende Dachpfannen beschädigt worden.  (112-magazin)

Link: Einsatzstandort an der Kreisstraße 9

Anzeige:


Publiziert in Feuerwehr

HOMBERG. Beim Brand eines Scheunenanbaus in der Ringstraße in Neuenhain ist in der Nacht zu Dienstag ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden: Er wurde bei seinem Einsatz von einem herabfallenden Dachziegel getroffen, wie das Polizeipräsidium Nordhessen mitteilte.

Das Feuer wurde von dem in dem Anwesen wohnenden Ehepaar um kurz nach Mitternacht entdeckt: In dem Wohnhaus hatte es einen totalen Stromausfall gegeben. Die Eheleute alarmierten daraufhin sofort die Polizei, die verständigte die Feuerwehr. An den Löscharbeiten waren die Wehren aus Zimmersrode, Neuenhain, Schlierbach, Gilsa, Waltersbrück, Römersberg, Bischhausen und Borken mit insgeamt 60 Einsatzkräften beteiligt. Sie verhinderten insbesondere ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus.

Brand offenbar von Akkuladegerät ausgelöst
Beamte der Kripo Homberg nahmen die Ermittlungen auf. Dabei wurde festgestellt, dass der Brand von einem Akkuladegerät ausgegangen war. Der Schaden wurde mit 80.000 Euro beziffert.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Feuerwehr

SCHERFEDE. Unbekannte Täter haben versucht, über das Dach eines Lebensmittelmarktes in das Geschäft einzubrechen. Aus unbekannten Gründen brachen sie ihr Vorhaben aber ab. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Eine Mitarbeiterin des Lebensmittelmarkts an der Briloner Straße in Scherfede bemerkte am Samstagnachmittag, dass Wasser durch die Deckenvertäfelung tropfte. Beim Nachsehen entdeckte das Personal, dass mehrere Dachziegel zur Seite geschoben worden waren. Außerdem war die unter den Ziegeln verlegte Kunststofffolie durchtrennt.

Laut Polizei waren die Diebe auf das etwa vier Meter hohe Gebäudedach an der Briloner Straße geklettert und wollten ganz offensichtlich in das Geschäft eindringen. Davon ließen sie aber ab.

Wer die Einbrecher vor Samstag auf dem Dach des Marktes gesehen hat und eventuell nähere Angaben zu den Personen oder einem von ihnen genutzten Fahrzeug machen kann, der meldet sich bei der Warburger Kripo. Die Telefonnummer der Ermittler lautet 05641/78800.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige