Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Crossmotorrad

DIEMELSTADT. Mit zwei nicht zugelassenen Crossmotorrädern sind ein Vater und sein elfjähriger Sohn durch ein Waldgebiet zwischen Ammenhausen und Dehausen gefahren. Als die Motorradfahrer einem Jagdpächter davonfahren wollten, kam der Junge zu Fall und verletzte sich leicht an einem Fuß.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Donnerstagnachmittag gegen 14.45 Uhr. Nach Angaben der Polizeistation Bad Arolsen befuhren der 45-jährige Mann aus einem Diemelstädter Stadtteil und sein elf Jahre alter Sohn mit Enduros der Hersteller Suzuki und Kawasaki das Waldgebiet. Das sah ein Jagdpächter aus Warburg, der die Motorradfahrer anhalten und zur Rede stellen wollte. Dabei kam es zum Sturz des Elfjährigen. Eine Behandlung der leichten Fußverletzung im Krankenhaus sei aber nicht notwendig gewesen, erklärte der Dienstgruppenleiter der Arolser Polizei.

Eine Streife der verständigten Polizei stellte im Wald dann fest, dass die beiden Crossmotorräder nicht zugelassen und somit auch nicht versichert waren. Der Junge hätte zudem laut Polizei die Maschine überhaupt nicht fahren dürfen. Es folgten Strafanzeigen unter anderem wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

GUDENSBERG. Ein Jugendlicher, der vor der Polizei davonfuhr, hat auf der Flucht einen 52-jährigen Polizeibeamten mit seinem Crossmotorrad angefahren und verletzt. Gegen den Jungen wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Einer Polizeistreife aus Fritzlar war am Dienstag in Gudensberg ein KTM-Kleinkraftrad aufgefallen, das ohne Kennzeichen auf der Straße unterwegs war. Die Beamten verfolgten das Kraftrad mit Blaulicht und Martinshorn bis nach Obervorschütz und weiter zu Fuß bis auf ein Wiesengrundstück. Hier wurde der Motorradfahrer mehrmals von den Beamten aufgefordert, anzuhalten und stehenzubleiben. Als der Flüchtende bemerkte, dass die Wiese umzäunt war und die Zufahrt durch die beiden Polizeibeamten verstellt war, fuhr der Jugendliche gezielt mit seinem nicht zugelassenen Motorrad auf den 52-jährigen Polizeibeamten zu und streifte diesen dabei. Hierbei stürzte der Jugendliche mit dem Motorrad zu Boden. Er nahm seinen Helm und lief davon.

Der angefahrene Polizist wurde mit Prellungen und Schnittwunden an der Hand im Krankenhaus in Fritzlar ambulant behandelt. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte um 23.45 Uhr zur vorläufigen Festnahme des Jugendlichen. Ein anschließend durchgeführter Drogen- und Alkoholtest verlief negativ. Das Kleinkraftrad wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Der Jugendliche, ein 17-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. (ots/r)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

QUOTSHAUSEN. Vermutlich ganz gezielt ist ein Motorraddieb in Quotshausen vorgegangen. Der Mann meldete sich aufgrund eine Verkaufsinserats im Internet und erschien zum verabredeten Termin. Dann machte er sich mit der Enduro aus dem Staub.

Käufer und Verkäufer hatten beim Treffen am Samstag eine Probefahrt vereinbart. Unmittelbar vor dem Losfahren äußerte der Interessent den Wunsch, den Fahrzeugbrief beziehungsweise die Zulassungsbescheinigung für die KTM 690 zu sehen. Die Zeit, die der Besitzer zum Holen benötigte, nutzt der Täter, um mit der Maschine im Wert von fast 7000 Euro davon zu fahren. "Der Schlüssel steckte ja bereits und ausgerüstet war er mit dem weißen Endurohelm und den Handschuhen des Verkäufers", sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Zurück ließ der Dieb einen älteren blauen Golf III. Der Wagen, so ergaben die Ermittlungen stammt aus einem Autokauf im März. Leider gibt es von dem Handschlag- und Bargeldverkauf keinerlei Unterlagen. Die Kennzeichen des Golfs, SI-EP 25, stammten aus einem Diebstahl im Kreis Siegen-Wittgenstein zwischen dem 7. und 10. April.

Die Fahndung nach dem Motorrad verlief bislang erfolglos. Der Dieb war etwa Mitte 20 Jahre alt und zwischen 1,85 und 1,90 Meter groß. Er hatte kurze brauen Haare, sprach ohne Dialekt und trug einen blauen Arbeitsoverall und Sicherheitsschuhe.

Hinweise zum Verbleib der KTM oder zum beschriebenen mutmaßlichen Dieb nimmt die Polizei in Biedenkopf unter der Telefonnummer 06461/9295-0 entgegen.

Publiziert in MR Polizei
Dienstag, 08 November 2011 19:10

Diebe klauen Kinder-Crossmotorrad

MARBURG. Von der Terrasse eines Mehrfamilienhauses in der Hedwig-Jahnow-Straße stahl ein Dieb ein verdeckt abgestelltes Kinder- Crossmotorrad im Wert von 1000 Euro. Bei dem Zweirad handelt es sich um eine Yamaha PW 50 in den Farben Blau und Weiß.

Der Diebstahl ereignete sich in der Nacht zum Dienstag. Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0. (ma)

Publiziert in MR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige