Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Corsa

BAD AROLSEN. Unglücklich verlaufen ist am Sonntagmorgen die Fahrt mit einem Pkw im Bereich des Twistesee-Vorstaus für einen 42-Jährigen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Mann aus Volkmarsen in der vergangenen Nacht in seinem Auto auf dem Parkplatz eingeschlafen. Zuvor hatte er reichlich Alkohol konsumiert. Nachdem der 42-Jährige die Schlafphase beendet hatte, startete er seinen Opel Corsa um den Heimweg anzutreten. Die Fahrt dauerte aber nur wenige Sekunden: Im Bereich des Parkplatzes geriet der Pkw in einen Flutgraben und war dort stecken geblieben. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Zeugen hatten den Vorfall bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten setzten sich in Richtung Twistesee in Bewegung und erreichten den Corsa um kurz nach 5 Uhr. Im Zuge der Ermittlungen stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 42-Jährigen fest - es folgte die Blutentnahme im Krankenhaus. Im Nachgang mussten die Beamten den Führerschein des Mannes sicherstellen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 12 August 2021 16:29

Opel kracht in Zaun an Siegener Straße

FRANKENBERG. Mit einem Verwarngeld ist am Mittwochabend ein junger Mann (19) aus Frankenberg sensibilisiert worden - vorausgegangen war ein Unfall in der Siegener Straße.

Auf Nachfrage bestätigte die Polizeistation Frankenberg den Unfall, der sich um 19.45 Uhr ereignet hatte. Nach Informationen war der Frankenberger mit seinem silbergrauen Corsa auf der Siegener Straße in Richtung Röddenau unterwegs gewesen. Plötzlicher Kontrollverlust führte dazu, dass der 19-Jährige nach rechts von der Fahrbahn abkam und in den Metallzaun der Firma Ewikon fuhr.

An dem Metallzaun entstand ein Sachschaden von mindestens 1000 Euro. Auch der silbergraue Corsa wurde stark beschädigt - hier nahm die Polizei einen Sachschaden von 4000 Euro an. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Freitag, 09 Juli 2021 09:14

Hund bei Friedrichshausen überfahren

FRANKENBERG. Tödliche Verletzungen hat am Donnerstag ein Hund am Ortseingang von Friedrichshausen erlitten - ein Auto kollidierte mit dem Tier, die Fahrerin rief die Polizei zur Hilfe.

Aufgeschreckt durch ein Gewitter ist am Donnerstag ein Hund in Friedrichshausen entlaufen. Das Tier überquerte gegen 13.15 Uhr die Landesstraße 3073 kurz vor dem Ortseingang, als eine 47-jährige Frau aus der Gemeinde Haina mit ihrem Opel Corsa die Strecke von Frankenberg in Richtung Römershausen befahren wollte. Dieses Vorhaben wurde durch einen dumpfen Schlag gegen den Opel der 47-Jährigen beendet.

Bei der Nachschau stellte die Fahrerin fest, dass ein Hund mit ihrem Wagen kollidiert war. Zunächst sicherte die Frau die Unfallstelle ab und kümmerte sich um das leblose Tier. Über die Notrufnummer informierte die Frau die Polizei, die umgehend zum Einsatzort ausrückte. Hier konnten die Beamten der Polizeistation nur den Tod des Vierbeiners feststellen. An dem Fahrzeug wurde ein Sachschaden von 300 Euro protokolliert. 

Noch am späten Nachmittag meldete eine Person aus Friedrichshausen der Polizei den Verlust eines Hundes - damit schloss sich der Kreis, die Beamten teilten der Besitzerin den tragischen Tod ihres Vierbeiners mit.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 29 Oktober 2020 17:39

Frau mit drei Kindern im Auto prallt gegen Baum

EDERTAL. Eine Frau aus dem Edertal ist am Donnerstagmorgen mit ihrem roten Opel auf der Landesstraße 3332 gegen eine Baum geprallt - während die 18 Jahre alte Fahrerin leicht verletzt wurde, konnten die Kinder (10, 5 und 3 Jahre) das Fahrzeug mit einigen Beulen und Kratzern weitgehend unbeschadet verlassen.

Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet die Fahranfängerin gegen 7.20 Uhr auf dem Weg von Kleinern (Kalkrain) in Fahrtrichtung Giflitz mit ihrem Pkw in einer Linkskurve nach rechts  auf den Grünstreifen. Sie steuerte gegen, sodass das Fahrzeug einen Schlenker nach links machte, auf einer Länge von 20 Metern einen Weidezaun beschädigte und anschließend gegen einen Straßenbaum fuhr. 

An dem roten Corsa der Edertalerin entstand wirtschaftlicher Totalschaden - der Pkw musste abgeschleppt werden. Aufgenommen hat die Polizei Bad Wildungen den Unfall. 

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Verhältnismäßig glimpflich ausgegangen ist am Montag ein Unfall im Bad Wildunger Stadtteil Reinhardshausen - ein Opel touchierte einen Rollstuhlfahrer, dieser stürzte und wurde ins Krankenhaus transportiert.

Wie die Polizei in Bad Wildungen auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall am Montag um 15 Uhr in der Güter-Hartenstein-Straße. Dort setzte eine 52-jährige Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis ihren roten Opel rückwärts aus einer Parklücke auf die Fahrbahn heraus, übersah dabei aber einen Rollstuhlfahrer auf dem Gehweg. Dieser konnte sich selbst nicht mehr rechtzeitig aus der Gefahrenzone bringen - der Corsa schob den Rollstuhl über die Bordsteinkante und der Mann kam zu Fall. Er wurde vom eintreffenden Notarzt erstversorgt.

Anschließend kam der Bad Wildunger in das Stadtkrankenhaus. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Angaben vor. (112-magazin.de)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

RÖMERSHAUSEN/FRIEDRICHSHAUSEN. Eine 52-jährige Frau aus Stadtallendorf hat sich am Dienstagmorgen mit ihrem Opel auf der Landesstraße 3073 überschlagen - sie erlitt dabei Prellungen und kam mit leichten Verletzungen davon.

Nicht angepasste Geschwindigkeit und eine regennasse Fahrbahn führten wahrscheinlich dazu, dass die Frau, die gegen 8.15 Uhr von Römershausen in Richtung Friedrichshausen unterwegs war, ausgangs einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Corsa verloren hatte.

Zunächst geriet der Opel auf die Gegenfahrbahn, von dort versuchte die Fahrerin ihren Pkw nach rechts zu lenken und durchfuhr den rechten Straßengraben, prallte mit der Front gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich. An ihrem schwarzen Corsa entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5000 Euro, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

STEINHEIM. Ein Opel Corsa ist bei Steinheim (HX) von der Straße abgekommen und hat sich überschlagen. Der Fahrer wurde verletzt, an dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der rote Opel Corsa war am Montag, 1. Juli, gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße 252 unterwegs, als er in Höhe Eichholz aus noch unbekannten Gründen nach rechts von der Straße abkam.

Das Auto überschlug sich und blieb dann entgegengesetzt zur Fahrtrichtung neben der Straße liegen. Der Fahrer wurde nach dem Unfall im Rettungswagen versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Während der Bergung und Unfallaufnahme musste die B 252 in Höhe der Abfahrt zum Krankenhaus mehrmals kurzzeitig voll gesperrt werden.

Nach Angaben der Kreispolizeibehörde Höxter dauern die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache an. (ots/r)

-Anzeige-






Publiziert in HX Polizei

BAD LAASPHE. Am Mittwoch gegen 15 Uhr kam ein 20-jähriger Fahranfänger in Bad Laasphe aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn der Landesstraße 718 ab.

Der Kleinwagen des aus dem Raum Marburg stammenden 20-Jährigen überschlug sich am Mittwochnachmittag und blieb schließlich in der Mitte der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die bei dem Unfallgeschehen leicht verletzten vier Fahrzeuginsassen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Landesstraße 718 musste zeitweise vollständig gesperrt werden, der Corsa erlitt einen Totalschaden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

DREIS-TIEFENBACH. Am Mittwoch, den 28. November um 08.45 Uhr ereignete sich auf der Siegstraße ein Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Autos.

Eine 35-jährige Frau war dort mit ihrem VW Polo aus Siegen kommend in Richtung Netphen unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Tiefenbacher Straße bemerkte sie aus unbekannter Ursache zu spät, dass die Fahrzeugschlange vor ihr abbremsen musste.

Die 35-Jährige versuchte noch zu bremsen, fuhr jedoch auf das Heck eines vor ihr fahrenden Opel Corsa auf, der wiederum auf ein weiteres Auto geschoben wurde. Die 21-jährige Corsa-Fahrerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Insgesamt beläuft sich die Schadenssumme auf rund 12.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 30 Oktober 2018 15:17

Zivilcourage: Zeugen verfolgen Unfallflüchtige

KASSEL. Zivilcourage zeigten am Montagabend zwei junge Männer aus dem Landkreis Kassel und aus Hann. Münden.

Sie bemerkten in der Weserstraße in Kassel einen Unfall zwischen zwei Autofahrern und fuhren mit ihrem eigenen Fahrzeug einem der flüchtenden Wagen hinterher. Während der Beifahrer die Kasseler Polizei telefonisch informierte, verfolgten sie den Pkw weiter, bis die Streife diesen anhalten konnte. Der zweite Unfallbeteiligte hatte sich inzwischen jedoch ebenfalls von der Unfallstelle entfernt und wird nun von den Ermittlern der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei gesucht.  

Der 23-jährige Zeuge aus Hann. Münden meldete am Montag, den 29. Oktober gegen 17.40 Uhr der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Nordhessen, dass er und sein Kumpel gerade einen Unfall beobachtet hätten. Zwei Autos hätten soeben nebeneinander die doppelspurige Weserstraße in Richtung der Ihringshäuser Straße befahren. Dabei sei ein grüner Opel Corsa beim Fahrstreifenwechsel mit einem links fahrenden schwarzen Mercedes zusammengestoßen. Die Corsa-Fahrerin hätte jedoch nicht gehalten, sondern sei einfach weitergefahren. Die Zeugen würden nun den flüchtigen Kleinwagen verfolgen. Aufgrund der steten Standortdurchgabe des Anrufers, gelang es einer Streife des Polizeireviers Nord zu der Unfallfahrerin aufzuschließen und diese anzuhalten.

An dem Wagen der 75-Jährigen aus dem Landkreis Kassel konnten vorne links frische Unfallspuren festgestellt werden, der Sachschaden liegt geschätzt bei rund 1.000 Euro. Als die Beamten im Anschluss an die Unfallstelle fuhren, war der weitere Unfallbeteiligte aber nicht mehr vor Ort. Um den Sachverhalt jedoch in Gänze aufklären zu können, sucht die Kasseler Polizei nun nach diesem.

Bislang ist lediglich bekannt, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen schwarzen Mercedes mit Kasseler Kennzeichen handeln soll, der vermutlich frische Beschädigungen hinten rechts aufweist.  

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei bitten Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem weiteren Unfallbeteiligten geben können, sich telefonisch unter der 0561/9100 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige