Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Corrado

Sonntag, 02 August 2020 09:33

Corrado kracht gegen Baum und landet im Feld

SACHSENBERG/NEUKIRCHEN. Deutlich zu viel Alkohol hatte der Fahrer eines VW-Corrado am Samstagabend im Blut - gegenüber der Polizei gab der 48-Jährige an, ein Reh sei über die Fahrbahn gelaufen, diesem wollte er ausweichen, daraufhin sei sein Corrado ins Schleudern gekommen.  

Dieser Darstellung des Unfallhergangs folgten die Beamten des Polizeireviers Frankenberg zwar, den eigentlichen Ursprung des Unfalls vermuteten die Beamten aber im Alkoholkonsum des 48-jährigen Mannes aus Frankenberg. Die Rekonstruktion des Unfalls ergab, dass der Mann gegen 20.20 Uhr mit seinem Pkw auf der Kreisstraße 48 von Sachsenberg in Richtung Neukirchen unterwegs war. Etwa 200 Meter vor dem Ortsschild Neukirchen geriet der rote VW ins Schleudern, überschlug sich, prallte gegen einen Baum, plättete einen Leitpfosten und kam im angrenzenden Acker zum Liegen.  

Notarzt, RTW und Polizei waren schnell vor Ort, nach der Erstbehandlung musste der Fahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wie schwer seine Verletzungen sind, darüber konnte die Polizei noch nichts sagen. Fest steht aber, dass der 48-Jährige die Grenze der absoluten Fahruntüchtigkeit (über 1,1 Promille) deutlich überschritten hatte. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins folgten. 

Die Sachschäden beziffert die Polizei auf insgesamt 3800 Euro. (112-magazin.de)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

KORBACH. Für eine 65-jährige Frau aus dem Hochsauerlandkreis endete die Fahrt zum Hessentag in einer brenzligen Situation.

Aufgrund eines technischen Defekts geriet ihr Volkswagen gegen 11.10 Uhr in Brand, sodass die Medebacherin in der Skagerrakstraße ihren Corrado auf dem rechten Fahrbahnrand stoppen musste. Nachdem der Notruf abgesetzt worden war, versuchte die sofort entsandte Funkstreife den Brand mit dem bordeigenen Feuerlöscher zu bekämpfen.

Unterstützt wurden die Beamten von der kurze Zeit später eintreffenden Freiwilligen Feuerwehr der Kreisstadt Korbach. Der Motorraum und auch Teile des Innenraums wurden durch das Feuer beschädigt. Am 27 Jahre alten Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2000 Euro. (112-magazin)

Publiziert in Polizei

SCHWALMSTADT/GEMÜNDEN. Eine 63 Jahre alte Frau aus Gemünden (Wohra) ist bei einem Unfall auf der B 454 im Schwalm-Eder-Kreis verletzt worden, ebenso ihr 48 Jahre alter Freund aus Schwalmstadt und eine 60-jährige Autofahrerin aus Neustadt im Kreis Marburg-Biedenkopf.

Wie ein Polizeisprecher gegenüber dem Internetportal nh24.de berichtete, war die 60-Jährige am Dienstag mit ihrem VW Golf auf der B 454 aus Richtung Schwalmstadt kommend in Richtung B 254 unterwegs und wollte dann in Höhe Ziegenhain nach links in Richtung Allendorf / Landsburg abbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten VW Corrado, der auf die Frau aus Gemünden zugelassen ist und von ihrem 48 Jahre alten Freund aus Schwalmstadt gesteuert wurde.

Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der Golf der 60-Jährigen wurde herumgeschleudert und kam entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen.

Die Unfallverursacherin, der 48-jährige Schwalmstädter und die 63 Jahre alte Gemündenerin erlitten Prellungen. Alle konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Einzig unverletzt blieb der 68 Jahre alte Ehemann der Neustädterin, der als Beifahrer im Golf saß.

Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen liegt bei rund 9000 Euro. Nach dem Unfall rückte auch die Feuerwehr Schwalmstadt mit der Einsatzabteilung Ziegenhain zur Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe aus.


Weitere Bilder von dem Verkehrsunfall sind hier zu finden:
Schwalmstadt: Drei Verletzte bei Unfall auf Kreuzung / nh24.de

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

VASBECK. Vermutlich durch einen technischen Defekt ist am Montagmorgen ein Feuer im Motorraum eines fahrenden Wagens ausgebrochen. Die Feuerwehren aus Vasbeck und Adorf löschten den Brand und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Marsberg war am Montagmorgen gegen 5.50 Uhr mit seinem älteren VW Corrado auf der Fahrt in Richtung Korbach. Kurz hinter dem Ortseingang von Vasbeck geriet der Wagen auf der Marsberger Straße in Brand. Der Fahrer fuhr rechts ran auf die Zufahrt zur Firma Pistorius, stieg aus und wählte den Notruf. Wenig später alarmierte die Leitstelle die örtliche Wehr, deren Gerätehaus nur wenige Meter von der Einsatzstelle entfernt liegt, sowie die Kameraden aus Adorf.

Beide Wehren rückten mit insgesamt rund 20 Einsatzkräften aus. Unter der Leitung des neuen Gemeindebrandinspektors Karl-Wilhelm Römer und seines Stellvertreters Torsten Behle löschten die Einsatzkräfte den Brand im Motorraum ab. Weil Betriebsstoffe ausliefen, schoben die Feuerwehrleute den Corrado mit Zustimmung der Firma Pistorius auf einen mit Ölabscheider ausgestatteten Waschplatz auf dem Betriebsgelände - so wurden Öl und andere Flüssigkeiten aufgefangen. In der Zufahrt zur Firma, wo bereits Betriebsstoffe auf den Asphalt gelangt waren, streuten die Kameraden die betroffene Fläche mit Ölbindemittel ab.

An dem älteren VW-Sportwagen entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Das Auto wurde später von einem Abschleppdienst abgeholt. Ein Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Diemelsee kam mit einem Streufahrzeug zur Einsatzstelle, um die vom gefrorenen Löschwasser glatt gewordene Marsberger Straße abzustreuen.


Ein Pkw-Brand führte vergangene Woche zu einem kuriosen Unfall in Korbach:
Brand löst Kurzschluss aus: Auto fährt von allein (14.01.2015, mit Fotos)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige