Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Burghasungen

KASSEL. Erneut hat sich ein Motorradfahrer tödliche Verletzungen bei einem Verkehrsunfall zugezogen. Der 28-Jährige verstarb an der Unfallstelle.

Am 7. August, gegen 18.40 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 251, zwischen Habichtswald und Zierenberg, auf einem geraden Streckenverlauf mit leichter Steigung. Ein Motorradfahrer aus Richtung Ehlen kommend befuhr die B 251 in Richtung Burghasungen. Vor ihm fuhr ein Pkw, gefahren von einem 47 Jahre alten Mann aus Calden, der vermutlich nach links in einen Waldweg abbiegen wollte. In diesem Moment versuchte der Motorradfahrer, ein 28 Jahre alter Mann aus Kassel, den Pkw zu überholen und prallte gegen das Fahrzeug. Bei dem folgenden Sturz zog sich der Motorradfahrer tödliche Verletzungen zu.

Fahrer und Beifahrer des Pkws blieben unverletzt. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft Kassel wurden beide Fahrzeuge sichergestellt, ein Sachverständiger wurde mit der Begutachtung des Unfallgeschehens beauftragt. Der Gesamtschaden wird durch die Beamten der Polizeistation Wolfhagen auf 8.500 Euro geschätzt. Neben RTW und NAW war auch der Rettungshubschrauber Christoph 7 im Einsatz. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in KS Polizei

ZIERENBERG. Beim Zusammenstoß eines Lieferwagens mit einem Auto ist am Dienstagein 59 Jahre alter Mann aus Wolfhagen schwer verletzt worden. Zwei 38 und 20 Jahre alte Männer aus Hofgeismar kamen leicht verletzt davon.

Laut Polizei befuhr der 38-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinters mit seinem 20-jährigen Beifahrer die B 251 aus Richtung Habichtswald kommend in Richtung Burghasungen. An der Anschlussstelle zur A 44 in Richtung Kassel übersah der Fahrer offenbar beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Opel Astra Kombi, mit dem ein 59 Jahre alter Fahrer aus Wolfhagen geradeaus in Richtung Habichtswald fahren wollte. Beide Fahrzeuge krachten frontal aufeinander.

Der Fahrer des Opels zog sich schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle lieferte der Rettungsdienst den Mann zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus ein. Die beiden Insassen des Sprinters konnten nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Feuerwehr Burghasungen war im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen. Die gegen 8.30 Uhr ausgerückten fünf Kameraden sicherten zudem die Einsatzstelle ab und sammelten Trümmerteile ein. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den durch den Unfall entstandenen Sachschaden beziffern die Beamten mit rund 23.000 Euro. (ots/pfa) 


Link:
Feuerwehr Burghasungen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige