Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Briloner Straße

Samstag, 27 März 2021 08:03

Kleinkind in Massenhausen angefahren

BAD AROLSEN. In Massenhausen kam es Freitagabend zu einem Unfall, bei dem ein 3-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Der Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 19.35 Uhr auf der Briloner Straße, nachdem eine 51-jährige Frau aus Bad Arolsen mit ihrem blauen VW Golf aus Richtung Canstein in Fahrtrichtung Bad Arolsen unterwegs war. Wie die ermittelnden Polizeibeamten berichten, war ein dreijähriger Junge mit seinem Vater auf dem Gehweg an der Briloner Landstraße unterwegs, als der Junge plötzlich und unvermittelt auf die Fahrbahn lief, um das gegenüberliegende elterliche Wohnhaus am Ortsausgang in Massenhausen zu erreichen. Dazu sollte es aber nicht mehr kommen. 

Der Golf erfasste das Kind mit der Front, der Junge wurde auf die Straße geschleudert und blieb dort bewegungslos liegen. Ersthelfer kümmerten sich um das Kleinkind und verständigten über die Notrufnummer 112  die Leitstelle Waldeck Frankenberg. Daraufhin setzten sich neben einer Polizeistreife auch der Notarzt, eine RTW-Besatzung und die Feuerwehr in Bewegung. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde der Rettungshubschrauber der Johanniter Unfallhilfe aus Reichelsheim angefordert.

Die Feuerwehr leuchtete in Absprache mit der Polizei den Landeplatz und die Unfallstelle aus. Nach der medizinischen Erstversorgung hob der Rettungshubschrauber "Christoph Mittelhessen" in Richtung Klinikum Kassel ab. Noch in der Nacht konnten die Ärzte Entwarnung geben. Das Kind wurde bei dem Unfall zwar schwer verletzt, Lebensgefahr besteht aber nicht mehr, so ein Intensivmediziner gegenüber 112-magazin.de. Ebenfalls in ärztliche Behandlung mussten sich die Fahrzeugführerin des VW und der 40-jährige Vater des Jungen begeben - beide standen unter Schock. Alkohol, Drogenkonsum oder überhöhte Geschwindigkeit, schließen die Beamten aus.

Am Golf der 51-Jährigen entstand Sachschaden von 200 Euro.

-Anzeige-

-

Publiziert in Polizei

MASSENHAUSEN. Eine Verkehrsunfallflucht gibt den Beamten der Polizeidienststelle Bad Arolsen derzeit Rätsel auf - in die Ermittlungen kann die Polizei einen schrottreifen Audi A 8 und einen beschädigten Straßenbaum einbeziehen, vom Unfallverursacher ist hingegen nichts bekannt.

In den frühen Morgenstunden des 5. Mai ging bei der Wache in Arolsen die Meldung ein, dass an einem Straßenbaum in der Ortslage von Massenhausen frische Aufprallspuren zu sehen seien, außerdem, so der Zeuge, lägen Autoteile in der Briloner Straße herum, die beseitigt werden müssten.

Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzung am Unfallort, konnten sich die Beamten schnell ein Bild von der Situation machen und folgten einer Schleifspur in Richtung Bad Arolsen. Etwa 200 Meter hinter dem Ortsausgang von Massenhausen verlief die Spur nach links in einen Feldweg, wo der Unfallwagen auf einer Anhöhe sichergestellt werden konnte. Vom Unfallfahrer war jedoch weit und breit nichts zu sehen.

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer auf der Briloner Straße in Richtung Bad Arolsen unterwegs gewesen und hatte die Spurverengung in der Ortsmitte von Massenhausen übersehen, sodass der Audi mit der rechten Seite über den Bordstein gefahren war und anschließend mit dem Baum kollidierte.

Über das Kennzeichen wurde die Halteradresse des Audis ermittelt und der Besitzer des Quattro befragt. Dieser gab an, dass er den Wagen nicht fährt, sondern sein Sohn dieses Fahrzeug nutzt. Bei der Kontaktaufnahme der Beamten zum 20-jährigen Sohn des Audibesitzers ergaben sich Verdachtsmomente einer Alkoholisierung; eine anschließende Blutentnahme erfolgte, die Fahrerlaubnis des jungen Mannes wurde vorerst beschlagnahmt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand gab der junge Mann an, das Fahrzeug nicht gefahren zu haben. Wie der A8 in das Massenhäuser Feld gelangt sei, darüber konnte der 20-Jährige auch keine Angaben machen.

Um die Ermittlungen zu beschleunigen, bittet die Polizei Bad Arolsen um Zeugenaussagen aus der Bevölkerung.

  • wer kann Angaben zu Unfallzeitpunkt machen?
  • wer kann Angaben zum Fahrer machen?
  • wo wurde das unbeschädigte Fahrzeug in der Nacht von Samstag auf Sonntag beobachtet?

An dem lichtblauen A8 entstand Totalschaden in Höhe von 13.000 Euro. Dazu kommt der beschädigte Baum, der wahrscheinlich gefällt werden muss. Durch ein Abschleppunternehmen wurde der Audi abgeholt und sichergestellt.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin)



- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WARBURG/SCHERFEDE. Über einen Raub am Montagabend (8. April), kurz vor 21 Uhr, berichtet die Polizei in Warburg. Nach bisherigen Informationen hat ein unbekannter Täter ein Lebensmittelgeschäft (Netto) in der Briloner Straße in Scherfede überfallen. Der Mann sprach die im Geschäft befindlichen Angestellten an und veranlasste sie eine Kasse zu öffnen. Hier entnahm er dann Bargeld und verließ das Geschäft in unbekannte Richtung.

Der mutmaßliche Täter wird als männlich, ca. 180 cm groß, 20 bis 30 Jahre alt beschrieben; er sprach akzentfreies Hochdeutsch. Bekleidet war der Mann mit einem weißen Maleranzug mit Kapuze. Er trug einen weißen Malermundschutz und eine schwarze Brille. Die Polizei in Warburg  fragt: "Wer hat zur o.g. Tatzeit im Bereich der Briloner Straße Beobachtungen gemacht, die mit dem Überfall in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zum Täter geben? Die Verbindungsnummer zur Wache lautet 05641/78800. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in HX Polizei

WARBURG/SCHERFEDE. Über einen Raub am Montagabend (8. April), kurz vor 21 Uhr, berichtet die Polizei in Warburg. Nach bisherigen Informationen hat ein bislang unbekannter Täter ein Lebensmittelgeschäft (Netto) in der Briloner Straße in Scherfede überfallen. Der Mann sprach die im Geschäft befindlichen Angestellten an und veranlasste sie eine Kasse zu öffnen. Hier entnahm er dann Bargeld und verließ das Geschäft in unbekannte Richtung.

Der mutmaßliche Täter wird als männlich, ca. 180 cm groß, 20 bis 30 Jahre alt beschrieben; er sprach akzentfreies Hochdeutsch. Bekleidet war der Mann mit einem weißen Maleranzug mit Kapuze. Er trug einen weißen Malermundschutz und eine schwarze Brille. Die Polizei in Warburg  fragt: "Wer hat zur o.g. Tatzeit im Bereich der Briloner Straße Beobachtungen gemacht, die mit dem Überfall in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zum Täter geben? Die Verbindungsnummer zur Wache lautet 05641/78800. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 14 Februar 2019 14:38

Retter im Einsatz: Bus fährt BMW an

WILLINGEN. Um die Fahrbahn für einen sich im Einsatz befindenden RTW freizumachen, kam es am Donnerstag zu einem Auffahrunfall mit leichtem Sachschaden - die Polizei aus Korbach war vor Ort und nahm den Unfall auf.

Nach Angaben der Korbacher Beamten befuhr ein Linienbus (Westfalen-Lippe) gegen 10.50 Uhr die Briloner Straße, um nach links in Richtung "Zur Hoppecke" abzubiegen. Zeitgleich näherte sich aus Richtung Brilon (B 251) ein 44-jähriger Mann mit seinem 5er BMW, um den gleichen Weg in Richtung "Zur Hoppecke" zu nehmen. Regel bedingt gewährte der Busfahrer dem BMW-Fahrer aus Viersen (NRW) vorfahrt.

Ebenfalls zeitgleich nahmen die beiden Fahrer ein mit Blaulicht und Martinshorn aus der Innenstadt herannahendes Rettungsfahrzeug wahr, das sich hinter dem Bus befand und ebenfalls "Zur Hoppecke" abbiegen wollte. Während der BMW vor der Bahnüberführung gestoppt wurde, wollte der Busfahrer den Weg für den RTW freimachen und übersah den bereits stehenden Pkw. Der BMW wurde an der hinteren Stoßstange leicht beschädigt, der Bus blieb schadenfrei. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Link: Unfallstandort "Zur Hoppecke" am 14. Februar in Willingen

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 06 Februar 2019 07:22

Benz beschädigt und abgehauen

WILLINGEN. Am Sonntag zwischen 11 und 13.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen Mercedes in Willingen. Der Pkw stand auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Briloner Straße. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

MESCHEDE. Beamten der Kreispolizebehörde Hochsauerland ist ein "dicker Fisch" ins Netz gegangen. Dem Halter und dem Fahrzeugführer wird Versicherungsbetrug in zwei gesonderten Fällen vorgeworfen - der Halter führte dazu sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung.

So wurde am Sonntag, gegen 1 Uhr ein Volkswagen auf der Briloner Straße angehalten und überprüft. Bei der Sichtung des Pkws stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten fest. Die am Fahrzeug befestigten amtlichen Kennzeichen gehörten nicht zum VW, sondern zu einem Opel - der Volkswagen selbst war nicht versichert. Gegen den 20-jährigen Fahrer aus Meschede wurde Strafanzeige wegen Versicherungsbetrug erstattet, die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Der Fahrzeughalter, ein 23-jähriger Mann, ebenfalls aus Meschede, befand sich als Beifahrer mit in dem Pkw. Gegen ihn wurde gesondert Strafanzeige erstattet.

Etwa eine Stunde später wurde der 23-Jährige, jetzt selbst als Fahrer des Volkswagens an seiner Wohnanschrift überprüft. An dem Fahrzeug waren wieder die gleichen, für den Opel zugeteilten Kennzeichen angebracht. Der 23-Jährige stand darüber hinaus unter Alkoholeinfluss. Neben der zweiten Strafanzeige gegen den jungen Mann wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Auch die Kennzeichen wurden eingezogen, um eine Wiederholungstat auszuschließen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Samstag, 31 März 2018 08:56

Angefahren: Mazda CX-3 touchiert

WILLINGEN. Ein grauer Mazda CX-3 wurde in Willingen angefahren. Der Verursacher, der vermutlich ein weißes Auto fuhr, beging anschließend Fahrerflucht.

Geschädigt wurde ein 59-jähriger Mann aus dem Landkreis Wesel, der am Freitag seinen CX-3 in der Briloner Straße gegen 17 Uhr in Höhe der Hausnummer 22 für etwa 90 Minuten in einer Parkbucht abstellte, um einige Dinge zu erledigen.

Bei seiner Rückkehr um 18.30 Uhr stellte der 59-Jährige fest, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer beim Ein- oder Ausparken seinen Mazda vorne links beschädigt hatte. Von dem Verursacher fehlte jede Spur, sodass die Polizei verständigt wurde. Die Beamten der Polizeistation Korbach nahmen den Unfall auf und schätzten den Sachschaden an dem CX-3 auf 300 Euro.

Die Ermittler setzen auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung und fragen: Wer hat in den Abendstunden des 30. März, oberhalb der Bistro Bar Vis a Vis den Unfall beobachtet? Unter der Telefonnummer 05631/9710 nehmen die Beamten Anrufe entgegen. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

WILLINGEN. Am Freitag zwischen 11 und 19.15 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in eine Wohnung in Willingen einzubrechen - die Polizei sucht Zeugen.

Der Ganove begab sich an die Haustür einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Briloner Straße und versuchte dort das Türschloss zu manipulieren. Wie Polizeisprecher Dirk Richter mitteilte, schlug der Täter eine Scheibe der Haustür ein. Er gelangte aber nicht in die Wohnung und musste ohne Beute flüchten.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.


Bereits im November berichtete 112-magazin.de von einigen erfolglosen Einbrüchen in Willingen und Korbach. Ob es sich um denselben Täter handelt muss noch geklärt werden.

Link: Blöd gelaufen - Täter geht in Willingen und Korbach leer aus (02.11.2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Samstag, 09 Dezember 2017 16:58

Einbruch und Diebstahl in Bäckerei

WILLINGEN. In der Nacht zu Freitag wurde in eine Bäckereifiliale in Willingen eingebrochen - die Täter entkamen unerkannt.

Über die rückwärtige Seite eines Wohn- und Geschäftshauses in der Briloner Straße drangen die Täter in die Bäckereifiliale ein. Hierzu hebelten sie ein ebenerdiges Fenster gewaltsam auf. Durch das geöffnete Fenster konnten die Gangster anschließend einsteigen. Im Bereich des Verkaufstresens brachen sie eine Registrierkasse auf, in der sich jedoch kein Geld befand.

Anschließend entwendeten sie einen grauen Tresorwürfel mit Bargeld . Die Täter flüchteten mit der Beute durch das Einstiegsfenster. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige