Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Braunshausen

Freitag, 23 Oktober 2020 10:24

Waldecker Straße gesperrt - Umleitungen beachten

LICHTENFELS. Hessen Mobil erneuert im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg die Fahrbahn der Kreisstraße K 49 in Neukirchen, zwischen dem Abzweig Dreislar und dem Abzweig nach Sachsenberg.

Aus diesem Grund muss der rund 400 Meter lange Abschnitt der Waldecker Straße in Neukirchen ab dem 26. Oktober bis voraussichtlich Ende November für den Verkehr gesperrt werden. Da auch die Fahrbahn im Bereich des Abzweigs nach Münden und Sachsenberg neu gemacht wird, muss dieser Abzweig gesperrt werden. Der Abzweig Richtung Dreislar bleibt frei.Die Umleitung erfolgt über Dreislar, Medelon, Münden, Dalwigsthal nach Sachsenberg und ist in beide Richtungen ausgewiesen.Die Arbeiten am Abschnitt der K 48 zwischen Neukirchen und der Landesgrenze Richtung Braunshausen sind abgeschlossen. Die Strecke wird am 23. Oktober wieder für den Verkehr freigegeben.Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert im Rahmen dieser Maßnahmen insgesamt rund 480.000 € in seine Kreisstraßen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

LICHTENFELS. Planmäßig wird die Kreisstraße 48 am Freitagabend für den Verkehr freigegeben.

Hessen Mobil erneuerte im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg die Fahrbahndecke der Kreisstraße 48 zwischen Neukirchen und der Landesgrenze Richtung Braunshausen. Auf dem rund 1,3 Kilometer langen Abschnitt wurde der Asphalt bis zu einer Tiefe von elf Zentimetern abgenommen und anschließend neuer Asphalt in gleicher Stärke eingebaut. Aus diesem Grund musste der Abschnitt zwischen Neukirchen und der Landesgrenze (NRW) vom 5. bis 23. Oktober voll gesperrt werden. 

-Anzeige-




Publiziert in Baustellen
Dienstag, 17 März 2020 20:15

Technischer Defekt: Kabelbrand an Traktor

BRAUNSHAUSEN/DREISLAR. Zu einem Kabelbrand an einem Traktor kam es am Dienstagabend zwischen Braunshausen und Dreislar. Ein 33-Jähriger, wohnhaft in Dreislar, war mit seinem Traktor der Marke New Holland nach dem Miststreuen auf dem Weg nach Hause, bis er Rauch aus dem Motorraum aufsteigen sah.

Unverzüglich setzte er den Notruf ab und startete eigene Löschversuche. Daraufhin rückten der Löschzug Hallenberg und die Löschgruppe Braunshausen um 18.01 Uhr zur Einsatzstelle aus - diese befand sich an der Kreisstraße 76, in der Nähe des Alexanderplatzes.

Ebenfalls auf den Plan gerufen wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Winterberg. Die Löschversuche des Landwirts im Vorfeld waren erfolgreich. Unter Einsatzleitung vom stellvertretenden Wehrleiter Michael Gamm wurde die Batterie abgeklemmt und der Bereich um den Kabelbaum, mittels Schnellangriff des Tanklöschfahrzeugs aus Hallenberg, zur Kontrolle erneut abgelöscht.

Im Anschluss erfolgte eine abschließende Kontrolle mit einer Wärmebildkamera. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die 12 Einsatzkräfte beendet. An dem Traktor entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich, Ursache war höchstwahrscheinlich ein technischer Defekt.

- Anzeige -


Publiziert in HSK Feuerwehr

LICHTENFELS. Ein dreister Diebstahl unter den Augen des Besitzers fand am Montag im Lichtenfelser Ortsteil Neukirchen statt.

Drei unbekannte Männer haben am Montagmittag um 11.50 Uhr ein Kinderfahrrad aus dem Vorgarten eines Einfamilienhauses in der Scheidstraße gestohlen und waren anschließend mit einem weißen Sprinter in Richtung Braunshausen geflüchtet. Ein 46-jähriger Familienvater war auf den Sprinter aufmerksam geworden, weil dieser mit geöffneter Hecktür vor seinem Grundstück stand. Auf der Ladefläche stand ein ihm unbekannter Mann. Zur gleichen Zeit bemerkte er einen weiteren Mann, der sich in seinem Garten auf der Terrasse befand und das Fahrrad seiner Ehefrau stehlen wollte.

Als der Fremde bemerkte, dass er ertappt worden war, ließ er das Fahrrad der Ehefrau stehen und flüchtete in Richtung des weißen Sprinters. Bei seiner Flucht nahm er das unverschlossene, silbergraue Kinderrad der Marke Bulls Enduro an sich und sprang in den Laderaum des Sprinters, der sofort in Richtung Braunshausen davonbrauste.

Weitere Hinweise zu den drei Männern bzw. zu dem weißen Sprinter liegen derzeit nicht vor. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Anzeige.



Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/BRAUNSHAUSEN. Ein 27-jähriger Hesse landete in der Nacht zum Freitag auf der Braunshauser Straße mit seinem Auto auf dem Dach. Der Mann war alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Um Mitternacht befuhr der Mann die Kreisstraße 54 von Braunshausen kommend, als er an der Landesstraße 717 in Richtung Frankenberg abbiegen wollte.  Auf schneebedeckter Straße rutschte sein weißer Ford über die Einmündung und auf der gegenüberliegenden Seite eine Böschung hinab.Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der leichtverletzte Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien und die Polizei informieren. Bei der Unfallaufnahme räumte er ein, Alkohol getrunken zu haben und keinen Führerschein zu besitzen. Dem Mann aus Freigericht wurde eine Blutprobe entnommen, gegen den 27-Jährigen musste ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Ein Abschlepper entfernte das Fahrzeug aus dem Straßenverkehr.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 11 Mai 2016 07:31

Blitzer in Neukirchen

LICHTENFELS-NEUKIRCHEN. Derzeit wird in Neukirchen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen, am Ortsausgang Richtung Braunshausen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Km/h.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu 100 Euro Bußgeld und ein Punkt werden bei Tempoüberschreitungen zwischen 21 und 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung drohen zwei Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis dreimonatiges Fahrverbot.

Anzeige:

Publiziert in Blitzer
Freitag, 10 Mai 2013 21:14

Fahrer und Sozia bei Unfall schwer verletzt

BRAUNSHAUSEN/DREISLAR. Die Vatertags-Ausfahrt eines 28-jährigen Motorradfahrers aus den Niederlanden mit seiner 26-jährigen Beifahrerin hat am Donnerstag gegen 15.15 Uhr bei einem Unfall ein jähes Ende gefunden.

Auf der Kreisstraße 76 zwischen Hallenberg-Braunshausen und Medebach-Dreislar stürzte der Motorradfahrer in einer engen Rechtskurve und rutschte gemeinsam mit der Sozia und dem Motorrad über die komplette Straßenbreite bis in den Straßengraben. Dabei wurden sowohl der Fahrer und auch die Beifahrerin so schwer verletzt, dass sie mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Bei dem Unfall hatte das Paar noch Glück im Unglück: Wäre im Moment des Unfalls Gegenverkehr gekommen, so hätte es zu schlimmeren Folgen kommen können.

Der Schaden an dem Motorrad liegt bei etwa 1000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige