Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bonenburg

Donnerstag, 15 April 2021 15:57

Unfall bei Bonenburg - Fahrer flüchtet unerkannt

DIEMELSTADT/WARBURG. Bei einem Unfall nahe Warburg-Bonenburg verursachte ein unbekannter Fahrer an einem Auto einen Schaden von rund 2000 Euro und setzte seine Fahrt fort, nachdem er seinen eigenen Schaden beäugt hatte. 

Am Mittwoch, 14. April, gegen 5.10 Uhr, fuhr ein Autofahrer auf der L828 in Richtung Diemelstadt und bog nach links auf die L837 in Richtung Bonenburg ab. Im Einmündungsbereich touchierte er einen VW Fox, der aus Bonenburg kommend an der Haltelinie wartete, um auf die Landstraße in Richtung Diemelstadt abzubiegen. Dabei entstand an dem VW linksseitig im Frontbereich ein erheblicher Schaden.

Der unbekannte Autofahrer stieg nach dem Zusammenstoß aus seinem Pkw aus, schaute nach einem Schaden an seinem Fahrzeug und setzte anschließend die Fahrt in Richtung Bonenburg fort. Da der unbekannte Fahrer eine Schadensregulierung mit der VW-Fahrerin unterließ, bittet die Polizei um Hinweise auf das Fahrzeug oder den Fahrer unter der Rufnummer 05271/9620. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WARBURG. Am Samstag kam es gegen 18.35 Uhr, in der Tonkuhle in Bonenburg, zu einem Unfall mit einem Quad, bei dem zwei 14-jährige Mädchen schwer verletzt wurden. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte die 14-jährige Fahrerin des Quads mit ihrer gleichaltrigen Mitfahrerin einen über vier Meter tiefen Abhang hinunter.

Die beiden schwerverletzten Mädchen wurden mit Rettungshubschraubern in die Kliniken nach Kassel und Göttingen geflogen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Das Quad wurde sichergestellt. (ots/r)

Anzeige:




Publiziert in Polizei

WARBURG. Schwere Verletzungen haben zwei junge Verkehrsteilnehmer bei einem Unfall an einer Kreuzung zwischen den beiden Warburger Stadtteilen Bonenburg und Scherfede erlitten. Beide Autos wurden bei der Kollision so stark beschädigt, dass Bergungsdienste sie abschleppen mussten.

Der Unfall passierte am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr: Nach bisherigen Kenntnisstand befuhr ein 21 Jahre alter Mann aus Brakel mit seinem VW Polo die Landstraße 837 aus Richtung Bonenburg kommend und beabsichtigte an der Einmündung zur L 828, in diese nach links in Richtung Scherfede abzubiegen. Hierbei übersah er aus bislang unbekannten Gründen einen von links kommenden VW Golf, mit dem eine 24 Jahre alte Frau aus Warburg die L 828 in Richtung Willebadessen befuhr.

In der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Unfallbeteiligte wurden dabei schwer verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Für die erforderlichen Rettungsarbeiten, die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge blieb die Strecke in Höhe der Unfallstelle bis 9.10 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Angaben über die Schadenhöhe machte die Polizei nicht. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Donnerstag, 23 Februar 2017 11:01

Polizei: Einbrechern nie in den Weg stellen

WARBURG. Unerkannt flüchten konnten zwei Einbrecher in Bonenburg und Rimbeck. Beide wurden während der Tat bemerkt und nahmen die Beine in die Hand.

Die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Straße Zur Wäsche in Bonenburg hebelte ein Einbrecher am Mittwoch gegen 20.30 Uhr  auf.  Als der Hauseigentümer den Eindringling bemerkte und hinzu kam, flüchtete der Verbrecher in unbekannte Richtung.

Ebenfalls gestört wurde ein Einbrecher Am Heidehügel in Rimbeck. Er versuchte eine Fensterscheibe eines Hauses einzuschlagen, wurde aber ebenfalls bemerkt. Auch dieser Täter flüchtete unerkannt.

An beiden Häusern entstanden Sachschäden, jedoch machte die Polizei keine Angaben über die Höhe des Schadens. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und erbittet Hinweise an die Polizeistation in Warburg, Telefon 0564/78800

Aus aktuellem Anlass rät die Polizei: Wer in seiner Wohnung einen Einbrecher bemerkt, sollte laute Geräusche machen, damit der Täter merkt, dass er nicht alleine ist. Nachdem Bewohner Geräusche gemacht haben, sollten diese sofort nach draußen oder zum Nachbarn flüchten, um von dort die Polizei zu verständigen. Einem Einbrecher sollte man sich nicht in den Weg stellen, da das Risiko, verletzt zu werden, zu hoch ist. Wer kann, sollte sich auffällige Merkmale wie Tattoos oder Schmuck des Täters merken.

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}





Publiziert in HX Polizei
Freitag, 09 Dezember 2016 10:41

Haben Autodiebe auch mehrere Einbrüche begangen?

WARBURG. Der Diebstahl eines 9000 Euro teuren Gebrauchtwagens bei einem Autohaus in der Ossendorfer Straße in Rimbeck und mehrere Einbrüche im Ort könnten im Zusammenhang stehen mit der Beobachtung eines Zeugen: Er sah frühmorgens zwei unbekannte Männer im Ort. Nun sucht die Polizei weitere Zeugen.

Der Gebrauchtwagen stand auf einem Schotterplatz neben einem Autohaus in der Ossendorfer Straße. An dem weißen Peugeot waren keine Kennzeichen angebracht. Nach derzeitigen Kenntnisstand dürfte der Wagen in der Zeit zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 14 Uhr, liegen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden zudem mehrere Einbrüche in Rimbeck von unbekannten Tätern verübt. Neben den bereits bekannten Einbrüchen in eine Kirche, den Kindergarten, die Schule und in die Räume des Musikvereins wurden noch ein Einbruch in eine Gaststätte in der Straße Zur Märk in Rimbeck und ein Einbruch in die Gemeindehalle im benachbarten Bonenburg gemeldet.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Warburg um Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten. So meldete sich bereits ein Zeuge, der am Mittwochmorgen gegen 4 Uhr zwei unbekannte junge Männer in Rimbeck gesehen hatte. Beide sollen 1,70 Meter groß sein. Sie trugen dunkle Kapuzenparkas. Zu erreichen ist die Polizei in Warburg unter der Rufnummer 05641/78800. (ots/pfa)   

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Mittwoch, 10 August 2016 12:11

Auto übersehen: Frau bei Zusammenstoß verletzt

WARBURG. Beim Zusammenstoß zweier Autos an einem Abzweig zwischen Bonenburg und Scherfede ist eine 61 Jahre alte Frau verletzt worden. Ein 28-Jähriger hatte ihren Wagen beim Abbiegen übersehen.

Zu dem Verkehrsunfall kam es laut Polizeibericht von Mittwoch am Dienstagnachmittag gegen 14.40 Uhr an der Einmündung der Landstraße 837 auf die Landstraße 828 bei Warburg-Bonenburg. Ein 28-Jähriger aus Willebadessen befuhr die Strecke von Willebadessen kommend in Richtung Scherfede und wollte an der Einmündung mit seinem Fiat Punto nach links in Richtung Bonenburg abbiegen.

Dabei übersah er den VW einer 61-jährigen Frau aus Detmold, die ihm entgegen kam. In der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei die 61-Jährige verletzt wurde. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte sie in ein Krankenhaus. Die beiden Autos, an denen ein Schaden von insgesamt 4500 Euro entstanden war, mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

WARBURG. Nach einem Wohnhausbrand im Warburger Stadtteil Bonenburg ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung: Möglicherweise legte der Hausbesitzer selbst das Feuer.

Laut Polizeibericht von Dienstag wurde der Brand des Einfamilienhauses am Sonntagabend gegen 22.35 Uhr gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei in der Ulrich-Thater-Straße in Bonenburg brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Von den drei gemeldeten Bewohnern des Hauses hielt sich zur Brandzeit lediglich der 48-jährige Hausbesitzer vor Ort auf.

Mehrere Zuwanderer aus der angrenzenden Flüchtlingsunterkunft versuchten vor dem Eintreffen der Feuerwehr, den Brand mit Feuerlöschern und Wassereimern zu löschen. Hierbei wurden zwei Zuwanderer leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Der Hauseigentümer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Schadenshöhe beläuft sich nach einer Schätzung der Polizei auf rund 150.000 Euro. Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern derzeit noch an. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei liegen Anhaltspunkte dafür vor, dass der Hausbesitzer den Brand möglicherweise vorsätzlich herbeigeführt hatt. Der Mann wurde deshalb zunächst vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Paderborn prüft zurzeit, ob ein Haftbefehl gegen den Mann beantragt wird.


Link:
Feuerwehr Warburg

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

WARBURG. Zwei Menschen sind bei einem Glätteunfall auf der Landstraße 828 zwischen Bonenburg und Borlinghausen schwer verletzt worden. Der Schaden an beiden beteiligten Fahrzeugen summiert sich auf 30.000 Euro.

Der Unfall passierte am Freitagmorgen gegen 7 Uhr auf einer Brücke der L 828. Eine 26-jährige Smartfahrerin aus Altenbeken-Schwaney befuhr die Strecke aus Richtung Willebadessen kommend in Richtung Bonenburg. Bei plötzlich auftretender Straßenglätte verlor die junge Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug, schleuderte in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem VW Passat eines 34-jährigen Mannes aus Willebadessen-Borlinghausen, der in Gegenrichtung unterwegs war.

Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge erlitten beide Beteiligte schwere Verletzungen und mussten nach notärztlicher Erstversorgung in Krankenhäuser gebracht werden. Die L 828 war bis 9.30 Uhr gesperrt, der Fahrzeugverkehr wurde abgeleitet. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Mittwoch, 11 November 2015 23:50

Brand mit Millionenschaden durch technischen Defekt

BONENBURG. Zwei Monate nach dem Brand einer Maschinenhalle in Warburg-Bonenburg mit einem Schaden von einer Million Euro steht die Brandursache fest: Das Feuer wurde laut Polizei ausgelöst von einem technischen Defekt in einem Schaltschrank.

Der Großbrand war am Mittwochabend, 9. September, in einer 28 mal 36 Meter großen Maschinenhalle ausgebrochen. Die betroffene Firma produzierte nach Angaben der Polizei Biokraftstoff. In der Halle befanden sich eine Holzverstromungsanlage sowie eine Anlage zur Herstellung von Biodiesel. Das Feuer brach während des laufenden Betriebs aus. Die Halle und die Anlagen wurden vollständig zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden. Fast 100 Feuerwehrleute waren seinerzeit im Einsatz.

Inzwischen sind die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen. Sachverständige haben in umfangreichen Untersuchungen festgestellt, dass in einem Schaltschrank ein elektronisches Bauteil verbaut worden war, das nicht für die thermischen Beanspruchungen in diesem Bereich ausgelegt war. In der Folge kam es zu einem technischen Defekt, der den Brand dann auslöste. Das berichtete die Polizei am Mittwoch.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

WARBURG. Nach einem schweren Lkw-Unfall haben Rettungskräfte am Montag gut anderthalb Stunden gebraucht, um den im Führerhaus eingeklemmten und schwer verletzten Fahrer zu befreien. Der 49-Jährige wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kassel geflogen.

Der schwere Unfall passierte am Montag gegen 13.30 Uhr auf der Landstraße 828 zwischen Scherfede und Bonenburg. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus Wahlsburg war mit seinen Sattelzug auf der L 828 von Scherfede in Richtung Willebadessen unterwegs. Auf dem Auflieger hatte er eine 25 Tonnen schwere Asphaltfräse geladen. Aus bisher nicht bekannten Gründen kam der 49-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und stürzte mit seinem Lastwagen eine etwa drei Meter tiefe Böschung herab. Anschließend kam der Lkw auf der Fahrerseite zum Liegen.

Der Fahrer wurde durch den Unfall in seinem Führerhaus eingeklemmt. Erst mithilfe zweier Kräne konnte das Fahrzeug stabilisiert werden. Feuerwehrleute befreiten den Schwerverletzten nach etwa 90 Minuten aus dem Lkw. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers transportierte den Mann in eine Kasseler Klinik.

Während der Lastwagen geborgen wurde, blieb die L 828 voll gesperrt. Die Asphaltfräse soll am Dienstag geborgen werden. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei am Montag nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Retter
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige