Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Baustellenfahrzeug

BAD AROLSEN-MENGERINGHAUSEN. Aus bislang ungeklärter Ursache hat am Sonntagmorgen ein 37 Jahre alter Mann aus Volkmarsen mit dem Baustellenfahrzeug einer Firma aus Korbach einen Auffahrunfall verursacht - an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, geschädigt wurde aber auch die Stadt Bad Arolsen.

Wie ein Anwohner gegenüber unserer Redaktion mitteilte, befuhr der Volkmarser mit dem weißen Pritschenwagen einer Korbacher Firma die Landstraße in Mengeringhausen, von Bad Arolsen kommend, in Richtung Hagenstraße. In Höhe der Hausnummer 30 kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort auf einen am rechten Parkstreifen abgestellten Renault Twingo. Der Aufprall war so stark, dass der geparkte Twingo meterweit nach vorne katapultiert wurde und an einem Baum zum Halten kam - dabei wurde die Baumkrone entastet.

Während der Besitzer des Twingo nichts von dem Aufprallgeräusch mitbekommen hatte, wurde ein Nachbar aufmerksam und verständigte um 6.12 Uhr die Bad Arolsen Polizei, die den Unfall umgehend aufnahm. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer zuvor am Twistesee übernachtet und dann am frühen Morgen eine Runde mit dem Fahrzeug gedreht. 

Alkohol war nach Angaben der Polizei nicht im Spiel, vermutlich war Unachtsamkeit Auslöser des Unfalls. Über die Gesamtsachschadenshöhe liegen der Polizei noch keine Angaben vor. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

MELSUNGEN. In der Nacht zu Mittwoch fuhr eine Sattelzugmaschine auf der A 7, zwischen Melsungen und Malsfeld, auf ein Baustellenfahrzeug mit Anhänger auf. Der 74-jährige Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Traunstein in Bayern wurde dabei verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Seine Sattelzugmaschine, der Sperranhänger und dessen Zugfahrzeug sowie drei Felder der rechten Schutzplanke waren zum Teil erheblich beschädigt worden. Der gesamte Sachschaden wird auf rund 52.000 Euro geschätzt. Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, war es gegen 0.30 Uhr zu dem Unfall gekommen.

Der 74-Jährige war mit seiner Sattelzugmaschine in südliche Richtung unterwegs. Etwa 1,3 Kilometer hinter der Anschlussstelle Melsungen war er aus noch unbekannter Ursache auf dem rechten Fahrstreifen auf das stehende Baustellenfahrzeug mit Sperranhänger gefahren, das eine dortige Baustelle absicherte. In dem Baustellenfahrzeug hatten sich zu dieser Zeit keine Personen befunden. Durch den Aufprall war die Sattelzugmaschine im Frontbereich erheblich beschädigt worden.

Den Schaden beziffern die Beamten auf etwa 25.000 Euro. Der verletzte Lkw-Fahrer hatte sich anschließend noch eigenständig aus seinem Fahrzeug befreien können. Der Sperranhänger wurde bei dem Unfall völlig zerstört und auch dessen Zugmaschine, die bei dem Zusammenstoß gegen die Leitplanke gedrückt worden war, wurde erheblich beschädigt. Die Schäden an Anhänger und Fahrzeug werden auf weitere 25.000 Euro geschätzt.

Beide Fahrzeuge und der Anhänger mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sperrten die Autobahnpolizisten bis etwa 3.30 Uhr den rechten und mittleren Fahrstreifen der Autobahn für den Verkehr. Größere Verkehrsbehinderungen blieben jedoch aus. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

ALLENDORF/BROMSKIRCHEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendete ein unbekannter Täter einen Lkw von einem Parkplatz an der Bundesstraße 236 zwischen dem Allendorfer Ortsteil Osterfeld und Bromskirchen.

Zunächst hebelte der Täter einen auf dem Parkplatz stehenden Baucontainer und ein Staufach eines Lkws auf. Aus dem aufgebrochenem Lkw entwendete er Werkzeuge um anschließend einen weiteren Lkw zu stehlen. Bei diesem handelt es sich um einen weißen Mercedes, der als Baustellenfahrzeug zum Transport von Spülbohrern eingesetzt wird.

Der Täter flüchtete mit dem Fahrzeug von Osterfeld in Richtung Hallenberg (HSK). Auf dem Fluchtweg beschädigte er eine Schranke an einer Abfahrt von der B 236 in ein Waldgebiet. Den beschädigten Lkw ließ der Täter auf einem Grünstreifen neben einem Waldweg nordwestlich von Hallenberg zurück. Dort konnte er am Samstagmorgen gegen 7.30 Uhr durch Waldarbeiter aufgefunden werden. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 2.500 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

SACHSENHAUSEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag brach ein Unbekannter ein Baustellenfahrzeug bei der Schule in der Werbaer Straße in Sachsenhausen auf. Aus dem Fahrzeug entwendete er mehrere Werkzeuge. Das Höhe des Stehlgutes und der Sachschaden stehen noch nicht fest.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach unter Telefonnummer 05631/9710.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

WILLINGEN. Ein Baustellenfahrzeug einer Firma für den Breitbandausbau Nordhessen, stand in der Zeit von Donnerstagnachmittag, den 17. Mai um 17 Uhr bis Dienstagmittag, den 22. Mai um 12 Uhr, am Strykbahnhof. In diesem Tatzeitraum haben unbekannte Diebe von der Ladefläche des Fahrzeuges eine Wasseruhr, ein Standrohr, einen Hydrantenschlüssel und mehrere Dosen blaue Markierungsfarbe gestohlen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbitten die Beamten der Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 10 April 2013 12:13

Dreckiges Fahrzeug rammt Golf: Flucht

BRILON. Die Polizei in Brilon sucht nach einem verdrecktem Fahrzeug, das einen geparkten VW Golf gerammt hat. Der Fahrer beging nach der Kollision Unfallflucht.

Wie Polizeisprecher Ludger Rath am Mittwoch mitteilte, war es am Dienstag zwischen 8.30 Uhr und 9 Uhr zu der Unfallflucht gekommen. Eine Anwohnerin der Straße Obere Mauer in Brilon hörte im genannten Zeitraum einen lauten Knall. Einige Minuten später stellte sich dann heraus, dass ein an der Straße auf Höhe der Hausnummer 36 geparkter roter VW Golf bei einem Unfall beschädigt worden ist, woraus der Knall resultierte.

Der Golf wurde an der kompletten rechten Fahrzeugseite beschädigt, die größten Schäden liegen am Kotflügel und an der Frontstoßstange auf der Beifahrerseite. Der Sachschaden liegt bei etwa 2000 Euro. "Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden, sondern entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle", sagte der Polizeisprecher.

Auf Grund vom Spuren am Unfallort spricht laut Rath vieles dafür, dass es sich bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers um ein Baustellenfahrzeug handelt, das stark mit Erde verdreckt ist. Ob es sich dabei um einen Auto oder einen Lkw handelt, ist bislang ungeklärt.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Verursacher machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 in Verbindung zu setzten.

- Werbung -

Publiziert in HSK Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige