Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Badestadt

BAD WILDUNGEN. Ein Fahranfänger hat am Donnerstag gegen 9.50 Uhr einen Unfall in der Badestadt verursacht - der Rettungsdienst, Einsatzkräfte der Polizei und die Feuerwehr wurden alarmiert.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall beim Abbiegen vom Parkplatz der Hans-Viessmann-Schule in die Othenbergstraße. Der 18-Jährige aus der Gemeinde Haina übersah den grauen Audi eines 54-Jahre alten Bad Wildungers, der die Einbahnstraße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden grauen Pkw.

Am Audi des Unfallverursachers entstand Sachschaden von 2000 Euro, rund 4500 Euro wird die Reparatur am Audi des 54-Jährigen kosten. Einsatzkräfte der Feuerwehr streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab und reinigten die Straße.  (112-magazin.de)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Ein weiblicher Kurgast hat am Dienstagabend in der Badestadt eine schmerzhafte Begegnung mit einem Pkw gemacht.

Wie die Polizei in Bad Wildungen auf Nachfrage mitteilt, hatte eine 64-jährige Frau gegen 17.20 Uhr ihren Pkw auf dem rechten Parkstreifen in der Brunnenallee abgestellt. Sie hatte die Tür gerade abgeschlossen, als ein bislang unbekannter Führer eines Pkws an ihr vorbeifuhr und sie mit dem rechten Außenspiegel so stark berührte, dass die Frau verletzt wurde.

Anschließend machte sich der Fahrer, der mit seinem Fahrzeug aus Richtung Breiter Hagen kam in Richtung Langemarckstraße davon. Die verletzte Frau ließ er zurück.

Um die Verkehrsunfallflucht klären zu können, bittet die Polizei um Mithilfe - Zeugen wenden sich bitte unter der Rufnummer 05621/70900 an die Polizeidienststelle Bad Wildungen. 

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Am Montag gegen 14 Uhr rannte ein Unbekannter einen 84-jährigen Mann in der Laustraße in Bad Wildungen um und flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei Bad Wildungen bittet um Hinweise.

Am Dienstag erschien der 84-jährige Bad Wildunger in Begleitung seines Sohnes bei der Polizei Bad Wildungen, um den Vorfall zur Anzeige zu bringen. Er schilderte, dass er am Montag gegen 14 Uhr auf dem Bürgersteig in der Laustraße in Höhe des alten Stadtkrankenhauses zu Fuß unterwegs gewesen sei. Plötzlich sei er von einem Unbekannten umgerannt worden. Er stürzte nach vorne, fiel dabei auf sein Gesicht und zog sich Schürfungen und Prellungen zu. Über den Täter konnte er keinerlei Angaben machen, dieser habe sich ohne etwas zu sagen oder sich um ihn zu kümmern entfernt.

Die Polizeistation Bad Wildungen hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeugen.Unter der Rufnummer 05621/70900 werden Hinweise zu dem unbekannten Mann entgegengenommen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Gleich zwei Unfallfluchten versucht die Polizei in Bad Wildungen zu klären und setzt auf Zeugenaussagen aus der Bevölkerung.

Mehrmals gegen BMW gefahren

Zunächst wurden die Beamten von einem 29-jährigen Mann aus Bad Wildungen über einen Schaden an seinem 5er BMW informiert. Dieser gab an, seinen Wagen am 30. August um 13 Uhr auf dem Parkplatz in der Schlesier Straße in Höhe der Hausnummer 2 abgestellt zu haben. Bei seiner Rückkehr am 31. August gegen 13 Uhr, stellte der Bad Wildungen dann fest, dass das hintere, rechte Seitenteil des Pkw, sowie die Heckstoßstange erhebliche Beschädigungen aufwiesen. Kurios an der Sache ist auch, dass die Heckstoßstange links und rechts ihrem Namen alle Ehre gemacht hat - der Unfallverursacher, der sich unerlaubt vom Unfallort entfernte, muss also zweimal, vermutlich beim Rangieren, gegen das Auto gefahren sein. Auf etwa 2500 Euro wird der Schaden an dem BMW geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Wildungen entgegen.

Firmenwagen beschädigt

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Samstag während des Samba-Festivals zwischen 9 und 13 Uhr in Bad Wildungen. Eine Frau aus der Badestadt hatte ihren Audi A3 um 9 Uhr in der Brunnenstraße 61 in Fahrtrichtung am Eselspfad geparkt und bei ihrer Rückkehr gegen 13 Uhr Beschädigungen an der kompletten Fahrzeugseite festgestellt. Wahrscheinlich hatte bei der Vorbeifahrt ein Verkehrsteilnehmer das Auto gestreift. Auf etwa 1500 Euro schätzen die Beamten der Polizeiwache den angerichteten Schaden an dem A3.

In beiden Fällen nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 Hinweise entgegen.

-Anzeige-





 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Einer Katze ausgewichen ist am Samstagabend ein 18-Jähriger aus dem Edertal mit seinem BMW.

Laut Polizeiprotokoll befuhr der junge Mann mit seinem BMW gegen 18.20 Uhr die Giflitzer Straße stadtauswärts. In Höhe der Straße "Am Malstein" überquerte eine Katze die Fahrbahn, dies veranlasste den Edertaler ein Ausweichmanöver zu starten, um der Katze auszuweichen.

Die gute Nachricht: der Katze ist nichts passiert. Dafür muss der Edertaler nun tief in die Tasche greifen - beim Ausweichen verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Pkw, er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß zunächst gegen einen Bordstein und landete mit der Front seines BMWs an einem Straßenbaum.

Die Beamten der Wildunger Polizei nahmen den Unfall auf und schätzen den Sachschaden am BMW auf etwa 6000 Euro. Der Schaden am Straßenbaum wird mit 200 Euro angegeben. Alkohol oder Drogen waren nach Angabe der Polizei nicht im Spiel, auch blieb der Fahrer unverletzt. (112-magazin)

-Anzeige-




 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wildungen wurden Montagabend zum Einsatz in die Berliner Straße gerufen - es galt auslaufenden Diesel aufzufangen und die Fahrbahn mit Ölbindemittel abzustreuen.

Nach Polizeiangaben befuhr gegen 18.25 Uhr ein Lkw-Fahrer (49) die Berliner Straße in Richtung Bad Wildunger Innenstadt. Im Windschatten des blauen MAN folgte ein 41-jähriger Mann mit seinem schwarzen Passat. Im Bereich "Am Bruch" schwenkte der Sattelzug nach links aus, um nach rechts in die schmale Straße einbiegen zu können. Dabei überfuhr der Bad Wildunger die weiße Begrenzungslinie, sodass der nachfolgende Passat mit der Zugmaschine des MAN kollidierte. Infolge des Zusammenstoßes wurde der Kraftstofftank beim MAN aufgerissen. Mit Ölbindemittel wurde der ausgelaufene Dieselkraftstoff gebunden und aufgenommen. Auffangbehältnisse wurden eingesetzt, um das weitere Auslaufen aus dem Tank zu unterbinden.

Während der Einsatzmaßnahmen war die Berliner Straße komplett gesperrt. Die Schadenshöhe am Lkw gab die Polizei mit 2000 Euro an. Bei dem beschädigten Passat  wurde die Schadenshöhe auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. 


Die Feuerwehr Bad Wildungen hat weitere Bilder zum Unfall auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Link: Im Einsatz: VLF 10/10, GW-G 2, GW-L 2, ELW 1, KdoW.





Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 24 Januar 2019 07:54

Mercedes rundherum zerkratzt

BAD WILDUNGEN. Die Zahl der mutwilligen und sinnlosen Sachbeschädigungen in der Badestadt häufen sich.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zerkratzte ein Unbekannter einen schwarzen Mercedes-Benz in Bad Wildungen. Der in der Straße "An der Ense" geparkte Pkw wurde dabei erheblich beschädigt, da der Täter mit einem spitzen Gegenstand rund um das Auto gegangen sein muss und dabei jedes Autoteil, jede Tür und sogar das Dach beschädigte. Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Einer spannenden Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen nach - es werden Zeugen gesucht.

Mit ihrem Fiat Ducato befuhren zwei ausländische Bauarbeiter am Montag gegen 21.15 Uhr die Graue Turm-Straße in Richtung Kornstraße. Vor dem Absperrpoller hielt der Fahrer seinen Transporter an und versuchte rückwärts in der sehr engen Turmstraße zu wenden. Dabei stieß der Fiat gegen ein Vordach und einen daneben abgestellten Pkw-Anhänger in Höhe der Ranzenstraße 14.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, suchten die Bauarbeiter ihr Heil in der Flucht; ihren Fiat ließen die Bauarbeiter zurück. Nach einem raschen Fahndungserfolg durch die Polizei wurden die stark alkoholisierten Männer mit zur Wache genommen - beide gaben jedoch an, den Fiat nicht gefahren zu haben. Zeugen konnten der Polizei zwar mitteilen, dass die männlichen Personen geflüchtet waren, wer den Sprinter gefahren hat, darüber ist nichts bekannt.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer des Sprinters geben können. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 1250 Euro. Unter der Rufnummer 05621/70900 sind die Ermittler jederzeit zu erreichen. (112-magazin)




Publiziert in Polizei
Sonntag, 09 Dezember 2018 09:52

Treffpunkt: über Ferse gefahren und Gas gegeben?

BAD WILDUNGEN. Fersengeld gegeben hat am Mittwoch ein 51 Jahre alter Mann in Bad Wildungen, nachdem es zu einer Berührung zwischen seinem grünen A6 und einem 24-jährigen Fußgänger aus Bad Wildungen gekommen war. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach weiteren Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Das sagt der Füßgänger

Nach Angaben des Fußgängers überquerte er um 13 Uhr den Zebrastreifen an der Bushaltestelle "Treffpunkt" in Höhe der Brunnenstraße 64 in Richtung Sparkasse. Mit hoher Geschwindigkeit sei ein grüner Audi aus Richtung Fürstengalerie auf dem Fußgängerüberweg zugefahren und habe gehupt. Bei dem Ausweichmanöver am Zebrastreifen habe der Pkw den Fußgänger mit dem rechten hinteren Reifen berührt und dabei leicht an der Ferse verletzt, so die weitere Aussage, die durch einen Zeugen bestätigt wurde. Im Anschluss begab sich der 24-Jährige ins Stadtkrankenhaus Bad Wildungen.

So äußert sich der Edertaler

Der 51-jährige Edertaler schildert den Fall gänzlich anders: Aus Richtung Brunnenstraße sei er gegen 13 Uhr mit mäßiger Geschwindigkeit in Richtung Fürstengalerie gefahren. Überraschend sei der Fußgänger etwa zehn Meter vor dem Zebrastreifen auf die Straße gelaufen: Er habe seinen Pkw mit einem Ausweichmanöver noch um den Mann herumlenken können; zu einer Berührung sei es nicht gekommen, so der Audifahrer.

Da sich Zeugen das Kennzeichen des Fluchtwagens gemerkt hatten, konnte der Fahrer über die Halteradresse ermittelt und zur Rede gestellt werden. Um den Fall abschließend klären zu können, sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Montag, 03 Dezember 2018 17:00

Badestadt: Einbruch in Einfamilienhaus

BAD WILDUNGEN. Am Samstagnachmittag verließ der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße Am Sonderrain sein Anwesen. Als er in der Nacht gegen 0.30 Uhr zurückkehrte, musste er feststellen, dass bei ihm eingebrochen worden war.  Der unbekannte Täter hatte eine Tür aufgehebelt, sich Zugang verschafft und das Haus durchsucht. Aus einem Büroraum entwendete der Einbrecher einen elektrischen Safe, in dem sich unter anderem auch Bargeld befand.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Wildungen. Die Telefonnummer lautet 05621/70900. (ots/r)

Anzeige:





Publiziert in Polizei
Seite 1 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige