Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bad Driburg

Montag, 04 März 2013 20:06

Komplette Lkw-Ladung Spirituosen gestohlen

HÖXTER. Einen kompletten Lkw mit Sattelauflieger haben unbekannte Täter am Wochenende in Höxter erbeutet. Die Täter stahlen alkoholische Getränke im Wert von mehreren zehntausend Euro. Sie ließen die Fahrzeuge schließlich entladen in Bad Driburg-Herste stehen.

Die Täter hatten in Höxter das Gespann vom Parkplatz unterhalb des Felsenkellers an der Godelheimer Straße entwendet. Der Fahrer hatte den weißen DAF-Lkw mit Auflieger am Freitagabend gegen 21 Uhr dort abgestellt. Die Diebe starteten den Lkw mit Gütersloher Kennzeichen (GT) und fuhren anschließend mit Zugmaschine und gelbem Anhänger mit der Aufschrift "DHL" und Darmstädter Kennzeichen (DA) davon. Der Auflieger war mit dutzenden Paletten mit Spirituosen beladen.

Lkw und Anhänger wurden am Samstagabend gegen 20.30 Uhr in Bad Driburg-Herste im Industriegebiet wieder aufgefunden. Das Gespann stand leer in der Industriestraße auf einem Lkw-Parkstreifen in Höhe eines Glasherstellers. Die Täter hatten zwischenzeitlich die Paletten mit den Spirituosen umgeladen. Hierzu benutzten sie nach Spurenlage einen Hubwagen oder einen Gabelstapler. Unklar ist, ob die Täter die Paletten in Herste oder an einem anderen Ort umluden. Aufgrund der Menge der Spirituosen dürften die Täter zum Abtransport einen ebenfalls großen Lkw oder mehrere Fahrzeuge benutzt haben.

Die Kripo Höxter sucht Zeugen des Diebstahls. Wer am "Felsenkellerparkplatz" den Diebstahl beobachtet hat, wird ebenso gebeten, sich bei der Polizei zu melden, wie diejenigen, die die Täter auf der Fahrt oder beim Abstellen des Fahrzeugs in Herste gesehen haben. Auch sind Angaben zum Umladen der Ware und zu benutzten Fahrzeugen für die Ermittler von Bedeutung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo in Höxter unter der Telefonnummer 05271/9620 in Verbindung zu setzen.


Aus einer Lagerhalle in Wolfhagen waren im Dezember 2011 unter anderem 1500 Flaschen Whiskey gestohlen worden:
1500 Flaschen Jack Daniel's geklaut (06.12.2011)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Freitag, 15 Februar 2013 16:36

Rentner-Irrfahrt nach Notfall? Führerschein weg

BAD DRIBURG. Ein Rentner ist mit seinem Auto auf einen Polizeibeamten zugefahren, der sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit brachte. Dem Senior, der mit Verdacht auf einen medizinischen Notfall ins Krankenhaus eingeliefert wurde, nahm die Polizei den Führerschein ab.

Eine Zeugin hatte am Donnerstag gegen 17 Uhr der Polizei gemeldet, dass ein vor ihr fahrender Auto auf der L 828 sehr "auffällig" unterwegs sei. Die eingesetzte Funkstreife versuchte den Fahrer des Mercedes auf der Dringenberger Straße anzuhalten. Der 74-Jährige fuhr aber vor der Funkstreife nach rechts über den Gehweg, lenkte dann ruckartig zurück und kam auf den Beamten zu, der zur Seite springen musste. Dahinter hielt der Senior auf dem Gehweg an.

Eine Überprüfung auf Alkohol und Drogen verlief negativ. Die Besatzungen eines Notarzt- und eines Rettungswagens wurden hinzugezogen, die einen medizinischen Notfall annahmen und den 74-Jährigen ins Krankenhaus Bad Driburg einlieferten. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Seniors.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Donnerstag, 17 Januar 2013 14:43

Zwei Täter mit DNA-Analyse überführt

BAD DRIBURG. Die akribische Spurensicherung der Polizei nach zwei Einbrüchen in Bad Driburg hat sich gelohnt: Das Landeskriminalamt hat die Täter überführt. Einer wird einer Einbrecherbande in Südosteuropa zugerechnet.

Die Bad Driburger Polizei ist stolz: "Peinlich genaue Tatortarbeit der Spurensicherer vor Ort ist wichtig und hilft, die Täter dingfest zu machen." Ende Mai 2012 war der Mann im Lindenweg eingebrochen. Der Täter hatte versucht, die Balkontür aufzuhebeln. Als die Scheibe dabei zersprang, muss sich der Einbrecher verletzt haben. Ein winziger Blutspritzer blieb zurück.

Der Mitarbeiter des Erkennungsdienstes fand und sicherte ihn. Nach einem DNA-Abgleich stand der Täter fest. Der Mann aus Bad Driburg war wiederholt wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Er wird sich erneut in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Die zweite Tat war in einer Tankstelle an der Dringenberger Straße im Sommer 2011 begangen worden. Hier hatten Täter den Verkaufsraum ausgeräumt und in Säcken die Zigaretten, Tabak und alkoholische Getränke weggeschafft. Die in Feinarbeit gesicherten Spuren ergaben beim LKA ebenfalls den Treffer für einen der Täter. Er sitzt zur Zeit wegen des Verdachts, noch andere Eigentumsdelikte begangen zu haben, in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Rottenburg. Er soll Kontakte ins östliche Europa haben.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

BAD DRIBURG. Mit einem gestohlenen PKW waren in der Nacht von Montag auf Dienstag zwei junge Männer unterwegs. Die Polizei entdeckte das Auto, nahm beide fest und stellte den Wagen sicher.

Im Rahmen eines anderen Einsatzes war der Funkstreife gegen Mitternacht der schwarze Seat Ibiza aufgefallen. Der PKW war zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in Willebadessen gestohlen worden.

In der Mühlenstraße hielten die Beamten den Wagen an. Im Fahrzeug saßen zwei junge Männer, 17 und 19 Jahre alt. Der 17-jährige Fahrer wies sich zunächst mit dem gestohlenen Führerschein aus dem Fahrzeug aus. Da er den Polizisten jedoch persönlich bekannt war, flog der Schwindel auf. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Er und sein Beifahrer wurden wegen des Diebstahlsverdacht vorläufig festgenommen und vernommen. Anschließend konnten sie die Wache zu Fuß wieder verlassen. Sie werden sich einem Strafverfahren zu verantworten haben. Der Seat wurde zunächst sichergestellt und wird mit dem Führerschein dem Eigentümer wieder ausgehändigt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei
Dienstag, 08 Januar 2013 13:32

Wäsche angesteckt: Psychiatriepatientin verletzt

BAD DRIBURG. Bei einem Brand in einem Patientenzimmer in der psychiatrischen Abteilung des Krankenhauses Bad Driburg sind eine 19-jährige Patientin und vier Krankenschwestern durch Rauchgase verletzt worden. Die junge Frau hatte Wäsche in dem Zimmer angesteckt.

Das Pflegepersonal wurde am späten Montagnachmittag sofort aufmerksam und holte die Patientin aus dem Zimmer. Durch starke Rauchentwicklung wurden jedoch die Patientin und vier Krankenschwestern im Alter von 29 bis 60 Jahren verletzt und mussten im nicht betroffenen Trakt des Krankenhauses behandelt werden.

Insgesamt 35 weitere Patienten wurden wegen der sich ausbreitenden Rauchgase kurzfristig aus den Zimmern geholt, bis diese durchgelüftet waren. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte die 19-Jährige mit einem Feuerzeug Wäsche angesteckt. Der Sachschaden liegt bei etwa 10.000 Euro.


Brennendes Toilettenpapier und Papierhandtücher sorgten im April 2012 für einen Großeinsatz in einer Klinik in Marsberg:
Großeinsatz: Klinik nach Brand evakuiert (14.04.2012, mit Video und Fotos)

Publiziert in HX Polizei
Dienstag, 04 Dezember 2012 12:59

Glatteis: Fahrer stirbt nach Überschlag

BAD DRIBURG. Am Dienstagmorgen ist bei einem schweren Verkehrsunfall in Bad Driburg ein PKW-Fahrer verstorben. Die Polizei mahnt zu mehr Vorsicht bei Eisesglätte.

Der 32-Jährige hatte gegen 8.18 Uhr die K18 von Brakel über die Emder Höhe in Richtung Bad Driburg befahren. Kurz vor Bad Driburg verlor er nahe der Einmündung zur K9 die Kontrolle über seinen VW Golf. Das Fahrzeug geriet bei stellenweise auftretendem Glatteis ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen touchierte einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen und fuhr hinter die beginnende Schutzplanke.

Der Golf überschlug sich und landete in einem Bachlauf auf dem Dach. Der angeschnallte Fahrer erlag vor Ort seinen schweren Unfallverletzungen, die Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen. Ein Abschleppunternehmer hob gegen 9.40 Uhr das total zerstörte Fahrzeug aus dem Gewässer. Mit diesem Unfall hat die Polizei Höxter den siebten Verkehrstoten in diesem Jahr zu beklagen.

Anderthalb Stunden vorher hatte es an dieser Stelle bereits einen Unfall gegeben. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Straßenglätte prallte ein 45-Jähriger mit seinem Ford Focus in die Leitplanke. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.500 Euro.

Publiziert in HX Retter
Montag, 03 Dezember 2012 12:42

Böller explodieren in Briefkästen

BAD DRIBURG-NEUENHEERSE. In der Zeit von 0.30 Uhr bis 1.00 Uhr kam es am frühen Sonntagmorgen zu Sachbeschädigungen bei Explosionen von größeren Böllern.

Unbekannte hatte diese in Briefkästen eines Hauses in der Kordulastraße, bei der Schule an der Paderborner Straße und in einen Briefkasten der Post an der Paderborner Straße geworfen. Die Polizei warnt ausdrücklich vor solchen Handlungen. Neben der Sachbeschädigung sei zu bedenken, dass es zu Bränden kommen könne, wenn sich noch Post in den Briefkästen befinde.

In den vorliegenden Fällen waren Schäden von mehreren hundert Euro entstanden. Die Polizei in Bad Driburg bittet um Täterhinweise unter Tel. 05253 / 98700.

Publiziert in HX Polizei
Mittwoch, 28 November 2012 14:29

Festnahmen: Polizeibeamte mit gutem Riecher

BAD DRIBURG. Dass Polizeihunde eine Supernase haben, ist hinreichend bekannt. Dass aber auch Polizeibeamte für ihre erfolgreiche Arbeit eine gute Spürnase haben müssen, zeigte eine Bad Driburger Funkstreife am Mittwoch kurz nach Mitternacht.

Im Rahmen der Streife bemerkten sie im Bereich "Kochs Kämpe", dass ein Seat mit Lipper Kennzeichen versteckt abgestellt war. In dem Industriegebiet wurden in letzter Zeit Einbrüche begangen, der vorerst letzte in der Nacht zu Diensttag. Da die PKW-Insassen unterwegs waren, vermuteten die Beamten, dass weitere Straftaten begangen oder ausbaldowert werden sollten.

Mit Unterstützung weiterer Beamte und und eines Diensthundes kontrollierten die Beamten zwei Verdächtige im Alter von 23 und 44 Jahren auf einem Betriebsgelände. Beide Männer sind bereits wegen Eigentumsdelikten in erheblichem Maße in Erscheinung getreten.

In ihrem PKW fanden die Beamten typisches Einbrecherwerkzeug, beispielsweise ein Brecheisen. Das Duo wurde vorläufig festgenommen und der Wagen sichergestellt. Weitere umfangreiche Nachforschungen sind eingeleitet, um festzustellen, ob die Verdächtigen mit den Einbrüche der letzten Tage in Verbindung gebracht werden können. Die Männer befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Publiziert in HX Polizei
Freitag, 09 November 2012 13:41

Seniorin eckt an einigen (Auto-)Ecken an

BAD DRIBURG. Mit einem total verschrammten und demolierten Auto war am Donnerstag eine 85-jährige Seniorin unterwegs. Sie hatte sich in mehrere Unfälle verwickelt. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.

Um 21.15 Uhr fuhr die Dame ihrem Peugot auf der Theodor-Fontane-Straße. Ohne am Ende nach links dem Straßenverlauf zu folgen, fuhr sie geradeaus über den Bordstein in den Straßengraben. Die herbeigeeilte Polizei stellte fest, dass an dem Peugot weitere erhebliche Unfallspuren vorhanden waren.

Die Seniorin, die bei dem Unfall unverletzt blieb, konnte einen Frontschaden an ihrem Wagen erläutern. Hier war sie nach ihren Angaben auf ihrem Grundstück mit der Mauer in der Einfahrt kollidiert.

Einen weiteren Schaden an der Beifahrerseite und an der hinteren Stoßstange konnte sie aber nicht erklären. Die Polizei kam ihr aber auf die Schliche, denn kurze Zeit später wurde eine Unfallflucht angezeigt. Eine 54-jährige Fahrerin hatte ihren Volvo in der Schulstraße abgestellt und einen erheblichen Unfallschaden an der gesamten rechten Seite festgestellt. Fremder Farbabrieb passte zu dem Peugot der 85-Jährigen. Schaden: 8.000 Euro.

Der PKW der alten Dame wurde zur weiteren Beweissicherung sichergestellt. Auch den Führerschein der 85-jährigen stellten die Beamten sicher. Sie muss demnächst ihre Fahrtüchtigkeit unter Beweis stellen.

 

Publiziert in KS Polizei
Sonntag, 29 Januar 2012 12:35

Verbaler Streit endet mit Bissattacke

BAD DRIBURG. Im Zuge einer Geburtstagsfeier ist es am Samstagabend zu verbalen Streitigkeiten gekommen, die sich von der Wohnung auf die Straße verlagert haben. Als eine 34-jährige Frau (Bad Driburg) schlichtend eingreifen wollte, biss sie ein Mann in den Arm.

Der 30-jährige Mann aus Castrop Rauxel stand nach Polizeiangaben "deutlich" unter Alkoholeinfluss, als er der Frau in den linken Unterarm biss. Der als gewaltbereit geltende Mann wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Gewahrsam der Polizei Höxter genommen und musste sich einer Blutprobe unterziehen. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige gestellt.

Publiziert in KS Retter
Seite 3 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige