Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B 323

REMSFELD. Bei einem schweren Verkehrsunfall im Schwalm-Eder-Kreis ist am Dienstagmorgen ein 34 Jahre alter Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der vier Jahre jüngere Beifahrer wurde ebenfalls verletzt, als der Wagen auf der B 323 frontal gegen einen Lkw stieß.

 

Der schwere Verkehrsunfall passierte gegen 7.10 Uhr auf der Bundesstraße 323 in Höhe Remsfeld. Der Autofahrer, ein 34-jähriger Mann aus Oberaula, zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen. Der Beifahrer, es handelt sich um den 30-jährigen Bruder des Fahrers, wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in eine Kasseler Klinik eingeliefert. Die Brüder befanden sich auf der Heimfahrt von ihrer Arbeitsstelle in Kassel. Der Lkw-Fahrer, ein 49-jähriger Mann aus Oberaula, blieb unverletzt.

Das Auto der Brüder wurde völlig zerstört. Die beiden Insassen waren in dem Wagen eingeklemmt und mussten von Feuerwehrleute mit hydraulischem Gerät befreit werden. Der Sachschaden am Auto beträgt nach Schätzungen der Polizei rund 20.000 Euro, der am Lkw etwa die Hälfte.

Unfallursache noch unklar
Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war das Auto auf der Bundesstraße 323 von der Anschlussstelle Homberg/Efze kommend in Richtung Remsfeld unterwegs. Zwischen den dortigen beiden Kreisverkehren geriet der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem entgegen kommenden Lkw zusammen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft bestellte die Polizei einen Gutachter zur Unfallstelle. Der Sachverständige soll die Umstände des Frontalunfalls zu klären versuchen.

Das Teilstück der B 323 ist zwischen den dortigen beiden Kreisverkehren blieb mehrere Stunden voll gesperrt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Retter
Donnerstag, 28 Februar 2013 00:45

Bananen-Lkw brennt: 200.000 Euro Schaden

HOMBERG. Auf der Bundesstraße B 323 zwischen Homberg (Efze) und Knüllwald-Remsfeld ist am Mittwochmittag ein mit Bananen beladener Lkw in Brand geraten. Der 38 Jahre alte Fahrer schaffte es, sich nach dem Ausbruch des Feuers aus seinen Fahrerhaus zu retten, und blieb unverletzt. Kurze Zeit später stand die Zugmaschine des Sattelzugs bereits voll in Flammen.

Als Brandursache wird ein geplatzter Turbolader vermutet, wie das Onlineportal nh24.de berichtet. Hinter dem Lkw befand sich eine etwa 30 Meter lange Ölspur. Der Schaden liegt bei rund 200.000 Euro. Die Ladung sollte zu Edeka nach Melsungen gefahren werden.

Die Kameraden der Feuerwehr Homberg waren nur wenige Minuten nach ihrer Alarmierung mit dem Großtanker vor Ort, konnten ein vollkommenes Ausbrennen der Zugmaschine aber nicht mehr verhindern. Das Feuer breitete sich so schnell aus, dass auch das Kühlaggregat in Brand geriet und die Flammen auf den Auflieger übergriffen, der mit 24 Paletten frischer Bananen beladen war.

Die Zugmaschine war innerhalb von 10 Minuten unter dem Zusatz von Netzmittel gelöscht. Für die weiteren Löscharbeiten mussten die beiden Tankfahrzeuge der Feuerwehr pendeln.
Die Nachlösch- und Bergungsmaßnahmen zogen sich bis in den Abend hin. Die Feuerwehrmänner mussten den Trailer komplett entleeren und die brennenden Paletten samt der Bananen ablöschen. Dazu schnitten sie den Trailer mit einer Flex auf, um an die Ladung zu gelangen. Ein Landwirt aus Holzhausen half mit zwei Schleppern (Mulde und Gabel) beim Entladen.

Die Feuerwehr Homberg war mit Einsatzleiter und Stadtbrandinspektor Jörg Rohde sowie 21 weiteren Kameraden im Einsatz. Ein Havariekommissar sollte entscheiden, was mit den geladenen Bananen nach dem Abtransport passieren wird. Quelle: nh24.de

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige