Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Auhammer

Dienstag, 12 Januar 2021 10:41

Keiler unverletzt - Auto und Holzmast beschädigt

BATTENBERG. Um eine Kollision mit einem Wildwein zu vermeiden, hat am Montagabend der Fahrer (21) eines Citroën seine Fahrspur verlassen. Nach Angaben der Polizei wurde das Wildschwein nicht angefahren, dafür landete der Mann aus Allendorf/Eder mit seinem Pkw vor einem Telefonmast der Telekom. 

Ereignet hat sich der Alleinunfall am 11. Januar gegen 20.45 Uhr, als der 21-Jährige vom Auhammer (Eisenwerk Hasenclever & Sohn) auf der Straße Am Bahnhof unterwegs war. Ausgangs einer Linkskurve wechselte ein Wildschwein über die Straße  - instinktiv risst der Fahrer das Lenkrad nach rechts, er kam von der Fahrbahn ab und war gegen einen Mast der Telekom gekracht. An dem Citroën entstand Sachschaden von 3000 Euro, der gekappte Mast muss für 2500 Euro erneuert werden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei bestätigte. (112-magazin)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Metalldiebe haben drei Kisten mit Metallteilen aus einer Lagerhalle in Battenberg gestohlen. Die Polizei vermutet, dass die Täter ihre Beute mit einem geeigneten Fahrzeug abtransportierten. Möglicherweise haben Zeugen die Diebe beobachtet.

Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebes in der Straße Am Bahnhof bemerkten den Einbruch und den Diebstahl am Montagmorgen. Die unbekannten Diebe hatten im Laufe des Wochenendes zugeschlagen. Die Beute hat einen Wert von etwa 1500 Euro. Um was für Metallteile es sich handelt, teilte Polizeisprecher Volker König am Montag nicht mit.

Um in die Lagerhalle zu gelangen, schlugen die Einbrecher ein Fenster ein. Mit einem Hubwagen transportierten sie die Kisten dann zu einem Ausgang. "Die Metallteile müssen mit einem größeren Fahrzeug, vermutlich Lkw, abtransportiert worden sein", erklärte König das Vorgehen.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 zu erreichen ist. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Böse Überraschung für einen 52 Jahre alten Autofahrer aus Allendorf (Eder): Am Montagnachmittag parkte der Mann seinen schwarzen BMW ab 14 Uhr für mehrere Stunden in der Straße Auhammer in Battenberg. Als er um 22 Uhr zu seinem Wagen zurückkam, hatten unbekannte Diebe zwischenzeitlich sein Autoradio ausgebaut und gestohlen.

Auf welche Weise der oder die Täter das Auto geöffnet hatten, teilte Polizeisprecherin Michaela Urban am Dienstag nicht mit. Die Polizei in Frankenberg sucht nun nicht nur die Diebe, sondern auch mögliche Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Ein 21 Jahre alter Autofahrer hat auf der Zufahrt zum Auhammer bei Battenberg die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist gegen einen Telefonmasten geprallt. Der stürzte daraufhin um. Über Störungen im Telefonnetz lagen der Polizei zunächst keine Informationen vor.

Der junge Polofahrer blieb bei dem Unfall am Dienstagabend um 22.10 Uhr unverletzt, an seinem Wagen entstand jedoch Totalschaden. Nach Angaben der Frankenberger Polizei hatte Unachtsamkeit zu dem Alleinunfall geführt. Laut Dienstgruppenleiter befuhr der 21-Jährige von der Straße Am Bahnhof kommend den Zufahrtsweg zum Auhammer, geriet dann aus besagtem Grund auf die Bankette und lenkte gegen - offenbar zu stark, denn dabei verlor der Fahrer vollständig die Kontrolle über den Polo.

Der VW drehte sich und prallte erst gegen einen Leuchtpfosten und dann gegen den Telefonmasten. Dieser stürzte komplett um. Die Polizei informierte die Telekom über den Verkehrsunfall. Über mögliche Auswirkungen des Vorfalls auf die Telefonversorgung Battenbergs lagen der Frankenberger Polizei keine Angaben vor. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt rund 4500 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Eine 18 Jahre alte Frau aus einem Berleburger Stadtteil ist am Sonntag zwischen Battenfeld und Dodenau von der Landesstraße 3382 abgekommen und auf einer Wiese zum Stehen gekommen. Die junge Frau aus Elsoff erlitt einen Schock, blieb ansonsten aber unverletzt. An dem älteren Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Nach Auskunft der zuständigen Polizeistation in Frankenberg befuhr die 18-Jährige aus Elsoff gegen 13.45 Uhr die Strecke in Richtung Dodenau, als sie in Höhe Auhammer durch einen Fahrfehler nach links auf die Gegenspur geriet und gegen die Leitplanke stieß. Davon abgewiesen, geriet der ältere VW Polo zurück nach rechts, kam von der Landesstraße ab, durchfuhr den Graben, drehte sich und blieb schließlich neben dem Graben entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf einer Wiese stehen.

Die Besatzung eines vorsorglich ausgerückten Rettungswagens brauchte die junge Frau nicht ins Krankenhaus zu bringen, die 18-Jährige hatte den Verkehrsunfall körperlich unversehrt überstanden. Weniger gut stand es um den Polo: An dem auf den Freund der Fahrerin zugelassenen Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 1000 Euro. Ebenfalls auf 1000 Euro schätzte die Polizei den Schaden an der Leitplanke.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 30 Dezember 2013 18:21

Autodiebstahl aus Garage am Auhammer scheitert

BATTENBERG. Unbekannte Diebe haben versucht, einen grünen Subaru kurzzuschließen und aus einer Garage zu stehlen. Das Vorhaben gelang den Tätern aber nicht.

Zu dem versuchten Autodiebstahl kam es in der Nacht zu Sonntag, wie aus dem Polizeibericht von Montag hervorgeht. Der Geschädigte stellte den Schaden am Sonntagmittag fest und verständigte die Polizei. Der Subaru war in einer Garage in der Straße Auhammer abgestellt. Der oder die Diebe hebelten das Garagentor auf und machten sich mit brachialer Gewalt an dem Wagen zu schaffen, indem sie das Türschloss heraus hebelten.

Anschließend versuchten sie, das Auto kurzzuschließen, was aber nicht gelang. Daraufhin stahlen sie diverse Gegenstände aus dem Fahrzeug, darunter auch ein Navigationsgerät, Werkzeuge und Fahrzeugteile. Die Diebe machten sich auch an einer benachbarten Garage zu schaffen. Obwohl sie auch hier das Tor aufgehebelt hatten, blieb der darin parkende Wagen unbeschädigt. Der Gesamtschaden bewegt sich im vierstelligen Bereich.

Die Frankenberger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die in der Nacht zu Sonntag etwas Verdächtiges bemerkt haben. Wer Angaben machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Aus einem durchgebrannten Schmelztiegel ist am frühen Morgen in einem Eisenwerk heißes Metall ausgelaufen. Verletzt wurde niemand, die alarmierten Feuerwehren brauchten nicht einzugreifen.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei war es gegen 4.40 Uhr am Freitagmorgen zu dem Zwischenfall gekommen. Aus dem etwa vier Meter hohen Schmelztiegel sei eine unbekannte Menge flüssigen Metalls auf den Hallenboden gelaufen, was zu lauten Schlägen geführt habe. Die vorsorglich alarmierten Feuerwehren aus Battenberg, Berghofen, Dodenau und Laisa seien rasch an der Einsatzstelle gewesen, hätten aber nichts unternehmen müssen. Zunächst war der Brand eines Hochofens gemeldet worden. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei am Morgen nicht. Der Vorfall werde vermutlich zu einem zeitweisen Produktionsausfall führen, hieß es. Im betroffenen Bereich würden Teile für die Autoindustrie gefertigt, sagte der Dienstgruppenleiter.


Link:
Feuerwehr Battenberg

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige