Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Auf den Hesseln

VÖHL. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am gestrigen Samstag um 13.50 Uhr, auf der Landesstraße zwischen Vöhl und Basdorf - ein Rettungshubschrauber musste angefordert werden.

Wie die am Einsatz beteiligten Beamten mitteilten, befuhr ein 58-jähriger Mann aus Willingen mit seiner Kawasaki die L 3086 von Vöhl in Richtung Basdorf. In einer langgezogenen Linkskurve kurz hinter dem Ortsausgang Vöhl, in Höhe zur Einfahrt "Auf den Hesseln" kollidierte er mit dem Mercedes B 180 einer 83-jährigen Frau aus Vöhl, welche aus Basdorf kam und bei besagter Einfahrt nach links abbiegen wollte. First Responder König war als erster an der Unfallstelle und leistete Erste Hilfe, das Rettungsteam von Promedica aus Herzhausen traf wenig später ein und stabilisierte den Verletzten.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste per Hubschrauber ins Klinikum nach Kassel verbracht werden. Beide Fahrzeuge haben nach der Kollision nur noch Schrottwert. Insgesamt wurde der Sachschaden an den  Fahrzeugen auf 12.000 Euro geschätzt, wobei der Schaden an der B-Klasse mit 7000 Euro angegeben wird. 

Beide Fahrzeuge wurden außerdem durch einen Gutachter, welcher den genauen Unfallhergang klären soll, sichergestellt und abgeschleppt. Die Fahrbahn war bis etwa 17.30 Uhr gesperrt.

Feuerwehr im Einsatz

Die Vöhler Kameraden erreichte gegen 14.15 Uhr die Alarmmeldung durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Polizeikräfte hatten um Unterstützung gebeten, weil die Straße durch ausgelaufene Betriebsstoffe verunreinigt wurde. Mit neun Freiwilligen erreichte Einsatzleiter Heiko Schäl den Unfallort und ließ die Straße reinigen. Ebenso musste eine Umleitung durch die Kameraden aufgebaut und die Straße im Wirkungsbereich des Gutachters gesperrt werden.  ( 112-magazin)

-Anzeige-






Publiziert in Polizei

VÖHL. Mit Vandalismusschäden und einer Reihe von Diebstählen auf dem neuen Vöhler Friedhof befassen sich derzeit die Ermittler der Korbacher Polizeistation. Der bislang festgestellte Schaden liegt in vierstelliger Höhe.

In der Zeit von Dienstagabend, 22 Uhr, bis Mittwochmorgen, 10 Uhr, kam es auf dem neuen Friedhof an der Straße Auf den Hesseln zu mehreren Diebstählen und Sachbeschädigungen an Gräbern. Die Diebe hatten es insbesondere auf Grabschmuck aus Messing und Kupfer abgesehen und machten auch vor in Beton eingelassenem Grabschmuck keinen Halt. Nach Angaben von Polizeisprecherin Michaela Urban waren allein von den Diebstählen 21 Gräber betroffen.

Nicht zuletzt traten sie die Laternen auf dem Gottesacker aus der Verankerung und verwüsteten einige Grabstätten. Der bisher festgestellte Schaden liegt im unteren vierstelligen Bereich.

Die Polizei Korbach hat die Ermittlungen wegen Diebstahls und Sachbeschädigung aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Geschädigte und Zeugen, die im tatrelevanten Zeitraum verdächtige Fahrzeuge oder Personen auf oder im Umfeld des Friedhofes beobachtet haben, werden gebeten, sich an die Polizeistation Korbach zu wenden. Die Telefonnummer lautet 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige