Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Asseln

LICHTENAU. Tödliche Verletzungen hat ein 24-jähriger Beifahrer bei einem nächtlichen Verkehrsunfall im Lichtenauer Ortsteil Asseln bei einem Verkehrsunfall erlitten. Der Fahrer stand laut Polizei unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss.

Laut Polizeibericht von Sonntag war es am frühen Samstagmorgen gegen 3 Uhr zu dem folgenschweren Unfall gekommen. Fahrer des Wagens war demnach ein 27 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Diepholz, der in der Nacht mit seinem VW Passat die Ahornallee in Asseln (Kreisstraße 12) befuhr. Nach dem Überqueren der St.-Johannes-Straße prallte er mit der Beifahrerseite im dichten Nebel gegen eine Mauer. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Während sich der schwer verletzte Fahrer aus dem verunfallten Passat selbst befreien und Hilfe herbei holen konnte, starb sein 24-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus dem Kreis Diepholz, noch an der Unfallstelle. Feuerwehrleute befreiten den eingeklemmten Beifahrer aus dem Fahrzeug. Der Fahrer wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus transportiert.

Da bei dem Passatfahrer der Verdacht des Alkohol- oder Drogenkonsums bestand, ordnete die Polizei eine Blutentnahme an. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Der VW Passat wurde beschlagnahmt und durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 13.000 Euro.


Nur etwa 50 Kilometer entfernt starb nahezu zur selben Zeit ein gleichaltriger Mann bei einem Unglück:
Aus Versehen von Brücke gesprungen: 24-Jähriger tot (21.03.2015)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

MARSBERG/LICHTENAU. Die rücksichtslose Flucht eines 20 Jahre alten Autofahrers ohne Führerschein hat erst nach gut 40 Kilometern mit einem Verkehrsunfall geendet. Der junge Mann aus Marsberg stand unter Drogeneinfluss, sein Wagen war nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen hatte er gestohlen.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Marsberg war am Dienstagmittag auf der Westheimer Straße unterwegs. Den beiden Polizisten fiel gegen 12.30 Uhr ein VW Golf auf. Als der Streifenwagen gewendet hatte, sollte eine Routinekontrolle folgen. Allerdings beschleunigte der Golffahrer und machte keinerlei Anstalten, auf die Anhaltezeichen der Polizisten zu reagieren.

Was folgte, war eine Fahrt von Marsberg über die Bundesstraße 7 in Richtung Osten. Der Golf, verfolgt von dem Streifenwagen, fuhr durch Westheim und vorbei Wrexen bis nach Warburg-Scherfede im Kreis Höxter. Dort bog der Mann auf die Bundesstraße 68 in Richtung Lichtenau im Kreis Paderborn ab.

Die teils waghalsige Flucht endete erst auf der Landstraße 817 zwischen Lichtenau und Asseln. Dort geriet der Golf in einer Kurve erst leicht auf die Bankette rechts neben der Straße, schleuderte dann über die gesamte Straßenbreite, prallte gegen eine Leitplanke und kam schließlich in einer Böschung zum Stillstand. Der Fahrer, es handelt sich um einen 20 Jahre alten Mann aus Marsberg, und die gleichaltrige Beifahrerin sprangen aus dem Golf und wollten zu Fuß flüchten. Das wussten die Polizisten aber zu verhindern.

Die Beifahrerin gab an, bei dem Unfall leicht verletzt worden zu sein. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. "Glücklicherweise sind andere Verkehrsteilnehmer durch das Verhalten des 20-Jährigen nicht zu Schaden gekommen", sagte am Mittwoch Ludger Rath von der Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises.

Rote Ampeln, Tempolimits und Vorfahrt anderer ignoriert
Während der Flucht, die durch drei Landkreise führte, war der Golffahrer mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Er überholte mehrfach rücksichtslos, ignorierte rote Ampeln und die Vorfahrt anderer Verkehrsteilnehmer. Die Gründe für das Verhalten des 20-Jährigen kamen dann schnell ans Licht: Der junge Mann hat keinen Führerschein, der Golf ist weder für den Straßenverkehr zugelassen noch entsprechend versichert, und das Kennzeichen am Fahrzeug war zuvor gestohlen worden. Darüber hinaus besteht der Verdacht einer Fahrt unter dem Einfluss von Drogen. Deshalb wurde dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen. Gegen den Marsberger erging Strafanzeige.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

LICHTENAU. Ein junger Autofahrer ist in Lichtenau bei einem Alleinunfall schwer verletzt worden. Der 19-Jährige krachte ungebremst gegen einen Straßenbaum.

Der junge Mann hatte am frühen Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr die Driburger Straße aus Richtung Asseln kommend befahren, wie die Polizei am Montag berichtete. Nach Angaben von Zeugen war der Nissanfahrer zunächst in Schlangenlinien gefahren, als er plötzlich in Höhe der Straße Zum Breikedahl nach links von der Fahrbahn abkam und ungebremst frontal gegen einen Straßenbaum stieß.

Trotz schwerer Verletzungen gelang es dem 19-Jährigen, sich selbständig aus dem Wrack zu befreien. Den Zeugen gegenüber sagte der Unfallfahrer, er sei alkoholisiert. Nach ärztlicher Behandlung am Unfallort wurde er mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Hier wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen.

An dem Auto entstand Totalschaden. Fahren darf der 19-Jährige ohnehin nicht mehr, denn die Polizei stellte seinen Führerschein sicher. Die Beamten leiteten zudem ein Strafverfahren ein.

Anzeige:

Publiziert in PB Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige