Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Am Auestadion

KASSEL. Einen weißen BMW X6 haben unbekannte Diebe in der Nacht zu Dienstag in Kassel gestohlen. Vermutlich dieselben Täter hatten zuvor vergeblich versucht, einen BMW X5 zu entwenden. Dies scheiterte jedoch, weil ein aufmerksamer Zeuge die Unbekannten vertrieb.

Der Zeuge verständigte gegen 3 Uhr früh die Leitstelle der Polizei und berichtete von zwei verdächtigen Personen, die sich in der Heckerswiesenstraße auffällig verhielten. Er beobachtete einen Mann, der an der Fahrertür eines BMW X5 hantierte, und einen zweiten Mann, der auf der anderen Straßenseite offenbar "Schmiere" stand. Als der Zeuge den Unbekannten zurief, was das denn solle, flüchteten beide in Richtung der Straße Am Auestadion.

Vermutlich dieselben Täter entwendeten gegen 4 Uhr von einem Firmengelände in der Leuschnerstraße einen weißen BMW X6 mit den Kennzeichen KS-ZK 6. Die Tatzeit kann anhand von Videoüberwachungsaufnahmen eingegrenzt werden.

Die Fahndung brachte bislang keine Hinweise auf den Verbleib des gestohlenen SUV. Angaben zum Wert des Wagens machte die Polizei am Dienstag nicht.

Der Zeuge in der Heckerswiesenstraße gab folgende Personenbeschreibung ab:

  • Der Mann am Fahrzeug ist etwa 1,70 Meter groß, 27 bis 30 Jahre alt, durchtrainiert, heller Hauttyp, unreine Haut, Leberfleck auf der rechten Wange, spitze gerade Nase. Bekleidet war er mit einer hellen Jeans und einer grauen Kapuzenjacke
  • Der Komplize, der Schmiere stand isz 1,65 bis 1,70 Meter groß und ebenfalls durchtrainiert. Er war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke

Die Polizei bittet um weitere Hinweise und nimmt diese unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 08 Dezember 2016 14:49

Wildunger verursacht heftigen Auffahrunfall in Kassel

KASSEL/BAD WILDUNGEN. Einen laut Polizei heftigen Auffahrunfall hat ein Autofahrer aus Bad Wildungen am Donnerstag in Kassel verursacht. Dabei wurden beide Unfallbeteiligte verletzt. Der Gesamtschaden summiert sich den Angaben zufolge auf 15.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich auf der Straße Am Auestadion in Höhe der Credéstraße an einer roten Ampel. Laut Polizei war ein 27 Jahre alter Mann aus Bad Wildungen mit seinem Audi von der A 49 kommend in Richtung Auestadion unterwegs. Gegen 12 Uhr wechselte er unmittelbar vor der Einmündung Credéstraße vom linken Geradeausfahrstreifen auf den rechten. Dabei beobachtete er offenbar lediglich den rückwärtigen Verkehr und nicht auf einen Peugeot, der vor ihm an der roten Ampel auf dem rechten Fahrstreifen wartete.

Nach dem Wechsel krachte der Audi auf das Heck des Peugeots und stieß ihn dabei so heftig an, dass dieser erst nach rund 30 Metern zum Stehen kam. Bei dem Unfall waren sowohl der 27-jährige Verursacher aus Wildungen als auch der aus Kassel stammende 39 Jahre alte Peugeotfahrer verletzt worden. Die Besatzungen zweier Rettungswagen brachten die beiden Männer zur weiteren Behandlung vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser.

Beide Autos mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es zu etwa einstündigen Verkehrsbehinderungen. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL. Ein 21-jähriger Motorradfahrer kam wegen einer Ölspur an der Kreuzung Credéstraße/Am Auestadion ins Schleudern, stürzte und verletzte sich dabei schwer. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Am Montagmorgen gegen 6.40 war der Mann mit seiner Maschine von der Credéstraße kommend unterwegs in Richtung A 49. Beim Abbiegen nach rechts auf den Autobahnzubringer geriet der 21-Jährige auf einer Ölspur ins Rutschen und stürzte mit seinem Motorrad auf die Fahrbahn. Andere Fahrzeuge waren daran nicht beteiligt. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Der Mann aus Kassel erlitt bei diesem Unfall schwere Verletzungen und wurde von Rettungskräften in eine Klinik gebracht. In Lebensgefahr schwebe der Mann glücklicherweise nicht, so die Kasseler Polizei. Durch den Unfall und spätere Räumarbeiten war die Autobahnauffahrt kurzzeitig voll gesperrt. Vor allem der Berufsverkehr wurde durch diesen Unfall stark behindert. Der Stau dehnte sich aus bis auf die A 49 und in die andere Richtung bis über die Auestadion-Kreuzung hinweg.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige