Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Absperrgitter

DIEMELSEE. Derzeit werden massenhaft Aufträge für den Breitbandausbau an Baufirmen in Hessen vergeben. Die Firmen freuts, allein das Material ist knapp. Besonders Absperrgitter, Warnbaken und Baumaschinen stehen hoch im Kurs und werden im Internet angeboten. Oftmals handelt es sich dabei um Diebesgut.

In der Zeit von Freitagmittag bis Montagmorgen 7 Uhr, wurden an der Kreisstraße 70 zwischen Giebringhausen und Ottlar 26 Absperrgitter gestohlen. Die Maße der Gitter werden mit 2,00 x 1,10 Meter angegeben. Die Absperrgitter waren zur Baustellenabsicherung aufgestellt worden. Es dürfte sich um mindestens zwei Täter gehandelt haben, die zum Abtransport ein größeres Fahrzeug, mindestens einen Sprinter, mitführten. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 Dezember 2015 14:03

Fanggitterzäune entwendet - Polizei sucht Zeugen

SCHWALEFELD/BONTKIRCHEN. Am vergangenen Wochenende wurden von einer Viehweide zwischen Schwalefeld und Bontkirchen vier große, verzinkte Fanggitterzäune, die zur Einzäunung von Rindern dienten, entwendet. Drei Elemente haben eine Größe von drei Meter Länge - ein Element ist 3,6 Meter lang. Die Täter transportierten die Gitter vermutlich mit einem Fahrzeug ab. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Samstag, 20 Dezember 2014 13:51

Nach Zusammenstoß durch Garten und gegen Haus

KORBACH. Nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Auto ist ein Mercedesfahrer mit seiner Limousine von der Straße abgekommen. Der Benz fuhr durch ein Absperrgitter, eine Hecke und in den Garten dahinter, bevor er schließlich gegen die Hausecke prallte.

Verletzt wurde bei dem kuriosen Unfall niemand. Der Gesamtschaden summiert sich auf mindestens 6000 Euro. Die S-Klasse musste mit einem Bergungsfahrzeug aus dem Garten abtransportiert werden.

Wie die Korbacher Polizei am Samstag berichtete, war es am Vortag gegen 8 Uhr unweit der Alten Landesschule zu dem Unfall gekommen. Ein 44 Jahre alter Autofahrer aus Korbach befuhr mit seinem VW Sharan die Kasseler Straße aus Richtung Dortmunder Straße kommend. An der Einmündung zur Solinger Straße wollte der Mann nach links in Richtung Waldecker Berg abbiegen, übersah dabei aber den von rechts kommenden und vorfahrtberechtigten Mercedes eines 80-jährigen Korbachers.

Der Sharan rammte den Benz, wodurch dieser nach rechts abgewiesen wurde. Die Limousine kam von der Straße ab, durchbrach die Hindernisse und geriet auf ein angrenzendes Grundstück. Erst an der Hausecke endete die Fahrt des Mercedes', der Wagen des mutmaßlichen Verursachers blieb auf der Solinger Straße stehen.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 24 September 2014 12:18

Im Kreisel lief's nicht ganz rund: Unfall

KORBACH. Nicht ganz rund gelaufen ist am Mittwochmorgen für einen 82-Jährigen die Fahrt durch einen Kreisel in der Korbacher Innenstadt: Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, fuhr ein Absperrgitter um und blieb mit der Front vor einem türkischen Imbiss stehen.

Der Rentner blieb bei dem Unfall, zu dem es gegen 8.30 Uhr aus noch ungeklärten Gründen gekommen war, unverletzt. Auch Fußgänger kamen nicht zu Schaden. Der Mann war laut Polizei von der Flechtdorfer Straße kommend in den Kreisverkehr am tegut-Markt eingefahren und wollte am Nordwall wieder ausfahren. Dabei verlor der 82-Jährige die Kontrolle über seinen älteren Opel Astra Caravan, der im Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit der Front auf den Bürgersteig fuhr.

Der hinzu gerufene Bergungsdienst fuhr den Opel rückwärts von den Gittern der Absperrung herunter und lud das Auto zum Abtransport auf. An dem 19 Jahre alten Kombi entstand nach Einschätzung der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Die Mitarbeiter des Abschleppunternehmens bogen das Metallgeländer am Fahrbahnrand wieder nach oben. Die Elemente müssen aber vermutlich erneuert werden.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige