Ballenpresse brennt, Feuer greift auf Feld über

Sonntag, 19 August 2012 20:22 geschrieben von

HESPERINGHAUSEN. Erneut ist im Stadtgebiet von Diemelstadt eine Rundstrohballenpresse in Flammen aufgegangen. An dem Gerät entstand trotz des schnellen Einsatzens mehrerer Feuerwehren offenbar Totalschaden.

Zu dem Brand war es am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr auf einem abgeernteten Getreidefeld an der K 84 aus Richtung Helmighausen kommend kurz vor Hesperinghausen gekommen. Die Waldeck-Frankenberger Rettungsleitstelle alarmierte die Wehren aus Hesperinghausen, Helmighausen und Rhoden. Zusätzlich wurde auf westfälischer Seite die Feuerwehr Obermarsberg alarmiert, weil in es in ersten Meldungen geheißen hatte, die Brandstelle befinde sich zwischen Hesperinghausen und Marsberg.

Die Feuerwehrleute unter Leitung von Stadtbrandinspektor Ulrich Volke löschten zunächst mit einem C-Strahlrohr den Brand der Presse, bevor diese geöffnet und der Ballen entnommen wurde. Auch den Ballen galt es noch abzulöschen, außerdem hatten auch Teile des Stoppelfelds zu brennen begonnen. An der Presse entstand offenbar Totalschaden, Angaben über die Schadenshöhe lagen aber vor.

Für die Feuerwehr Rhoden war der Einsatz am Sonntagnachmittag der dritte an diesem Wochenende. Zuvor waren die Kameraden bereits zu einer Massenkarambolage auf der A 44 (wir berichteten) und am Samstagnachmittag zu einer Ölspur auf der B 252 am Abzweig nach Wrexen ausgerückt.


Erst Anfang des Monats hatte eine Ballenpresse in Flammen gestanden:
Rundballenpresse fängt Feuer: Vollbrand (03.08.2012, mit Fotos)

Letzte Änderung am Montag, 20 August 2012 04:26

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige