Brand in Ferienhaus: Dritter Einsatz für Edertaler Wehren

Sonntag, 26 Februar 2017 17:34 geschrieben von

BRINGHAUSEN. Ein Brand in einem Ferienhaus in Bringhausen am Edersee hat am Samstag einen mehrstündigen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Was den Brand im Innern des Hauses ausgelöst hatte, war zunächst unklar.

Die Eigentümer des betroffenen Hauses in der Oberstraße waren zum Zeitpunkt des Brandes am Samstagnachmittag nicht vor Ort. Nachbarm bemerkten gegen 17.15 Uhr die schrillenden Rauchmelder sowie aufsteigenden Rauch und wählten den Notruf. Daraufhin alarmierte die Leitstelle umgehend die Feuerwehren aus Bringausen und Hemfurth-Edersee. Beim Eintreffen der Freiwilligen stieg tatsächlich Rauch aus dem verschlossenen Wochenendhaus auf.

Die Feuerwehren brachen die Terassentür des Hauses auf, ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr zum Innenangriff vor. Mit einem Hochleistungslüfter pressten die Einsatzkräfte den Brandrauch aus dem Gebäude, so dass der Angriffstrupp eine bessere Sicht hatte. Ein in Stellung gebrachtes C-Rohr zum Außenangriff kam nicht zum Einsatz.

Die Feuerwehr aus Affoldern wurde zur Unterstützung mit Atemschutzgeräteträger nachalarmiert, deren Einsatz war aber beim Eintreffen in Bringhausen nicht mehr nötigt. Die Feuerwehr Bergheim-Giflitz brachte die Wärmebildkamera, die benötigt wurde, um Glutnester für Nachlöscharbeiten zu lokalisieren.

Der Brand war nach gut 20 Minuten so unter Kontrolle, dass die Freiwilligen bereits die Nachlöscharbeiten einleiten konnten. Gegen 20 Uhr kehrten die insgesamt 45 Feuerwehrleute wieder zur ihren Gerätehäusern zurück. Zur Brandursache und Schadenshöhe lagen der Feuerwehr keine Informationen vor. Eine Brandstiftung könne aber ausgeschlossen werden, hieß es. Laut Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam waren der erste Stock und das Dachgeschoss durch den Schwelbrand völlig zerstört worden.

Drei Einsätze an einem Tag
Für die Feuerwehren im Edertal war der Einsatz in Bringhausen bereits der dritte an diesem Tag: Im Laufe des Vormittags waren die Brandschützer auf Anforderung der Bahn zu einer Bahnanlage ausgerückt. Frühmorgens bereits galt es, nach einem schweren Verkehrsunfall in Wellen den Fahrer aus seinem Wagen zu befreien. (r/pfa)  


112-magazin.de berichtete ausführlich über den Unfall in Wellen:
Ungebremst gegen Haus: Vier Männer schwer verletzt (25.02.2017, mit Video/Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Sonntag, 26 Februar 2017 19:15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige