Glätteunfall in Freienhagen: 180 Meter Ölspur abgestreut

Montag, 30 Januar 2017 21:27 geschrieben von

FREIENHAGEN. Nach einem Glätteunfall in Freienhagen haben die örtliche Wehr sowie die Kameraden aus Sachsenhausen und Dehringhausen eine fast 200 Meter lange Ölspur abgestreut. Auch für die Einsatzkräfte war die Anfahrt wegen der Glätte nicht ganz ungefährlich.

Eisregen hatte am Sonntagmorgen für glatte Straße im Waldecker Stadtgebiet gesorgt. Wie die Feuerwehr Sachsenhausen auf ihrer Homepage berichtet, wurden die Feuerwehren Freinhagen, Dehringhausen und Sachsenhausen gegen 10.15 Uhr mit dem Stichwort "Betriebsstoffe aufnehmen nach Verkehrsunfall" in die Dehringhäuser Straße nach Freienhagen gerufen. Dort war ein VW Golf ins Rutschen gekommen, beim Aufprall auf eine Gartenmauer war dann die Ölwanne aufgerissen.

Das gesamte Motoröl war bei dem Unfall ausgetreten und verteilte sich aufgrund der Witterung auf einer Länge von etwa 180 Metern auf der kompletten Fahrbahn. Die Einsatzkräfte streuten das Öl ab, kehrte das Bindemittel ein und anschließend wieder zusammen, um es für eine fachgerechte Entsorgung wieder aufzunehmen.

Nachdem die Brandschützer unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Bernd Schäfer entsprechende Hinweisschilder aufgestellt hatten, wurde die Fahrbahn in Absprache mit der Polizei nach etwa einer Stunde wieder für den Verkehr frei. (r/pfa)


Link:
Feuerwehr Sachsenhausen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 30 Januar 2017 22:08

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige