Bad Arolsen: Hydrauliköl verwandelt Straße in Rutschbahn

Mittwoch, 28 September 2016 16:23 geschrieben von

BAD AROLSEN. Etwa 50 Liter Hydrauliköl, die aus einem Mülllaster ausliefen, haben die die Straße Am Leitegraben in eine Rutschbahn verwandelt. Die Feuerwehr rückte aus, um Abhilfe zu schaffen.

An einem Müllentsorgungsfahrzeug platzte am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr ein Hydraulikschlauch. Daraufhin verteilten sich nach Auskunft der Feuerwehr 50 Liter Hydrauliköl auf der Fahrbahn und am Straßenrand.

Die um 7.34 Uhr alarmierte Feuerwehr Bad Arolsen rückte daraufhin mit insgesamt vier Fahrzeugen und zehn Personen unter der Leitung von Wehrführer Gordon Kalhöfer zur Einsatzstelle aus. Vor Ort wurde Hydrauliköl aufgefangen, die Straße mehrfach mit Ölbindemittel abgestreut und gereinigt. Im Anschluss daran reinigten die Feuerwehrleute die Straße nochmals gründlich mit einer Seifenlauge. So verhinderten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte einen größeren Umweltschaden.

Trotz aller Bemühungen war der Asphalt auch nach mehrfacher Reinigung immer noch sehr rutschig. Daher entschied man sich in Abstimmung mit der Polizei, der Unteren Wasserschutzbehörde und der Stadt Bad Arolsen, die Straße für den Verkehr weiterhin zu sperren. Eine Fachfirma, die sich auf die Beseitigung solch hartnäckiger Ölverschmutzungen spezialisiert hat, wurde daraufhin beauftragt.

Der Einsatz der Feuerwehr Bad Arolsen war nach etwa viereinhalb Stunden gegen 12 Uhr beendet. (r/pfa)


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Mittwoch, 28 September 2016 20:21

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige