Schwertransport: 200 Liter Öl aus Trafo auf Straße gelaufen

Freitag, 20 Mai 2016 06:31 geschrieben von

AFFOLDERN. Kurz nach dem Start in Hemfurth-Edersee hat die Fahrt für einen 180-Tonnen-Schwertransport ihr vorläufiges Ende in Affoldern gefunden: Aus dem geladenen Trafo liefen größere Mengen Öl auf die Fahrbahn. Feuerwehren aus Affoldern, Hemfurth-Edersee und Bad Wildungen rückten aus, auch Anwohner waren zur Stelle und sorgten mit dafür, dass nichts in die Kanalisation floss.

Die Wildunger Polizei gab die Menge des ausgelaufene Öls mit geschätzten 200 Litern an. Der Schwertransport war den Angaben zufolge um 22 Uhr am Donnerstagabend im Kraftwerk in Hemfurth-Edersee losgefahren. Beim Abbiegen von der Brückenstraße in die Kasseler Straße in Affoldern kam es zehn Minuten später zu dem Zwischenfall: Beim Überfahren einer leichten Kuppe riss ein unter dem transportierten Trafo angebrachter Entleerungsschieber ab. Daraus floss Öl auf die Fahrbahn und drohte auch, in die Kanalisation zu laufen.

Laut Polizei waren sofort mehrere Anwohner zur Stelle, die Erde vor die Gullyeinläufe schippten. Die 20 eingesetzten Feuerwehrleute aus Affoldern und Hemfurth-Edersee brachten größere Mengen Ölbindemittel aus, die Bad Wildunger Feuerwehr lieferte weiteres Bindemittel zur Einsatzstelle. Zunächst hatte es am Morgen geheißen, die Kameraden aus der Badestadt hätten ihr als Öl-Tiger bezeichnetes Streugerät eingesetzt. Dies sei aber nicht der Fall gewesen, erklärte Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam gegenüber 112-magazin.de.

Der Schwertransport wurde den Angaben zufolge beiseite gefahren und abgesichert, die geplante Tour nach Dorsten konnte vorerst nicht fortgesetzt werden. Wie die Wildunger Polizei weiter berichtete, sollten am Freitag zunächst Arbeiten an dem Trafo vorgenommen werden, um ein erneutes Auslaufen von Öl während des weiteren Transportes zu verhindern. Dazu solle ein Kran anrücken und den Trafo anheben, hieß es. Während der Kran eingesetzt wird, müsse vermutlich die Straße gesperrt werden.


Links:
Feuerwehr Hemfurth-Edersee
Feuerwehr Bad Wildungen

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 20 Mai 2016 12:31

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige