Defekt am Streuer: Misthaufen gerät in Brand

Montag, 11 April 2016 13:19 geschrieben von

TWISTE. Teile eines größeren Misthaufens sind in der Feldgemarkung zwischen Twiste und Ober-Waroldern in Brand geraten. Grund dafür war laut Gemeindebrandinspektor Volker Bangert ein technischer Defekt an einem Miststreuer.

Wie Bangert am Montag auf Anfrage von 112-magazin.de bestätigte, war es am späten Samstagnachmittag gegen 17.30 Uhr zu dem Brand gekommen. Ein Landwirt hatte frischen, relativ trockenen Mist zur weiteren Rotte auf einen Haufen laufen lassen. Durch einen technischen Defekt am Streuwerk des Mistanhängers entzündete sich das Stroh und brannte. Mit einem Weidmann-Hofschlepper und durch den tatkräftigen Einsatz der etwa 25 Kameraden aus Berndorf und Twiste wurden die Glutnester abgelöscht.

Dabei waren zwei wasserführende Fahrzeuge im Pendelverkehr im Einsatz. Zur Sicherheit holten einige Kameraden noch einen Trecker mit Güllefass und Wasser aus der Twiste. Nach einer guten Stunde war der Einsatz beendet. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Stefan Rößner zusammen mit Marc und Klaus Figge. Schaden war nicht entstanden, auch hatte keine Gefahr einer Ausbreitung bestanden.


Link:
Feuerwehr Berndorf

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 11 April 2016 14:06

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige