Befürchtetes Feuer: Zum Glück nur verbrannte Chicken Wings

Donnerstag, 21 Januar 2016 17:14 geschrieben von

KORBACH. Erneut hat angebranntes Essen für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt: Auf dem eingeschalteten Herd vergessene Speisen lösten am Donnerstag eine Rauchentwicklung in einem Hochhaus aus, daraufhin eilten die Kameraden um Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt mit vier Fahrzeugen zum "Brandort".

Ein Bewohner eines Hochhauses am Stadtrand wollte sich nach Auskunft der Korbacher Feuerwehr sogenannte Chicken Wings zubereiten, stellte einen Topf auf den Herd und schaltete diesen ein. Anschließend ging der Mieter aus der Wohnung, ohne den Herd auszuschalten. Dies hatte zur Folge, dass das Essen auf dem Herd anbrannte und zu einer Rauchentwicklung führte. Durch das Piepsen der Rauchmelder wurden die Nachbarn auf das vermeintliche Feuer aufmerksam und alarmierten die Rettungskräfte.

Da der Mieter noch nicht wieder nach Hause gekommen war, mussten die Einsatzkräfte die Tür mit Spezialwerkzeug öffnen. Ein Trupp ging unter Atemschutz in die Wohnung vor, schaltete den Herd aus und brachte den Topf ins Freie.

Nachdem der Einsatz abgeschlossen war, bauten die Einsatzkräfte einen neuen Schließzylinder ein und übergaben den Schlüssel an den inzwischen wieder eingetroffenen Mieter. Die Hausbewohner, die vorsorglich das Gebäude verlassen hatten, konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.


Link:
Feuerwehr Korbach

Letzte Änderung am Donnerstag, 21 Januar 2016 17:33

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige