EDERBRINGHAUSEN. Ein Fehler beim Abbiegen führte zum folgenschweren Zusammenstoß. Eine 84-jährige Fahrerin aus Korbach bog mit ihrem Golf von Ederbringhausen kommend nach links auf die B252 ab und übersah dabei...
LAHNTAL. Tödliche Verletzungen erlitt ein 80 Jahre alter Autofahrer bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 62 zwischen dem Cölber Eck und Göttingen. Der Senior war gegen 7.55 Uhr mit seinem Opel...
KORBACH. Erneut muss die Polizei in Korbach eine Verkehrsunfallflucht bearbeiten und ist auf Zeugenaussagen angewiesen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeidienststelle unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. Laut...
FRANKENBERG/EDERBRINGHAUSEN. Derzeit ist die Bundesstraße 252 zwischen Frankenberg und dem Abzweig nach Ederbringhausen für den Verkehr gesperrt worden. Nach Angaben der Polizei sind mehrere Autos in einen Unfall...
FRANKENBERG. Die Vorfahrt missachtet hat am Montag eine 19 Jahre alte Frau aus Frankenau, als sie mit ihrem blauen Polo gegen 12.30 Uhr die Auestraße aus Richtung Röddenauer Straße kommend befuhr. Zeitgleich näherte...

Tipp: Weihnachtsgeschenke sicher im Netz kaufen

Donnerstag, den 06. Dezember 2012 um 11:03 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt
Tipp: Weihnachtsgeschenke sicher im Netz kaufen Foto: kaufenmitverstand.de

WALDECK-FRANKENBERG. Noch nie wurden so viele Waren im Internet bestellt wie im Jahr 2012. Auch für das diesjährige Weihnachtsgeschäft hoffen die digitalen Verkäufer auf viele Kunden. 112-magazin.de gibt Tipps für den sicheren Weihnachtseinkauf.

Käufer sollten mit offenen Augen auf Shopping-Tour gehen. Die Kampagne „Online Kaufen - mit Verstand!" der Polizeilichen Kriminalprävention, an der Ebay und der deutsche Versandhandel beteiligt sind, hat „Sieben Goldene Regeln" für den sicheren Einkauf im Netz aufgestellt.

Vor allem: Betrüger locken ihre Opfer mit niedrigen Preisen. Deswegen sollte jedes Angebot genau geprüft werden, rät die Polizei. Die „Sieben Goldenen Regeln" zum sicheren Einkauf im Internet:

  • Wählen Sie sichere Passwörter und geben Sie diese niemals an Dritte weiter.
  • Achten Sie auf technische Sicherheit bei der Datenübertragung.
  • Überprüfen Sie die Seriosität des Anbieters.
  • Prüfen Sie Artikelbeschreibung sowie Versand- und Lieferbedingungen.
  • Wählen Sie sichere Zahlungsmethoden.
  • Achten Sie auf Ihr Widerrufs- oder Rückgaberecht bei gewerblichen Anbietern.
  • Schützen Sie sich vor Datenklau.

Wer Opfer eines Betrugs geworden ist, sollte sich immer an die Polizei wenden, auch wenn es sich nur um kleine Beträge handelt.


Link:
Kampagnenwebsite www.kaufenmitverstand.de

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 06. Dezember 2012 um 08:58 Uhr