Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Sachsenweg

Montag, 12 August 2013 20:12

Diebe machen mit zwei Laufvögeln die Fliege

BAD LAASPHE. Zwei als Nandus bezeichnete Laufvögel sind von einem Bauernhof in Bad Laasphe gestohlen worden. Von den Tätern fehlt ebenso wie von den Tieren bisher jede Spur.

Laut Polizeibericht von Montag kamen die Tiere in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einem Bauernhof im Sachsenweg abhanden. Nandus sind eigentlich in Afrika beheimatet und gehören zur Familie der Laufvögel. Da die Tiere flugunfähig sind, schließt der Besitzer ein Ausbüxen über den doppelten Zaun aus.

Bei den Vögeln handelt es sich um ein Männchen und ein Weibchen, beide circa 1,50 bis 1,60 Meter groß und zusammen etwa 1000 Euro teuer. Der Landwirt bekam die beiden Nandus bereits als Küken und zog sie von Hand auf.

Die Bad Berleburger Polizei ermittelt wegen Diebstahls. Sachdienliche Hinweise möglicher Zeugen zu den Dieben oder zum Verbleib der Tiere nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02751/909-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 05 Juni 2013 07:59

Küchenbrand: Drei Verletzte, hoher Schaden

PADERBORN. Ein Küchenbrand in einer Parterrewohnung eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses am Sachsenweg hat hohen Sachschaden hinterlassen. Drei Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus.

Das Feuer brach am Montagabend um kurz nach 20 Uhr in der Küche einer Hochparterrewohnung aus, die von einem Ehepaar (82/ 84) bewohnt wird. Die Flammen breiteten sich schnell aus und schlugen auf dem Fenster. Starker Rauch zog ins Treppenhaus. Die 82-jährige Bewohnerin und eine 54-jährige Frau, die sich in der Wohnung aufhielt, retteten sich auf den Balkon. Feuerwehrmänner brachten beide Frauen in Sicherheit.

Mit Hilfe einer Drehleiter mussten die Mieter der Wohnung über der brennenden Küche, ein 40-jähriger Mann und eine 46-jährige Frau, von der Feuerwehr gerettet werden, da eine Flucht durch das verqualmte Treppenhaus nicht mehr möglich war. Die Feuerwehr rückte unter Atemschutz in die brennende Wohnung vor und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle.

Mit Rettungswagen wurden die 82-Jährige, die 46-Jährige und der 40-jährige Mann ins Krankenhaus gebracht. Die Seniorin musste stationär aufgenommen werden. Die Brandwohnung und die darüber liegende Wohnung sind derzeit unbewohnbar. Sämtliche anderen Bewohner konnten nach dem Feuerwehreinsatz zurück in ihre Wohnungen. Der Gebäudeschaden wird vorläufig auf über 100.000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat inzwischen die Untersuchungen zur Brandursache abgeschlossen. Das Feuer ist auf einen technischen Defekt in einem Elektrogerät auf der Küchenarbeitsfläche zurückzuführen. Die verletzte 82-jährige Wohnungsbewohnerin wird weiterhin im Krankenhaus behandelt.

Publiziert in PB Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige