Hangsicherungsarbeiten am Diemelsee - Vollsperrung

Sonntag, den 10. November 2019 um 15:03 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Hangsicherungarbeiten am Diemelsee. Hangsicherungarbeiten am Diemelsee. Symbolfoto: 112-magazin

DIEMELSEE. Hessen Mobil vollzieht in den kommenden Wochen umfangreiche Hangsicherungsmaßnahmen an der Kreisstraße 71 am Westufers des Diemelsees.

Erweitert wird der bestehende Schutznetz auf dem Hang zwischen der Stormbrucher Brücke und dem Jugendzeltplatz wird um 350 m² erweitert. Zusätzlich wird entlang der Kreisstraße ein Steinschlag-Schutzzaun errichtet. Die Geologen aus dem Kompetenz-Center "Geotechnik" von Hessen Mobil haben an dem betreffenden Hang eine fortschreitende Erosion festgestellt. Zum Schutz der Verkehrsteilnehmer vor Steinschlag müssen jetzt zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen werden.

Das Schutznetz sieht aus wie ein überdimensionaler Maschendrahtzaun. Es ist jedoch deutlich stärker als die übliche Gartenabgrenzung. Die von Hessen Mobil beauftragte Fachfirma wird das Drahtgeflecht an rund 50 Stellen im Hang befestigen. Hierzu werden Bohrlöcher gesetzt, in dem dann ein bis zwei Meter lange Anker aus Stahl einbetoniert werden.

Die Arbeiter sind während dieser Arbeiten durch Kletterausrüstung gesichert. Insgesamt wird das Netz später eine Fläche von rund 400 m² abdecken. Der 42 Meter lange Steinschlag-Schutzzaun wird an sechs 1,5 Meter hohen Stahlpfosten befestigt. Die Pfosten erhalten einen Betonsockel und sind zusätzlich mit je zwei Stahlseilen fest im Boden verankert.

Zeitgleich führt die Gemeinde Diemelsee Arbeiten am Gehweg durch. Auf einer Länge von rund 130 Meter, ist dieser in Richtung See abgerutscht und muss nun neu befestigt werden. In diesem Zuge wird auch das alte Holzgeländer durch ein Geländer aus Metall ersetzt. Während der Bauzeit vom 11. November bis voraussichtlich Mitte Dezember 2019 muss die K 71 zwischen Giebringhausen und der Stormbrucher Brücke aus Gründen der Arbeitssicherheit voll gesperrt werden. Die Umleitung über Stormbruch ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Die Zufahrt zu dem Wirtschaftsweg "Am Stein" ist in der Zeit nur aus Richtung Giebringhausen möglich. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert rund 50.000 Euro in die Hangsicherung an der Kreisstraße.

Hessen Mobil, der Landkreis Waldeck-Frankenberg sowie die Gemeinde Diemelsee bitten Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Sonntag, den 10. November 2019 um 15:41 Uhr