Zwei Schwerverletzte, 20-Jährige eingeklemmt

Samstag, den 06. April 2013 um 17:08 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Mit der Rettungsschere musste die Feuerwehr die eingeklemmte Fahrerin aus ihrem Wagen befreien. Mit der Rettungsschere musste die Feuerwehr die eingeklemmte Fahrerin aus ihrem Wagen befreien. Foto: pfa/Archiv

BRAKEL. Eine 20 Jahre alte Autofahrerin ist beim Zusammenstoß mit einem Mercedes Sprinter in ihrem Wagen eingeklemmt worden. Feuerwehrleute mussten die junge Frau mit hydraulischem Gerät befreien.

Die 20-Jährige fuhr am Freitag gegen 6.30 Uhr mit ihrem VW Polo aus Richtung Bellersen zur Ostwestfalenstraße. Hier bog sie nach links in Richtung Brakel ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem 71-jährigen Fahrer eines Mercedes Sprinter, der auf der B 252 von Brakel in Richtung Steinheim unterwegs war.

Durch den Anprall wurde die junge Fahrerin in ihrem Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sowohl die junge Frau als auch der 71-Jährige erlitten schweren Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in die Krankenhäuser nach Höxter und Bad Driburg gebracht.

An den Fahrzeugen entstanden Schäden von etwa 9000 Euro. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Ostwestfalenstraße war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme bis 8.15 Uhr voll gesperrt.