Glatteis: Fahrer stirbt nach Überschlag

Dienstag, den 04. Dezember 2012 um 12:59 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

BAD DRIBURG. Am Dienstagmorgen ist bei einem schweren Verkehrsunfall in Bad Driburg ein PKW-Fahrer verstorben. Die Polizei mahnt zu mehr Vorsicht bei Eisesglätte.

Der 32-Jährige hatte gegen 8.18 Uhr die K18 von Brakel über die Emder Höhe in Richtung Bad Driburg befahren. Kurz vor Bad Driburg verlor er nahe der Einmündung zur K9 die Kontrolle über seinen VW Golf. Das Fahrzeug geriet bei stellenweise auftretendem Glatteis ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen touchierte einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen und fuhr hinter die beginnende Schutzplanke.

Der Golf überschlug sich und landete in einem Bachlauf auf dem Dach. Der angeschnallte Fahrer erlag vor Ort seinen schweren Unfallverletzungen, die Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen. Ein Abschleppunternehmer hob gegen 9.40 Uhr das total zerstörte Fahrzeug aus dem Gewässer. Mit diesem Unfall hat die Polizei Höxter den siebten Verkehrstoten in diesem Jahr zu beklagen.

Anderthalb Stunden vorher hatte es an dieser Stelle bereits einen Unfall gegeben. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Straßenglätte prallte ein 45-Jähriger mit seinem Ford Focus in die Leitplanke. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.500 Euro.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 04. Dezember 2012 um 13:00 Uhr