Schwerer Fahrradunfall in Bad Laasphe

Samstag, den 23. Mai 2020 um 21:16 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Der Radfahrer schlug nach der Kollision unter einem geparkten Plw ein und wurde schwer verletzt. Der Radfahrer schlug nach der Kollision unter einem geparkten Plw ein und wurde schwer verletzt. Fotos: Matthias Böhl, 112-Magazin

BAD LAASPHE. Ein 57-jähriger Fahrradfahrer ist am Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Bad Laasphe schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen werden.

Der Mann war gegen 08.30 Uhr mit dem Fahrrad vom Ditzroder Weg in Richtung Gennernbach unterwegs, als ihm auf dem Gefällestück ein Pkw Gespann mit Pferdeanhänger entgegen kam. Dessen Fahrerin wollte nach rechts in die „Untere Bienhecke“ abbiegen. Wie genau es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam, ist derzeit noch immer Stand der Ermittlungen. Es ist bisher nicht genau klar, wer von beiden zu weit in den Bereich der Gegenfahrbahn geraten ist. Außerdem ist noch offen, mit welcher Geschwindigkeit der Radfahrer unterwegs war. Fest steht, dass der Radfahrer mit dem rechten Außenspiegel des Pkw-Gespanns kollidierte und dann die Kontrolle über sein Rad verlor. Der Spiegel am Pkw wurde durch den Aufprall abgerissen, der Radfahrer stürzte und schlug unter einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw ein. Dabei verletzte der Mann sich schwer. Leider hat er keinen Helm getragen.

Vor Ort wurde der 57-jährige vom DRK Rettungsdienst und dem Bad Laaspher Notarzt versorgt und anschließend mit dem ADAC Rettungshubschrauber „Christoph 25“ in eine Siegener Klinik geflogen. Streifenwagenbesatzungen aus Bad Berleburg und Bad Laasphe führten die Unfallaufnahme durch. Der Ditzroder Weg blieb rund eine Stunde lang voll gesperrt, die Fahrerin des Pkw blieb unverletzt.