A 7: Nasse Fahrbahn – Lkw im Straßengraben

Dienstag, den 21. Juli 2015 um 11:24 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Die beiden Verletzten wurden am Unfallort notärztlich versorgt. Die beiden Verletzten wurden am Unfallort notärztlich versorgt. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Zu einem Alleinunfall mit einem Schaden von 100.000 Euro kam es am Montagabend auf der A 7. Ein Sattelzug geriet wegen der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Dabei wurden der Fahrer und seine Beifahrerin verletzt.

Gegen 23 Uhr kam ein Lkw aus Bremen zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel Nord ins Schleudern. Der 54-jährige Fahrer versuchte noch durch Gegenlenken wieder in die Spur zu kommen, was aber nicht gelang.

Der Sattelzug prallte daraufhin gegen die Leitplanke, stellte sich quer zur Fahrbahn und rutschte  dann in den rechten Straßengraben. Bei dem Unfall verletzten sich der 54-Jährige und seine Beifahrerin. Beide wurden in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der Bergungsarbeiten musste die A 7 in der Nacht zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Lutterberg umgeleitet. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die Bergung dauerte fast die ganze Nacht, erst zu Beginn des morgendlichen Berufsverkehrs war die A 7 wieder komplett frei. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 21. Juli 2015 um 12:05 Uhr