Motorrad prallt frontal gegen Auto: Zwei Schwerverletzte

Samstag, den 30. Mai 2015 um 10:36 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach dem schweren Unfall war auch der Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen im Einsatz. Nach dem schweren Unfall war auch der Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen im Einsatz. Foto: pfa/Archiv

OLSBERG. Schwere Verletzungen haben ein Motorradfahrer und seine Mitfahrerin bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Auto erlitten. Unter anderem war der Rettungshubschrauber an der Unfallstelle im Einsatz.

Ein 68 Jahre alter Autofahrer war am Freitag gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße 480 n von Olsberg kommend in Richtung Winterberg unterwegs. Beim Linksabbiegen in Richtung Carlsauestraße missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines aus der Gegenrichtung kommenden Motorrades. Im Einmündungsbereich kam es trotz Vollbremsung des Kradfahrers zum Frontalzusammenstoß.

Der Kradfahrer und seine Sozia stürzten und wurden schwer verletzt. Vor Ort wurden zur Versorgung der Verletzten ein Notarzt und der Rettungsdienst des Hochsauerlandkreises sowie Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen im Einsatz. Die Schwerverletzten wurden in die Klinik nach Dortmund-Nord geflogen beziehungsweise mit dem RTW ins Krankenhaus nach Winterberg gebracht.

Die Feuerwehr Olsberg war im Einsatz. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon. Angaben über die Schadenshöhe und die Herkunft der Beteiligten machte die Polizei am Samstag nicht.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Samstag, den 30. Mai 2015 um 10:39 Uhr